Beiträge von bjwgeseke

    Ich leider auch nicht, obwohl ich Interesse hatte. Wurde nur zu Hause nicht genehmigt X(. Und der wohnt nur halbe Stunde von mir entfernt.

    Das war bei mir die male auch so, dass er verbindliche Reservierung nur gegen Anzahlung gemacht hat.

    Der Verkäufer hat bei YouTube ja auch ein ausführliches Video zu dem Roller drin.

    Macht einen guten Eindruck bis auf die Lackschäden nach dem Sturz. Fährt sich im Video auch schön.


    Ich hab bei dem auch schon zwei Roller gekauft, war immer alles so wie beschrieben.


    Konntest du ihn von 1690€ runterhandeln? Ich hatte da beim Handeln nie Erfolg, fand die Preise aber auch fair.

    Moin,


    Zum Ölverbrauch kann ich noch nichts sagen, bin nur vorhin mal die 25 km gefahren.


    Auch vorher bin ich seit dem SpontanKauf vor 11 Monaten nur einmal die 25 km gefahren, auf denen es dann die Probleme gab, ansonsten nur ein paar Kurzstrecken. Werde das mal im Auge behalten.


    Stecker habe ich heute morgen den von NGK mit 5 kOhm bestellt, dann kann ich ja bei der normalen Kerze bleiben.


    Werde den ZZP auf jeden Fall nochmal richtig einstellen, dann hab ich es endlich mal selbst gemacht, auch wenn Strich auf Riemenscheibe erstmal reicht, um das Problem einzugrenzen.


    Den Sito Krümmer hab ich bei SiP nicht gefunden, nur deren Eigenmarke, und der sieht mir so aus als wenn ich selbst versucht hätte, den zusammen zu basteln.

    Habe aber jetzt woanders den Sitokrümmer aufgetan.


    Widerstand Pickup werde ich noch messen. Ist der Widerstand im kalten Zustand und bei Betriebswärme gleich oder ist da ein Unterschied?


    Werde wahrscheinlich frühestens in 2 Wochen dazu kommen, weiterzuschrauben, aber werde dann berichten.


    Erstmal vielen Dank für die super Tipps :thumbup:


    Beste Grüße aus OWL


    Bernd

    Das Pickup erzeugt keine Fehlzündungen.

    Es geht oder nicht.

    Alles andere kommt von der CDI .

    Fehlzündungen bei Betriebswärme kommt in den aller meisten Fällen von der CDI oder von einem Kerzenstecker der Durchschlägt.

    Hallo zusammen, bin jetzt in der letzten Woche endlich ein ordentliches Stück weitergekommen.


    Habe jetzt mal eine längere Runde gedreht, nachdem ich den Motor gespalten und mit neuen Lagern und Simmerringen versorgt habe.

    CDI habe ich gewechselt, bei der alten lag der Widerstand grün gegen weiß bei 117 kOhm. Hab das Pickup erstmal belassen.


    Vergaser habe ich mit Ultraschall gereinigt. Die obere Gemischschraube hab ich jetzt nach einigem Probieren auf 4,25 Umdrehungen raus eingestellt.

    Die untere Leerlaufschraube musste ich ganz anders einstellen als hier an einigen Stellen beschrieben. Diese musste ich knapp 14 Umdrehungen rausdrehen damit die Drosselklappe soeben geöffnet ist.

    Die Vespa springt erst nach einigem Orgeln an, dreht dann kurz relativ schlecht hoch, nachdem ich dann einmal hochgedreht habe läuft der Motor stabil und dreht auch gut hoch.


    Das Problem, dass der Roller bei Betriebswärme nur noch Fehlzündungen hat und kaum vorwärts kommt ist weg.

    Bei kaltem Motor läuft die Vespa ca. 55 -60 km/h, allerdings ist der Gasgriff da noch nicht am Anschlag. Wenn ich ganz bis zum Anschlag drehe, kommt es zu Zündaussetzern und die Drehzahl geht runter. Wenn ich zurückdrehe, läuft die Vespa aber ganz normal sofort mit 55-60 weiter.

    Bei Betriebswärme treten diese Symptome schon bei etwa 50 km/h auf, insbesondere wenn man leicht bergab fährt. Wenn ich den Gasgriff etwas zurückdrehe oder in der Ebene fahre, fährt der Roller normal weiter. Also ganz anders als im Sommer als ich nur noch sehr langsam vorwärts kam und der Roller beim Fahren auch ganz aus ging.

    Die Bedüsung des Vergasers ist noch die Originale, d.h. 74 HD, 65 Chokedüse und 40/120 Lehrlaufdüse, alle gereinigt und durchgepustet.


    Was mir beim Lesen dieser Beiträge noch einfiel, ist, dass ich das Zündkerzenkabel und Stecker noch nicht gewechselt habe. Das werde ich jetzt noch nachholen.

