Beiträge von scraber

    der kickstarter is ungefähr auf einer hälfte verzahnt mit der welle auf der er sitzt. und dreckig und verpampt wird des ganze warscheinlich auch noch sein. Einfach bisschen Reiniger drauf und mitnem Schraubenzieher in den Schlitz. da ein bisschen aufhebeln und den kickstarter gerade abziehen (notfalls noch mit nem zweiten schraubendreher, zwischen kickstarter und gehäuse nachhelfen)

    Noch is alles ziemlich dreckig, würde mir da Bremsenreiniger etwas helfen (innen&aussen) ?


    an sich ja, ich nimm dazu immer "Universalreiniger für Industrie und Werkstatt" von setral. der löst eigentlich jeden dreck sehr gut, und mit genügend menge spült er den auch weg, danach geh aussen noch mit ner stahlbürste (für ne flex) drüber dann schaun die beiden hälften wieder richtig gut aus und es geht eigentlich ziemlich schnell

    wenn du kupplung rausbringst, dann leg einfach z.B. den Knebel, oder die lange Verlängerung von deinem Ratschenkasten (oder irgendein anders Metallrohr), so in den Kupplungskorb das sie dort an 2 Flanken und an deiner Nuss auf der Mutter ansteht. Dann bekommst du diese auch totsicher auf (aber bitte vorher das sicherungsblech wegbiegen, aber das is ja selbstverständlich)

    nein brauchst nichts zu kleben, hast bestimmt schon in den beiden links gelesen. am Besten legst du dir einen kleinen Satz mit M6, M8 evtl. noch M10. Es is immer gut wenn man weiß man kann das Gewinde wieder "reparieren", schafft ein gutes Gefühl :-). Und schnell gehts auch noch

    ausbohren, größer Bohren und dann HeliCoil, bzw BärCoil, das is eine Federdraht "Spule" die das größere Gewinde wider auf das Ursprungsmaß "reduziert". funktioniert einwandfrei, hält sehr gut, und kannsd dir das schweißen sparen

    ich hoffe, wenn ich die ganzen quittungen, usw. habe, der tüv nicht so genau hinsieht, hat ers letzte mal auch nicht, wo ich mir sicher war das er was findet und das sie evtl. keinen tüv bekommt. aber er is nur einmal rumgegangen, geschaut ob alle lichter funktionieren, und hat ne kurze runde im hof gedreht, fertig war der neue tüv.
    hoffe das ged ähnlich ab

    danke für eure antworten, aber das ist leider nicht ganz das, nach was ich gesucht habe, ich wollte eigentlich nur leichte veränderungen.
    quasi orginal vergaser (nur andere Düsen, selbstverständlich) evntl auch orginal Auspuff, nur anderen Zylinder und evtl andere Übersetzung
    Ist es möglich (in Sicht auf Kosten) bzw. sinnvoll auf eine PK125 aufzurüsten. Das heißt orginal 125 Zylinder drauf, andere Übersetzung und Vergaser anpassen.
    Eine orginale PK 125S läuft laut Angaben 85 (PK80S 76) in Hinsicht das die PK80 laut Tacho auch kurz über 80 lief, würden die 85 eigentlich fast schon reichen. Ausserdem kann ich mir vorstellen das durch die gewonnen 43ccm, Bergfahrten auch ihren Schrecken verlieren (mehr Drehmoment). Bin ich da richtig oder denk ich da falsch?


    Und wie schauts beim TÜV aus. Da es den Motor ja eh mit nem 125ger Zylinder gibt, und Auspuff und Vergaser orginal sind brauch dann nur eine Eintragung, bzw Nachweiß etc. (hauptsache keine Einzeluntersuchen/Einzelbetriebserlaubnis, weil ich denke das das ins Geld geht)

    so tut mir leid neue Info, mein Pab der auch mit der Vespa fahren möchte hat den alten Füherschein Klasse 4, ich dachte er darf bis 200ccm, fahren. Tja falsch gedacht nur bsi 125ccm. Was den DR 130 schon mal aus dem Rennen wirft. nun meine frage wie schauts mit so nem "Zylinderkit LML PK125/S/XL/XL2/N/FL/ETS" Würde das funktionieren mit andern Stehbolzen etc. und bringt das wirklich so viel mehr als ein 80iger Zylinder?

    Servus zusammen,


    ich baue grade meine PK80S neu auf. Sie soll eine Alltagsvespa werden, das heißt gute Langlebigkeit, wenig Wartung, einigermaßen gute Geschwindigkeit (95-100).
    Im Moment habe ich den Motor komplett zerlegt, um einige Teile (Lager, RWDR, Dichtungen) auszutauschen. Zylindermäßig ist ein orginal PK100 Zylinder verbaut (mit PK80 Zylinderkopf) da ich mit dem 80iger mal nen Fresser hatte. Orginal Auspuff und Orginal Vergaser (19/19) noch drauf. Den Zylinder will ich aber austauschen weil die Vespa einfach nichts geht (max.80, Bergauf eher 3Gang 60).
    Alles im allem wollte ich eigentlich so bei 100-110 Kubik bleiben. Mehr sind aber rein Führerscheintechnisch auch kein Problem, denn ich hab Klasse A.
    Nun zu meinen Fragen:
    Es gibt ja leider nicht allzuviel Auswahlmöglichkeiten bei SIP wie gedacht. Für die PK80 hab ich da nur nen DR130 gesehen (der einigermaßen in Frage kommt, Preis un d Leistungs mäßig), dafür brauch ich aber auch andere Übersetzung (2,54), verstärkte Kupplung, evtl. Auspuff, und ne Kurbelwelle von der PK 125. Was haltet ihr von dem Zylinder, zwegs Kraft und langlebigkeit? und wie soll ich das mit der Kurbelwelle verstehen ich dachte in der PK80 is die gleiche wie iner PK125


    Oder eher da Motor ja fast gleich wie PK50 eher so einen Pinasco 102, und dann andere Kurbelwelle und so weiter?


    Oder was ganz anderes?


    Alles in allem soll nicht zu teuer werden (ca.200 -300€)


    Was meint ihr, danke schon mal im Voraus!!

    naja wie ich so bin, manchmal faul und normale dinge automatsieren. ich stelle es mir toll vor eine kleine pumpe, nen tank und ein kleiner schlauch mit kleinem zapfhahn, und dann gemütlich volltanken.