Beiträge von Gulf-Racing

    Wenn Du nicht dauernd Nachts unterwegs bist würde es für mich persönlich keinen Grund geben umzusteigen, ausser Du nimmst die Verstellversion. Geht für mich Hauptsächlich drum, Kontaktzündungen zu ersetzen. So einfach wie geht ... und die SIP fand ich jetzt echt gut

    macht die verstellversion für n straßenblechmoppet mit moderatem motorseitigen umbau und der prämisse eigentlich nur gemütlich dolce vita mäßig von a nach b zu kommen denn sinn ? ich hätte jetzt die variante mit statischem zzp genommen.

    Heute zum ersten mal die SIP Zündung in ne V50 eingebaut. Kann nur empfehlen,sehr gut verarbeitet,Einbauanleitung (leider nur auf Englisch, übersetzung wäre cool).

    Ansonsten gibt´s nix zu meckern klatschen-)


    Hatte Anfangs übersehen das der Spannungsregler zwingend über das Chassis auf Masse zu legen ist. Da hat´s mir 2 Satz Birnen durchgehauen.Nachdem ich die Masse verlegt hab ging das einwandfrei.

    Klingt gut. Einbau und einstellung tatsächlich so einfach wie beschrieben? ich hab keine lust mehr auf gebastel..... wie wäre das zu verbauen wenn ich nen zündschlüssel zwischenschalten will ? auftrennen am zündungsplus zwischen zgp und spule ?

    Hat schon jemand erfahrungen mit dem neuen zündungskit aus landsberg am lech ? da ich massive elektrik probleme mit meiner kleinen habe, bin ich am überlegen das mal zu verbauen.... wenn also jemand ne 12V kontaktlos mit kleinem Konus braucht.... ^^

    Dann hast du weiterhin ein Falschluft Problem. Bei Wärme dehnt sich da etwas aus , was nicht soll. Sehe dir nochmal die Dichtfläche zwischen ASS und Motor an. Evtl. die Flächen mal etwas nachplanen.
    Vergaser sitzt ganz drauf, Filzring ist drin und gefettet?
    Hattest du denn 12V, als du die ersten km gefahren bist, also bis zum Klemmer?
    Klemme den Kabelbaum mal am Kästchen an der Schwinge ab und dann messe dann mal die Spannung. Wenn da 6V anliegen,ist die ZGP, oder eine Spule kaputt. Die kann man ja dann einzeln durchmessen.


    Wie gesagt, was die elektrik angeht hab ich nen verdacht. die spulen für die bordspannung sind ja in reihe geschaltet, ergo müsste sich die spannung addieren und ungeregelt irgendwo zwischen 12 und 30 Volt je nach drehzahl rumgeistern. Das sollte ja messbar sein.
    Die 12V Zündung kam nach dem Klemmer rein.
    Filzring ist drin und gefettet, dichtung zwischen ASS und block wurde mit silikon verbaut, ist auch dicht. die stellen hab ich sowohl im kalten als auch im warmen zustand mit startspray gecheckt weil ich kurz nach einbau tatsächlich noch n falschluft problem hatte. was dann aber mittels neuer ASS Hülse und eben noch mehr fett und passendem drehmoment an entsprechenden stellen behoben wurde. Zylinderfuß und Kopf, ASS an jeder stelle, Gaser, Krümmer und alle sonst noch in frage kommenden Stellen wurden mittels startspray kontrolliert. ohne ergebnis. Evtl. n Haarriss im Gaser? der nach ner gewissen Zeit aufgeht? Obwohl der ja ansich thermisch recht gut entkoppelt ist vom Motor. Also bis der Gaser warm wird dauerts ja schon noch nen Moment. Zumal der ja durch das Gemisch eigentlich ne recht gute innere Kühlung haben müsste.
    Also so ganz unbedarft bin ich nicht da rangegangen.... nur langsam echt ratlos. Und würde mich echt schwer wundern wenn sich der Kuluseitige Simmerring ohne Laufleistung und genügend schmierung dazu entscheiden sollte die biege zu machen.Zumal ich wenig lust hab den Block zu spalten.... ;( ;(



