Beiträge von Rennvespe

    ... ich will, ....ich will, ....ich will, ....ich will, ....ich will, ....ich will, ...ich will, ....ich will, ....ich will,



    Der User unter mir sieht grade die Sendung mit dem: ,,Iiiiiiiiiccchhhh bin Bereit!!!".

    So, heute first start mit der neuen Polinitronic -> läuft, ca. 2 min lang.


    Danach abgestellt, weil noch kein lüfter montiert ist, damits nicht zu warm wird.


    5 min später, 1 mal gekickt ->knack!! -> Kolbenring im Auslass eingehakt und sauber abgebrochen. 2-) Jetzt ist halt die frage, bei welcher Firma man den Kolbenringhaltepin versetzen lassen kann, oder ob man das sogar selber machen könnte, da der Pin doch tatsächlich so knapp am Auslass vorbeistreift, sodass der Kolbenring geradeso aushaken kann. :thumbup: (Natürlich war/ist alles sauberst entgratet, etc.)


    MfG Roland


    PS.: Sorry für die nicht Makros.


    Edith: Kann man mit WD40 ein Kurbelgehäuse reinigen/auswaschen, ohne dass das Zeug irgendwas in mitleidenschaft zieht, Simmeringe, lager etc. .?


    Edith, die 2.: Der mittlere Strich zeigt an wo sich der Pin befindet.


    Unglaublich, einfach zum :+1

    Aha, man lernt nie aus. ^^ Aber den Blowback reduzierts meiner meinung nach trotzdem nicht. Wie soll den auch der ganze saft ohne druck durch den kleinen schlauch in die bottle hineinfließen?


    Die Malossi hat zwar den Vorteil des variablen Volumens, aber sie ist nicht auf lange dauer benzinresistent. Ein nachbar von mir fährt das Teil seit ca. einem halben Jahr auf seiner Aprillia sx und die BB ist mittlerweile spröde und undicht geworden, und die Plastikbox von Polini ist angeblich von Haus aus schon eher schlecht verarbeitet.

    Höchst unwahrscheinlich dass die Boostbottle den Blowback reduziert. Die Boostbottle ist hauptsächlich da um den Überschüssigen sprit, wenn man vollgas fährt und dann den hahn zudreht, aufzufangen, und dann später wider abzugeben.


    Die schlauchlänge so kurz wie möglich wählen, um den Wirkungsgrad zu erhöhen, und das Volumen sollte iegentlich wurscht sein, denk ich.


    MfG :-7

    Dann stimmt womöglich etwas mit dem Schwimmer im Vergaser nicht, oder die Hauptdüse ist zu klein, oder Zzp stimmt nicht, oder die Spritzufuhr wird sonst wo gedrosselt. Am besten den tank/benzinhahn/schlauch reinigen, dann den vergaser reinigen, und wenns immer noch nicht gscheit läuft, kontrollieren ob der vergaserschwimmer freigängig ist, und ob er nicht ein ganz kleines bisschen nach oben gebogen ist.


    Der Zylinder/kolben sind durch die reiber wahrscheinlich auch arg in mitleidenschaft gezogen worden. Das mit der schwachen kompression erklärt sich durch kaputte Kolbenringe.


    MfG

    Auf den verdacht bin ich auch schon gekommen und zur vorsorge habe ich alles ausgetauscht. Es ist alles komplett neu, die komplette zündanlage, deshalb kotzt mich das ganze ja so an.

    Seit einem halben jahr scheiße ich jetzt mit der kiste um, und jetzt, 4 wochen nach dem zusammenbauen rührt sich nix. Zuerst gabs einen funken der aber zu schwach war um die blöde fotze zu starten, und jetzt wo die neue zündung drin, und ein riesen haufen nerven und laune weg sind, kommt gar kein funke mehr, und ich wette sobald auch ein funken kommen würde, springts trotzdem nicht an, das undankbare dreckige miststück!!!!


    Es ist unglaublich, ich habe immer alles sorgfältigst eingebaut und sauberst montiert und alle anleitungen sorgfältig studiert, und schönes wetter hatten ich die letzten wochen auch noch, was bei uns eine ausnahme ist, aber es tut sich rein garnichts, ich will endlich wider fahren, und/oder den scheiß motor hören!!! Die Saison ist im vollen gange, und jeder fährt herum, nur ich muss zu hause sitzen!!! Es ist so zum Kotzen! Aber egal wie mir die verdammte Reuse am herzen liegt, wenns so weitergeht sammle ich die ganze scheiße zusammen und schmeiß sie in den nächsten hochofen!!! X( :-8 :+5 :+1 :-1 wuetend-)