Beiträge von Ma306

    Hallo,


    ich habe eine Vespa 50N, Baujahr 1970. Diese habe ich vor ca. 2 Jahren gekauft und spiele nun mit dem Gedanken sie zu restaurieren.
    Allerdings kommen immer mehr Fragen auf, je länger ich über das Restaurieren nachdenke.


    Ich würde die Vespa gerne möglichst Originalgetreu herrichten, allerdings sind in den letzten jahrzehnten viele Originalteile verschwunden oder ersetzt worden.
    So z.B. der Vespa Schriftzug am Beinschild, Blinker, Lack etc.
    Gibt es eine Möglichkeit über die Fahrgestellnummer an Daten wie Produktionsort, Auslieferungszustand, O-Lack, etc. zu kommen?
    Die Bücher oder Internetseiten, die ich bisher gesehen habe waren leider immer sehr allgemein gehalten.


    Vielen Dank schon mal im voraus!!

    Hallo zusammen,


    ich habe mir vor kurzem eine Vespa 50 gekauft.
    Leider ist das originale Typenschild nicht mehr dran und ein kleines rundes das am Rahmen zwischen dem original Typenschild und dem Motor montiert sein sollte gab mir der Verkäufer mit. Es wurde aus "Schönheitsgründen" demontiert.
    Nun wollte ich ein Typenschild kaufen und die Fahrgestellnummer, etc. selbst mit Schlagzahlen einfügen.
    Allerdings weiß ich nun nicht welche Vespa ich habe, da die mitgelieferte Originale Betriebserlaubnis widersprüchlich ist.
    Als Typ ist Vespa 50 N eingetragen, Ausgestellt wurde die Betriebserlaubnis im Dezember 1969 in Augsburg.
    Als Fahrgestellnummer ist eine V5A1T80**** eingetragen (Identisch zum kleinen mitgelieferten Typenschild)


    Wenn ich nach dieser Fahrgestellnummer im Internet suche ist überall zu lesen das es sich um eine 50 R aus dem Jahr 1973 handelt.


    Wie kann ich mit Sicherheit feststellen welches Baujahr und welches Modell es ist?


    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!