    Nachtrag:
    Ich hab mich jetzt mal auf vespaservizio durch die schaltpläne gewühlt und meine vermutung bestätigt bekommen. ist die ZGP von ner PK 50/125 ( CEM 134/ A2 ) ( 6 Kabel) habe 5 der kabel identifiziert, blau,rot,weiß,schwarz und einmal grün. für CDI und bordversorgung. das letzte grüne gibt mir allerdings rätsel auf... Killswitch evtl? den hab ich aber anders gelöst indem ich das rote kabel von der CDI über ein Zündschloss bei bedarf auf masse lege. ergo könnte ich das kabel ja eigentlich ignorieren oder ?
    @chup4 Hilf mir bitte ;( ;( ;(


    Habe die 4 spulen die für die bordversorgung verantwortlich sein könnten durchgemessen, liegen alle etwa bei 0,7 ohm bis auf eine die bei 0,5 ohm rumkrebst, aber das sollte ja noch innerhalb der tolleranz liegen.

    Hast du die ZGP neu genommen, oder eine gebrauchte eingebaut? Passen die Komponenten zusammen, also Polrad und ZGP?
    Wenn der Motor selbständig hochdreht, ist es eigentlich immer Falschluft. Dann eben nicht am Vergaser, sondern an den Simmerringen. Riecht das Oel sprittig? Wenn ja, wird es der kuluseitige Simmerring sein.
    Ne 92 HD ist vielleicht etwas fett. ..Wie sieht das Kerzenbild aus?
    Hat aber nichts mit dem hochdrehen zu tun.


    ZGP ist gebraucht gekauft worden, vor Jahren schon... Polrad wurde für die ZGP nachgekauft. Möglicherweise da der Fehler? kann ich mir aber nicht vorstellen ehrlich gesagt.
    Simmerringe durch kann ich mir auch nicht vorstellen, der bock ist nach der motorüberholung keine 100km gelaufen, hat dann bei 70 geklemmt und stand dann ne ganze weile wieder rum. HD ist bewusst so fett gewählt, will die ersten 100km erstmal weniger risiko eingehen. Lieber nen ticken zu fett als zu mager. Hat mich die eine oder andere erfahrung mit dem V8 der hier noch rumsteht gelehrt... Kerzenbild ist noch kein Aussagekräftiges vorhanden weil nicht genügend Km zusammengebracht um was vernünftiges ablesen zu können.
    Das problem ist ja, abgestimmt ist die wunderbar... hängt am gas wie die sau, hatte n wunderhübsches standgas. aber sobald der bock gefahren wird oder etwas wärmer wird, dreht sie hoch.
    und dat versteh ich nicht so ganz. weil eben falschluft ausgeschlossen wurde so gut es ging. ich kann den motor ja nicht in ner reinen Startspray atmosphäre laufen lassen....

    Soooo, ich mal wieder.....
    wäre was für @chup4 ....
    Ich hab vor eonen umgerüstet auf 12V kontaktlos auf meiner fuffi. jetzt wollte ich dann doch mal wieder zweirad fahren und hab getan was man da so tut....
    Jetzt habe ich keinerlei saft ab der zgp. wenn ich die anschlüsse messe kommen da knapp 6V raus, das wars. laufen tut sie, aber die bordspannung ist nicht vorhanden. Kabelbaum und gleichrichter für 12V sind vorhanden und lechzen nach strom, aber ich krieg einfach keinen saft raus. werd morgen mal die spulen durchmessen und mal schauen ob da eine gestorben ist, könnte die spannungsdifferenz erklären, aber sicher bin ich mir nicht so ganz.
    nächstes problem ist der vergaser. und nein, es ist keine falschluft... sowohl im warmen als auch kalten zustand mit startspray eingenebelt, ist nix passiert.
    wenn ich jetzt aber nun den esel laufen lasse, dann dreht sie nach 5 oder 10 min im stand von alleine hoch. standgas ist soweit runtergedreht das die einstellschraube rausfällt. bin so langsam am ende of my latin. mag jemand da weiterhelfen? ist ein 19.19er, 92er HD, 42erND, gemisch 2 umdrehungen raus, polini airbox. das ganze für nen 102er RMS blueline mit mazzuwelle, drehschieber und sito banane.
    wenn da jemand weiterhelfen könnte würd ich mich glatt mit n paar bier revanchieren...