Beiträge von VespaLu

    ich verstehe deine Problematik nicht ganz wegen des Führerscheins.


    Du machst den motorrad Schein, und fertig. Ist doch die ersten 2 jahre beschränkt und dann voll. Ausser du bist ü25. Dann gleich voll!


    Oder hat sich da schon wieder was geändert?

    Ne, da hat sich 2013 was geändert. Ist gestaffelt in drei Klassen A1/A2/A unbeschränkt. Mal eben Lappen machen und nach x Jahren offen fahren ist nicht mehr Direkteinstieg ab 24 ja, aber wenn du nur den A2 gemacht hast ist nochmal eine Prüfung fällig. https://www.motorradfuehrersch…rschein-klasse-a2-kosten/


    Es geht auch darum, dass der 125er nach EU Führerscheinordnung im Autoführerschein mit drin ist. Es gibt dann länderspezifisch verschiedene Anpassungen wie z.B Führerschein muss X Jahre im Besitz sein oder wie in Österreich, dass du ein paar Stunden auf einer 125er machst bevor du diese fahren darfst. Ist ja alles völlig in Ordnung.

    Nur hier muss man einen kompletten neuen Führerschein machen (A1), der sich für über 18 Jährige überhaupt nicht lohnt. Es gibt genug Leute, die gerne etwas flotter unterwegs sein würden, denen eine 125er völlig ausreicht aber dann merken, dass Sie den Führerschein auf einem

    >48Ps Motorrad machen müssen und preislich immer noch tief in die Tasche greifen obwohl Sie Jahrelang Autofahrer sind und/oder Rollerfahrer.


    Ich sehe zumindest hier deutlich bessere Chancen den 125er nach EU Richtlinie in Deutschland im regulären Autoführerschein zu integrieren, als einen EU Beschluss bezüglich Rollerführerschein in Deutschland zu umgehen und auf 59 km/h zu setzen. Das Thema 125er / Autoführerschein wurde leider auch schon diverse Male abgewiesen, aber vielleicht hätte hier SIP eher was reißen können.

    Heute ist Woche 14! rum.

    Vor 14 Wochen habe ich beim KBA Amt die Papiere für die Simson beantragt. Laut Internetseite bis zu 10 Wochen.

    Laut der Dame am Telefon 12-14 Wochen....

    Mal schauen ob ich die Papiere dieses Jahr noch bekomme ....

    Schriftlich geben lassen und wenn die Rennleitung kommt pampig vorzeigen :D

    Die 50 km/h waren gut. Keine Probleme in der Stadt. Passt. Vielleicht wäre das auch ein realistsch zu erreichendes Ziel EU weit. Noch schöner wäre es allerdings den 125er Lappen attraktiver zu machen. Wem in Deutschland die 50 km/h nicht aussreichen kann gleich einen vollen Motorradführerschein machen. Dazwischen gibts nix, was sich lohnt. Ich bin x Jahre mit dem Autoführerschein im Verkehr beteiligt bekomme aber überhaupt keine nennenswerten Stunden erspart. Ein A1 macht für über 18 Jährige 0 Sinn, da der A2 und bzw. ab 24 A offen kostenmäßig (nahezu) identisch sind. Ich kann immer noch nicht verstehen, warum man so eine Kompromisslösung wie in Österreich nicht auch hier einführt. Man versteift sich hier auf die Zweiradunfallstatistik, die von einer gewissen Kategorie von Zweiradfahrern sehr,sehr negativ beinflusst wird. Das ist schade....

    Ich halte Erfolgsaussichten für sehr unwahrscheinlich. Die 45 km/h kamen im Zuge der EU. Da es Länder gab mit 40 km/h Rollerführerschein und andere mit 50 km/h, hat man sich hier eben auf die 45 km/h geeinigt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Deutschland hier Veto einlegen kann.

    Die Sache bezüglich der älteren erworbenen Führerscheine kann ich zwar nachvollziehen, ist aber kein Argument neue Änderungen zu entkräften.Sie sind nur geschützt durch den Bestandschutz was auch gut so ist. Letztendlich wird die Wirtschaft hiervon auch nicht begeistert sein, wenn es in Deutschland einen anderen Markt gibt. Fahrzeuge müssen neu abgestimmt werden, dass ist Entwicklungszeit und letztendlich Geld. Ob die davon dann einen Mehrprofit erzielen? Fraglich. Da die Politik auch empfindlich auf die Unfallzahlen der Zweiräder schielt halte ich es leider, auch wenn ich es mir sehr wünschen würde, für unwahrscheinlich.

