Beiträge von Gole

    Alles klar,


    das mache ich und dann werde ich mein "Verbrechen" hier mal posten ;(


    Ich glaube, dass ich die Auslassoberkante nicht angehobe habe, sprich dort keine Fräsung vorhanden ist und somit die Steuerzeiten viel zu kurz sind...
    Hab den Motor vor dem Winter mal gebaut und seitdem nur noch am Chassis rumgespielt.


    Und dann kam die böse Überraschung auf dem Prüfstand... :(


    Vielen Dank für eure Mithilfe!

    Okay, vielen Dank, habe ich verstanden --> SIP Performance wird zum Teufel gejagt ;)


    Welche Anlage von NSR als Lefthand-Variante ist denn da gut geeignet und auch noch eintragbar?


    Danke für den Hinweis mit den Steuerzeiten!


    Gibt es für die Aulassbearbeitung einen heißen Tipp, den ich noch dringend beachten sollte? Man kommt da ja auch ein bisschen blöd ran, ist gar nicht so einfach.


    Wie macht Ihr da eure Fräsungen?


    Danke und Gruß

    Hallo Rally 221


    :) Die Fragen hatte ich nach meiner bisherigen Recherche bereits erwartet und ich muss die Steuerzeiten nochmal rausmessen...
    Wahrscheinlich habe ich da Mist gebaut.


    Auslass habe ich sicher zu gering gefräst, wenn Du sagst, dass man die Leistung über den Auslass generiert...
    Der ist im Vergleich zum Rest eher mau gefräst.


    Kurve liegt bei.


    Was würdet Ihr wegen dem Puff empfehlen?
    Hätte ne Möglichkeit das Ding zu verkaufen. Sollte ich da in etwas anderes investieren?


    Und die Konfiguration generell?
    Mist, Okay oder ganz gut für die 35 Pferdchen, die ich gerne hätte?

    Hallo Zusammen,


    da ich mit meinem Latein am Ende bin und ich mir die ganze Sache eeetwas einfacher vorgestellt habe, wende ich mich nun an die Profis, die in dieser Richtung mehr Erfahrung besitzen und mir vielleicht weiterhelfen können.


    Ich habe einen Motor gebaut, von dem ich mir eine Hinterradleistung von in etwa 33 bis 35 PS erwartet habe. Und was soll ich sagen!? Hat er nicht annähernd :/
    Der Prüfstand (P4) hat mir 26 Pferdchen angezeigt, was für diese Konfiguration inakzeptabel ist. Diese Leistung hätte ich im Idealfall auch mit nem gemoddeten 26er SI und ner Drehschieberwelle hinbekommen...


    Wo das Problem/der Fehler liegt, ist mir nicht ganz klar, ich konnte mich leider auch nur auf "Erfahrungswerte" von Anderen verlassen und habe mir gedacht, dass ich das hinkriegen sollte...


    Die Konfiguration ist folgende:


    Gehäuse: Malossi PX 200 Nachbau
    Zylinder: Malossi 210 MHR, mit FuDi auf 221 ccm
    Zylinderkopf: MMW, Quetschkante: 1,2 mm, Verdichtung: 11,5:1
    Welle: Mazzuccelli Glockenwelle, 60 mm Hub
    Einlass: Ansaugstutzen MMW2, Membranblock RD350, Boyesen Membran
    Vergaser: Keihin PWK 35 AS, magerer Gasschieber, Nadel BGN, HD 152, ND 45
    Zündung: Malossi Vespower, Einstellung 26° v. OT
    Zündkerze: Bosch W3CC
    Auspuff: SIP Performance 2.0


    Folgende Fräsarbeiten habe ich am Motor durchgeführt:
    Die Kolbenfenster (siehe Anhang)
    Einlass auf Memranblock (siehe Anhang)
    Überströmer am Gehäuse (siehe Anhang) und Zylinder
    Auslass an Kolbenfenster


    Vom Auspuff weiß ich, dass der nicht das Non-Plus-Ultra ist, aber selbst mit dieser etwas veralteten Tüte sollte er meiner Meinung nach min. 30 Pferdchen drücken.


    Ich bin euch sehr dankbar für investigative Fragen und Tipps was ich da für nen Mist gebaut habe
    ?(

    Hallo Jürgen,


    ich würde da gleich Nägel mit Köpfen machen und entweder eine größere Schraube mit dem entsprechenden Gewinde setzen oder eben einen Helicoileinsatz...


    Alles andere wäre meiner Meinung nach wagemutig, also ich meine mit Dichtband wie Teflon, Dirko oder dergleichen...


    Gruß

    Habe ich nun bisher an 2 Rollern verbaut und im Allgemeinen lässt sich das Instrument schön einstellen, allerdings haben die ein bisschen Probleme was den Drehzahlmesser anbelangt.


    Sollte aber denke ich an der Eingangsspannung des Vorschaltgerätes liegen, das denke ich keine zu hohen Spannungsdifferenzen mag.


    Habe das Instrument einmal an einer Vespatronic ohne Batterie am laufen --> erhöhtes Standgas, min. 2500 U/min sonst ist die Ausgangspannung für den Betrieb des Instruments zu gering, zum anderen an einer Vespower, die ein DC-Boardnetz speist. Bei der Vespower mit DC ist das Problem, dass die Lima aufgrund des DC-Netzes keine Masseverbindung der Wicklungen mehr besitzt (abgelöteter und nach außengeführter Massepunkt -> erzeugter Minus). Dadurch funktioniert aus irgendeinem Grund der Drezhalmesser gar nicht mehr.


    Muss das noch testen, ob SIP evtl. die falsche Adernfarbe als LIMA-Lichtspannungsausgang angegeben hat, denn anhand dieser Refernzgröße wird die Drehzahl bestimmt.


    Gruß. Gole

    Hallo Zusammen,


    ich komme aus Bayern und bin nach langem und begeistertem lesen eures Forums in den letzes Wochen nun zu euch gestoßen. :thumbsup:
    Tolle Seite, interessanter, klasse gegenseitiger Support unter den Mitgliedern, was wieder einmal mehr den "Spirit" der Vespisti verdeutlicht.


    Euch allen eine gute Zeit.


    Liebe Grüße


    Gole