Beiträge von VespaZecke

    Also Vergaser auseinander gebaut und so, aber nix...Also wenn sie ausgeht...dann knallt sie nicht oder so, was ja auf fehlzündungen deuten würde, sie verschluckt sich n paar mal, quasi so als würde sie keinen sprit bekommen, und geht dann aus.



    Zündkerze ist neu.

    Hab Zündkerze gewechselt, gleiches Problem wie sonst auch.Hatte schonmal ähnliches Problem, Zündkerze gewechselt, alles lief super.Spritzufuhr auch intakt.Vielleicht was elektrisches?

    So.Um das Thema nochmal aufleben zu lassen.Das Problem besteht immer noch.Habe es jezt lange vernachlässigt, hab ja nun n Auddowagen.Dennoch möchte ich die Süße wieder herrichten, als Sommerfahrzeug.


    Habe auch schon neue Zündspule eingebaut, viel mehr Papa ^^ (eine vom Freund ausgeliehen), aber das hats auch nicht gebracht.Spritzufuhr intakt.Woran könnte das noch liegen? Vergaser sieht aus wie von ner Vespe, die frisch ausm Werk kommt ^^

    Also, Rost im Tank kann ich ausschließen.Daher würde ich auch ausschließen dass der Filter im Tank nicht frei ist....Schlauch ist auch ok.Ist der, den ich seit 2 Jahren drin habe und noch nie Probleme.Zündkerze auch ok. ich kann mir echt nicht erklären woher das kommt!Funktion des Benzinhahns muss ich überprüfen...

    Hey...nach neuem Kupllungseinbau, und ca 100 gefahrenen km geht meine vespa immer wieder aus...wenn ich 2 minuten warte springt sie wieder an und ich kann wieder ca 200 m faren, wenn sie läner steht können es auch schonmal 2 km sein...denke sie bekommt keinen sprit...Woran kanns liegen?

    Also: Update der "Symptome" Seit neustem lässt sie sich mit viel Finerspitzengefühl anschieben, aber wenn man den Kickstarter tritt dreh sich der Motor nicht mehr mit. Nach dem Anschieben geht sie aber dann direkt wieder aus und fährt trotzdem nicht. Diagnose?

    Folgendes Problem:


    Habe nen Unfall gehabt, äußerlich nur der Kickstarter was verbogen, hat sich n bißchen komisch angehört beim Antreten und das erste mal konnte man immer treten und es tat sich nix, ca 20 km gescheit gefaren. Und auf einmal fuhr sie nicht mehr.Gang eingelegt, steht.Wenn man Gas gibt hört sich das an wie beim Standgas Gasgeben...Was nu?

    Also bei der pk50xl gehts, auch mit schaltgetriebe!


    Aber ist absolut NICHT zu empfehlen.Du versaust dir damit echt alles.Ich bin 3 monate mit drossel gefahren, und danach nur noch illegal, ohne lappen mit 50 weiter!


    Hatte danach nur Probleme, der Drehzahlbegrenzer ist an die Lichtmaschine angeschlossen und versaut dir alle 3 wochen die lampe und und und...


    Danach habe ich mich bei meiner Süßen echt 1000 mal entschuldigt, dafür, was ich ihr damit angetan habe.

    Mofa ?!?!?! AAAAHHHH Eine Vespa ist doch kein Straßentanga...


    Und, dass für viele Leute jedes 50 ccm Zweirad eine Vespa ist, das ist mir nicht neu ...Nachvollziehen kann ich es leider nicht :pinch:



    Naja aber meine Vespa nenne ich auch liebevoll "mein Möff" halt von Mopped abgeleitet. aber Mofa????da halte ich die Todesstrafe für angebracht



    Suche Scheinwerferglas für pk50xl1 (ich weiß, gibbet nicht zu kaufen, aber wenn einer eins rumfliegen hat ;) )

    Also, davon die Vespa zu drosseln ist sehr abzuraten...



    Ich hab meine selber 2 Monate gedrosselt gefahren, und werde es nie wieder machen!Warte lieber 1 Jahr und kauf dir dann ein richtiges Schätzchen...Die Drosselung greift sehr stark in die Zündung ein, du hast andauern Fehlzündungen, und nur im 2ten Gang fahren zu können ist sicher nicht gut für das Getriebe, und du hast ca den doppelten Verbrauch!!!außerdem kannst du nur ne pk50xl drosseln, ob 1 oder 2 ...egal...



    ich war genau so verrückt nach vespa wie du, habe mir dann ne pk gekauft, und bin gedrosselt gefahren, genau wie ein freund...ich habe großes glück gehabt, denn mein freund hatte reperaturen von 430€, die gesamte zündung war kaputt!Überleg es dir also gut, oder du fährst illegal...will dich nicht dazu anstifeten, aber das ist die vespaschonendere variante...und wenn du dabei erwischt wirst gibts strafe...^^ also an deiner stelle würde ich es niiiiiemals tun!

    Juten Tag...


    Also...Ich bin neulich gefahren, und auf einmal merke ich, mein Hinterrad schleift!Dann bin ich rechts rangefahren und auf einmal läuft das Getriebeöl wie heiße Butter am Hinterreifen runter...okay...dann hat sich das Hinterrad garnicht mehr gedreht und stand sowas von schief...!Dann durfte ich mit entsetzen feststellen, dass irgendwer die Befestigungsschraube vom Hinterrad abgemacht hat...Weil von alleine kann die sich nicht lösen, ist doch son sicherheitsdingen, oder? hab das ding zu nem bekannten geschoben, was allerdings nur schwer ging, oder garnicht, weil der reifen aus seiner verankerung halt da war...Da siffte sie weiter Getriebeöl...
    Mal davon abgesehen, dass das, was der komische Mensch mit der Schraube gemacht hat, für mich hätte böse ausgehen können, mach ich mir in allererster Linie große Sorgen um meine Vespa..Ist der Simmering nu kaputt?Weil woher sonst das Getriebeöl?...und ab und zu dreht sie seit dem "Unfall" im Stand tierisch hoch, ohne dass ich am Gashebel drehe o.Ä...Angst


    Könnt ihr mir helfen und sagen, was ich nun als erstes alles machen muss...sie läuft wieder, hab ne neue schraube geholt und getriebeöl nachgefüllt...anfangs gingen immer 1 2 tröpchen den reifen runter und das hat jetzt komplett aufgehört...ANGST^^