    Hi und nochmal willkommen im Forum,

    Sieht doch ganz schick aus, die Xl2. Das mit der Falschluft kenne ich gut genug. Gerade bei der Xl2. Unglaublich... Mache gerade auch eine zusammen mit meiner Freundin. Wird komplett neulackiert und überholt über den Winter. Bei dem Motor mach ich garnicht viel rum, wird gleich überholt. Hat auch nur 4 Tsd km gelaufen aber ich geb da bei einer Xl2 überhaupt garnichts drauf ! Ich würde die xl2 so lassen und nicht verbasteln... Wenn es klassischer werden soll, dann einfach noch eine Zweitvespa kaufen :-2

    "Anschließend wurde Sie ca 1 Jahr lang technisch erneuert....

    Allein in die Ersatzteile floßen in 2012 ca. 800€.

    Neuer Tank

    Neuer Zylinderkopf

    Neuer Vergaser

    Neuer Vergaserbalg

    Neuer Benzinhahn

    Neue Tachowelle

    Neue Bowdenzüge

    3 neue Reifen

    Vorne und hinten neue Bremsen

    Kunststoffbeschichtung 3 Felgen

    Kunststoffbeschichtung aller Sturtzbügel

    Neuer Gepäckträger

    Neues Zündsteuergerät

    Neuer Gleichrichter

    Sehr sehr viele Kleinteile

    Und und und"


    Find ich persönlich geil....

    Auch wenn man gerne Fotos sieht. Ich meinte eigentlich Fotos von so ziemlich jedem Detail beim auseinander bauen. Was jetzt noch vollkommen klar und logisch ist ist beim Wiederaufbau ( besonders wenn dann noch eine gewisse Zeit dazwischen liegt) unerklärlich. Ich packe zudem jedes Teil von einer Bauteilgruppe in einzelne Tüten und beschrifte sie. Passender weise nehmen ich dafür kotztüten von der Lufthansa ;)

    Achso. Ja, das haben wir auch gemacht... In Tüten verpackt und Kartonweise sortiert...

    Ich hab ja schon einiges gemacht die letzten Jahre aber für eine komplette Lackierung war ich bisher zu Faul bzw. ich mag grundsätzlich eher olack :DAusbauen und rausreißen ist immer easy. Den Haufen wieder aufgebaut bekommen ist was Anderes. Aber wir haben ja Zeit... Freundin hat erstmal Schrauber-Crashkurs bekommen :D Baujahr 92 stimmt auch überein. Habe aktuell kein Handy aber reiche da was nach an Bildern :D Die Farbwahl kommt von Ihr. Ich bin erstmal froh, dass es kein quietsch Rosa wurde... So kann ich mich auch mal trauen damit zu fahren.

    Habe eine Pk xl2 mit Papieren und nur 4000 km hinterhergeschmissen bekommen. Aber der Lack ist wirklich hin und Koti auch zersplittert. Wird jetzt für Freundin neu aufgebaut und in Mindgrün lackiert. Sie muss da mit anpacken ... ^^ Da es meine erste Vespa ist, die ich komplett zerlege, bin ich mal gespannt ob ich die wieder zusammenbekomm =O Jetzt wird sie erstmal lackiert und beim Motor zumindest neue Simmerringe verbaut.

    Gewinde beim Reindrehen schon beschädigt. Und nun ist es ganz kaputt und versperrt sich selber beim Rausdrehen. Hebel die Schraube da raus und schneide M8 Gewinde rein.

    Jop. Der Witz ist, dass der letzte Service bei der Vespa beim Piaggio Händler gemacht wurde. Da war sonst keiner dran. Kupferunterlegscheibe und zugeballert wie noch was - Super. Handfest reicht. Weiß nicht wie dumm man sein kann. Hat sich wohl gedacht die machen wir schön fest, damit ja nichts sifft -.-


    Habe zwecks Gewindeschneiden mehrere Aussagen gefunden. Geht das ohne zu spalten sinnvoll?

    Eine Ölablassschraube zu entfernen ist scheinbar zu schwer für mich. Mal ganz ehrlich: Was kann man da falsch machen? Ich habe Sie mit WD 40 eingesprüht, wirken lassen, abgewischt und vorsichtig mit stetig steigender Kraft mit einem Maulschlüssel lösen wollen.... Die Gute dreht nun durch und will nicht raus klatschen-)klatschen-)

    Danke nochmal für eure Nachrichten. Hatte den letzten Monat viel um die Ohren, sodass ich nicht mehr groß danach schauen konnte... Ich hab hier noch einen anderen, neuen Limaring den ich ausprobieren möchte. Vergaser hatte ich auch nochmal draußen, ebenso Wanne und mit neuen Dichtungen bestückt. Bringt leider nichts. Zylinderfuß schau ich nochmal danach, wenn der neue Lima nichts bringt.


    Gruß