    Gibt es sonst noch eine Erklärung für das Verhalten?


    Zündkerze hab ich mir nach 25 km Fahrt angesehen. Für meine Begriffe ist das annähernd rehbraun.



    Kann der Auspuff solche Symptome erklären? Ich habe mir ohnehin einen Sito Plus bestellt, der morgen ankommen sollte. Wenn ich diesen eingebaut habe, sollte ich die Bedüsung anpassen, oder? Gibt es Empfehlungen, womit ich anfangen sollte? Habe mit sowas noch nie experimentiert. 80er HD im Vergleich zur 74 er Standarddüse oder ist das zu groß? (50 ccm Originalzylinder)


    Viele Grüße


    Bernd

    Ein Klacken ist da zu hören. Nur vielleicht ist das nur die Schaltgabel die gegen die Hinterachswelle schlägt. Muss man beim Motorzusammembau etwas beachten, damit die Schaltgabel richtig in die Nut der Antriebswelle kommt? Ich habe wie in der Anleitung beschrieben die Hinterachswelle einfach in die grosse Gehäusehälfte gesteckt, dann die kleine Hälfte draufgesetzt. Wahrscheinlich liegt da das Problem ?


    Kupplungsschrauben sind die alten, dürften also nicht zu lang sein. Ich kann in Leerlaufdrehzahl das Rad auch problemlos festhalten ohne dass der Motor ausgeht. Das sollte doch nicht gehen, wenn der Freilauf das Problem ist oder?

    Nachdem sich das Problem mit dem zu kurzen Schaltdraht gelöst hat, hab ich den Roller tatsächlich zum Laufen gebracht.

    Allerdings hab ich jetzt das Problem, dass egal ob ich auf 0 oder auf 1 schalte permanent Kraftschluss zur Hinterachswelle vorhanden ist, d.h. das Rad dreht permanent mit bzw beim Schieben dreht sich die Kurbelwelle mit.


    Wo kann das Problem liegen? Der Schaltarm bewegt sich beim Schalten. Die Hinterachswelle habe ich eigentlich direkt wieder so eingesetzt wie ich sie rausgenommen habe.

    Wenn ich mich so durchlese kann es eigentlich nicht sein dass der Draht zu kurz ist, die sind alle gleich lang. Wahrscheinlich ist am Lenker die Aussenhülle doch nicht mehr am Anschlag. Ich hab zwar von unten nachgeschoben und es bewegte sich nichts, aber vielleicht hängt das irgendwo. Wenn gleich der Postmann die Schraubnippel bringt hake ich das unten noch mal aus und schraub den Nippel drauf und ziehe so die Aussenhülle bis zum Anschlag hoch. Wahrscheinlich steckt da der fehlende Zentimeter.


    Ansonsten komme ich ggf auf das Angebot zurück.

    Hallo, ich bin endlich dabei, nach der Motorrevision wieder alles einzubauen.


    Ich muss den Schaltzug ersetzen und habe dafür den normalen Schaltdraht der auch für die Schaltvespa verwendet wird bestellt (bgm pro). Der ist aber leider etwas zu kurz.


    Hat jemand einen Tipp, welcher Draht passend ist?


    LG


    BJW

    So, hab jetzt endlich mal weitergemacht und die restlichen Lager gerade ausgeschlagen. Mit angeschweißter Schlossschraube, daran dann mit Gleithammer gezogen, hat es dann auch beim letzten Lager noch geklappt.


    Ich habe jetzt folgende Lager und Simmerringe im Motor gefunden:


    Kurbelwelle LIMA-seitig

    FAG 10-7034

    Simmering 22 x 35 x 7


    Kurbelwelle antriebsseitig

    SKF 6303/C4

    Simmerring 22,7x47x7


    Antriebswelle LIMA-seitig

    IKA NA-NA 4900 (Innenring weglassen)


    Antriebswelle antriebsseitig
    SKF 6204/C4

    Simmerring 30x40x7


    Getriebe LIMA-seitig

    SKF 16008

    Simmerring 45x60x5,5

    Simmerring Freilauf 29x38x5,5


    Steuerwelle antriebsseitig

    FAG HK1512


    Vorgelege LIMA-seitig

    Nadelbuchse FAG BK 1212 (nach außen ausschlagen!)


    Vorgelege antriebsseitig

    FAG 310-4280


    Die Lager hab ich jetzt alle gefunden, die Simmerringe hab ich noch nicht alle in der passenden Breite auftun können ...

    Hallo, hatte in einem anderen Forum gelesen, dass gerade solche Fehlzündungen bei Betriebstemperatur für defektes Pickup sprechen.

    Aber werde das Pickup erstmal ausmessen bevor ich was dran mache. Dann kann ich mir ggf das Umlöten sparen.


    Neue CDI hatte ich auch in Betracht gezogen, hab ich auch schon hier und werde ich auf jeden Fall einbauen.