Beiträge von pinkvespa

    Moin Mittwoch,


    also ich würd den Roller nicht verschrotten. Vielleicht findet sich wer aus Deiner Ecke, der Dir beim Schrauben hilft. So schwer ist das Alles gar nicht. Ausserdem gibts dieses Forum, da wird Dir ganz sicher auch geholfen. Leistungsverlust deutet für mich auf nen Verschlissenen Kolben hin. Möglicherweise sogar nur die Kolbenringe. Die Preise für Ersatz sind da auch moderat.


    Gruß, Bernd

    So,
    nach dem Verbinden der beiden Kabel hab ich das Maschinchen mal gestartet. Schnurrt wie ein Kätzchen. Kein Loch beim Gasgeben, nur den Leerlauf muss ich noch justieren, dann ists einbaufertig und ich kann mich jetzt erst mal auf den Rahmen konzentrieren. Ein neues Beinschild einschweissen, ist ja nun auch kein Hexenwerk.
    Noch einmal an dieser Stelle einen herzlichen Dank Dir, Rassmo.
    Gruß, Bernd

    Alles klar, Rassmo,
    Zündfunke ist kräftig vorhanden. Ich wäre nicht drauf gekommen, obwohl ich schon mal hier einen Beitrag gelesen habe in dem es um den Bremslichtschalter (blau, schwarz) ging.
    Vielen herzlichen Dank
    Gruß, Bernd

    Hi Rassmo,
    der Motor hängt im Montageständer auf der Werkbank. Lima mit 6V Kontaktzündung. Habe heute einen anderen Kondensator eingebaut. Wieder getestet und vollen Zündfunken. Danach ein ca. 60 mm langes Kabel ans Ende der roten Leitung gelötet, weil mir dort eben dieses Stück incl. Schrauböse gefehlt hat. Als Test dann noch einmal Kickstarter betätigt und wieder nix mit Strom auf rot. Grün, gelb, blau liefern Energie.
    Danach hab ich dann eine andere Zündspule eingelötet. Letztendlich mit selbem Ergebnis. Kein Zündstrom.
    Aufgefallen ist mir, dass die Prüflampe wesentlich heller am roten Kabel leuchtete als bei den anderen 3. Da ich den ganzen Kram im zerlegten Zustand erworben habe, konnte ich mir keine Notizen machen, wie was verbaut war bzw. ob es sich um intakte Teile handelt. Rein optisch machte die Zünd- Lichtmaschine einen hervorragenden Eindruck.
    Zu Deinem Tip, mit blauem und schwarzem Kabel. Schwarz ist doch Masse, wie verträgt sich das mit blau. Hier würde es doch dann zu einem Kurzschluss kommen?
    Bin im Moment wirklich ratlos, zumal ich anfangs ja nen Zündstrom hatte.
    Nochmals danke und grüße, Bernd

    Hallo Allerseits,
    habe heute morgen die ZGP in den Motor gesetzt, alles angeschlossen, Zündung nach Vorschrift (0,4 Kontagktabstand, 19° vor OT, Kerze 0,7 Elektrodenabstand)
    Zündspule angeklemmt, Kabel angeklemmt (rot an die Spule zur Zündspule).
    Dann das Polrad beherzt per Hand gedreht und nen schwachen Funken an der Kerze erlebt *freu
    Danach Kickstarterhebel montiert und manuell dann "getreten". Wenige male hatte ich noch Zündfunken, dann plötzlich nix mehr. Prüflampe dran und festgestellt, dass alle Kabel Strom führen, auch das Rote. An die Zündspule angeschlossen, ging nix mehr, so als hätte man den Killschalter betätigt, der noch nicht in Betrieb ist, weil der Motor noch im Montageständer hängt.
    Kabel von der Zündspule wieder getrennt, liefert die Limaspule so viel energie, dass ich es durch die Prüflampe gemerkt habe. Wieder angeklemmt, selbe ergebnis mit "Kill".
    Danach war es axh mit abgeklemmtem Kabel ohne Strom.
    Was kann das sein?


    Danke im Voraus und Gruß


    Bernd

    Das Problem mit der Tachowelle hatte ich auch. Hab dann in Verzweifelung die Hülle der Welle ein wenig gekürzt...das war falsch.
    Du solltest den Gummiring rausnehmen, über die Hülle schieben, die Welle einsetzen und danach dieses ominöse Gummi reindrücken. Bei mir hats so super geklappt. Vergiss dieses Befestigungsblech nicht.
    Quintessenz...ich brauch ne neue Tachowelle :(


    Bernd

    So, die dusseligen Buchsen haben verloren. Hab gleich noch das untere Lenkkopflager abgedrückt, nun können die neuen Lager kommen, dass ich den Kram zusammenbauen kann. :)


    Nochmals vielen Dank, kasanova

    Hi kasanova,
    erstmal vielen Dank für Deine Bemühungen. Was mich halt wundert ist, dass in dem Lenkrohr besagte Messing- oder Bronzelager sitzen. Hab eben versucht, die Dinger rauszuklopfen. Sind ganz schön wehrig und ich werde sie wohl rausdremeln müssen. Es scheint so ne Art Selbstverwirklichung eines Drehers gewesen zu sein. Hoffe nur, dass das Rohr dann passend ist für die Nadellager. Außendurchmesser ist 24 mm. Laut Zollstock kann das passen. einen Messschieber kann ich leider noch nicht ansetzen wegen der Buchsen.
    Mal sehen, ob ich heute damit weiterkomme.


    Bis dahin, Bernd

    Hallo Allerseits,


    jetzt hab ich noch eine Frage. Habe heute das Lenkrohr gestrahlt. Vorher zerlegt natürlich. Dabei ist mir wunderliches entgegen gekommen, nämlich statt der beiden Nadellager
    nur Buchsen aus, tja...Messing?
    Sind die Buchsen austauschbar mit den Nadellagern oder muss ich auf diese Buchsen zurückgreifen. Habe leider noch kein neues Nadellager zur Hand um es auszumessen.
    Die Welle in den Buchsen saß bomebenfest wegen Alter und Fettmangel.


    Danke schon mal und gruß, Bernd

    Ne Verzahnung hat meine vordere auch. Daher hab ich gefragt. Hab eben festgestellt, dass der Durchmesser auch größer ist hinten. Da werd ich mir wohl eine kaufen müssen.


    Habt Dank und grüße aus Stemwede

    ne, ich will alles original belassen, auch die 6 Volt. Hab nur zusätzlich die Schnarre eingebaut und dafür halt einen anderen Kombischalter und da stimmen die Farben nicht überein.
    Musste erstmal realisieren, dass es sich hier um ne Masseschaltung handelt. Somit wars kein wunder, dass nix funzte. Das Prinzip hab ich jetzt. Nun gehts um das Kabelsortieren.
    Aber das wird schon.

    Richtig, aber ohne linken Seitendeckel. Die Zweite ist baugleich und wird hellblau. Damit bin ich erst jetzt beim Motörchen, wird aber ne Komplettrestauration mit neuem Beinschild und noch ner Menge Schweißarbeiten.
    Die pinke ist fast fertig. Tu mich grad etwas schwer mit der Elektrik. Aber das wird schon noch. Im Sommer sollen beide auf die Straße.