Beiträge von ptuser

    Ich bin jetzt einmal dran über sepo69 aus dem GSF eine andere Schwinge aufzutreiben. Wenn ich eine gute, unverzogene bekomme, werde ich sicher an dieser hier herum biegen um zu testen, was möglich ist. Die dürfte wohl einfach aufgrund jahrelangen Missbrauchs durch Überladung und wegen miserabler Straßen nachgegeben haben.
    Ich denk mir nur - wenn es in die eine Richtung plastisch verformt werden kann, dann sollte es doch auch in die andere gehen...?


    Die Löcher im Rahmen möchte ich wirklich nicht versetzen, da gibt's sicher Probleme bei der Überprüfung (Pickerl) bzw. schon bei der Einzelgenehmigung.


    Wobei mir grad einfällt :+3 ... vielleicht könnte man professionell senkrecht Langlöcher setzen und die Lage der Schwingachse mit Exzentern verstellbar machen, weil das ganze ja eh' dauernd arbeitet. Bei der Kette vom Motorrad darf man das ja auch :D


    Im Ernst, auseinandersägen und mit einer Verstärkung im Inneren wieder zusammenschweißen, ist auch nicht so doll, oder?

    Soviel zum Thema "Vjatkas haben gerne schief stehende Hinterräder"... ich hoffe man kann es am Bild erkennen. Die Schwinge liegt kopfüber auf einer ebenen Fläche, hinten an der Bremsankerplatte halte ich einen Winkel und im Hintergrund sieht man die Querachse der Schwinge, leider nicht im rechten Winkel!
    ...und jetzt? :cursing:

    Weil ich ja etwas für Schildchen usw. übrig habe, hab ich einmal ein paar VP-150 Embleme zu Vergleichszwecken in einem Bild vereint...



    ...und dann noch ein schönes Foto von diesem kyrillischen Typenschildchen, wie es auch an der Grün-grünen aus dem GSF montiert war. Dieses stammt von einer total überrestaurierten Vjatka die bei RM Auctions 2013 um $ 4.600 versteigert wurde.

    Ich hab den Tacho ja gerade in Arbeit gehabt. Meiner hat drei Dichtungen. Ein O-Ring liegt im Zierring und dann war da noch je eine flache dünne Gummidichtung unterhalb und oberhalb des Rings, der zwischen Gehäuse und Instrumentenglas liegt. Ich meine den Ring, der die selbe Farbe hat wie das Zifferblatt.

    Jetzt muss ich auch einmal kurz hallo sagen, nachdem ich das alles gelesen hab. Super interessant!


    Der presidente hat mir eine 1959er вятка vermittelt, die jetzt wiederbelebt werden soll, und da gibt es natürlich eine Menge Fragen.
    ZB.: Welcher Tachoantrieb könnte denn bei der Vjatka passen? Der fehlt bei meiner komplett.... den Tacho hätte ich nämlich schon saniert!


    Grüße
    Georg

    Servus,


    ein Clubkollege, der mir eine Viatka "angedreht" hat - danke il presidente ;) - hat mich auch auf den sehr aktiven Thread über die Viatka aufmerksam gemacht.... ich werde erst einmal lesen und mich dann "einbringen" (wie man das heute so sagt <X ).


    Schöne Grüße an alle hier!


    Georg