Beiträge von Pk35753

    Der Vergaser wurde kurz vor dem Vorfall - der, wie ich zugeben muss, schon über ein Jahr zurückliegt, aber aus zeitlichen Gründen liegen geblieben ist - ausgebaut und im Ultraschall gereinigt.
    Die Vespa lief auch bombig, bis zu dem Zeitpunkt, wo ich in voller Fahrt ausgekuppelt habe und sie eben rollen lassen wollte.
    Die Idee mit dem abgescherten Keil kam, als ich in verschiedenen Foren darüber etwas gelesen hatte und mir die Argumenten plausibel vorkamen. Zumal das eine "Reparatur" wäre, die ich mir selbst zutraue. Wenn es schon ans Einlöten von Teilen, bzw. das Zerlegen von Bauteilen geht, bin ich mit meinen eigenen Kenntnissen raus...
    Da bleibt mir dann nur der Weg in die Werkstatt. Leider...
    Ich denke ich werde mir den Keil mal anschauen und wenn das nicht die Ursache ist, kann ich die Vespa immer noch zu nem Fachmann bringen.

    Hallo,


    leider habe ich ein neues Problem mit meiner PK50XL... :(


    Der Motor läuft ab etwa "Halbgas" nicht mehr rund, bzw. nimmt kein Gas mehr an.
    Er macht das seit ich bei voller Fahrt kurz vor einer Ortschaft eine leicht abschüssige Strecke zum Ausrollen nutzen wollte und dazu im vierten Gang ausgekuppelt habe.


    Ich habe nun schon im Netz hin und her gesucht, aber eine definitive Antwort hab ich leider nicht gefunden.
    Eine Vermutung war, dass evtl. der halbmondkeil angeschert ist, sich das Polrad ein bissel verdreht hat und der Zündzeitpunkt jetzt nicht mehr genau stimmt. Kurz vorher habe ich CDI, Zündkerze, -kabel und -stecker erneuert.


    Es gibt hier auch schon einen ähnlichen Thread, bei dem eine Sounddatei angehängt ist, die sich genauso anhört, wie bei mir.



    Aber auch da gibt´s wohl noch keine richtige Lösung...
    Würde eigentlich gerne mit der Kleinen fahren.. ;(


    Danke im Voraus!! :)
    Mario

    Die Kleine rennt wieder wie Schimdt's Katz!
    Hab sie heute mal probegefahren und muss sagen, dass mir der Sito Plus wirklich gut gefällt! :thumbup:


    Ich denke, ich werd jetzt erstmal nix mehr dran machen und vielleicht eine Motorrevision als Winterprojekt einplanen.


    Ich kann mir die lockeren Schrauben echt kaum erklären, da sich die Vespa seit zwölf Jahren in unserem Besitz befindet und in der Zeit keiner den Zylinderkopf abgebaut hat.


    Aber egal, sie läuft gut und das freut mich erstmal... :)

    Hallo,


    weiß jemand welcher genaue Farbton des O-Lacks meiner PK 50 XL das hier ist:


    Meine Kleine:


    Bsp-Foto aus dem Forum:


    Bin mir von den Tabellen her ein wenig unsicher und müsste - wie man auf dem ersten Foto deutlich sieht - die Seitendeckel und den Kotflügel, die mein Vorbesitzer versaut hat, nachlackieren.


    Danke im Voraus!! :thumbup:


    Grüße
    Mario

    Hallo,


    Habe die Antwort auf alle Fragen von oben gefunden...


    Das vermeintliche Mäusenest war nur Dreck, der vom Lüfterrad nach oben geblasen wurde, also kein Problem.


    Der Spritverlust hatte nicht, wie vermutet, eine defekte Leitung als Ursache, sondern einen lockeren Zylinderkopf...


    Wie können sich diese Schrauben lockern?
    Kann es dadurch zu irgendwelchen Beschädigungen gekommen sein?


    Hab, ehrlich gesagt, zu wenig Ahnung von den Motoren, um das beurteilen zu können.
    Die Vespa zieht allerdings wieder ganz gut...


    Sollte ich den Zylinderkopf nochmal runterholen und von etwaigen Verbrennungsrückständen reinigen, oder besser alles so lassen?


    Grüße
    Mario

    Hallo,


    dachte mir schon, dass man mit den ersten Angaben nicht wirklich viel anfangen kann... :)


    Leider komme ich die Woche noch nicht dazu nachzuschauen, aber ich werde die Sache am Samstag mal genauer unter die Lupe nehmen, denn da muss die Haube eh runter, wenn der neue Auspuff montiert wird.


    Ich hoffe nur, dass meine Wintergäste - wenn es denn wirklich Mäuse waren und nicht nur Dreck - keinen größeren Schaden angerichtet haben...

    Hallo zusammen,


    Bin der Neue und komm jetzt - hoffentlich - öfter...


    Bin gerade dabei meine '89er PK50XL ein wenig zu überholen und werde ihr erst einen neuen Auspuff und neue Reifen spendieren. Vergaser lag letzten Herbst schon im Ultraschall und wurde gereinigt.


    Gestern musste ich jedoch feststellen, dass sich unter dem Roller eine Spritpfütze gebildet hatte.
    Nach dem Abnehmen der Motorverkleidung hab ich dann gesehen, dass die Brühe beim Treten des Kickstarters und der Zylinderhaube raustropft, wo sich auch noch dazu Mäuse eingenistet haben.


    Jetzt stellt sich mir als Schrauberneuling die Frage, wo der Sprit rauskommen könnte, bzw. welche Schläuche ich ggf. erneuern sollte.


    Ich würde mich sehr über hilfreiche Tipps freuen!


    Danke im Voraus!! :)
    Mario