Beiträge von Caramello

    Ich habe mir dort meine 150er geholt.
    Sie wurde auf mein Wunsch gefertigt.


    Das Positive:
    Der Kontakt in Köln war im Großen und Ganzen in Ordnung.
    Die Karosseriearbeit war sehr gut. (wurde auch von ein Karosserieschlosser hier bestätigt) Keine Spachtelmasse benutzt.
    Die Lackierung war auch in Ordnung. Geht aber besser.
    Konnte Problemlos hier in Hamburg ohne Beanstandung beim Tüv die Vollabnahme machen.
    Leider gab es Probleme beim anmelden, wegen fehlende org. italienische Papiere. Ohne lange Wartezeit wurden die Papiere in Italien schnell neu beantragt und zu mir geschickt.
    Vollabnahme und Anmeldung in Köln würden Sie dir wohl auch machen


    Das Negative:
    Leider spackte der Motor seid der Fahrt zum Tüv ab.
    Motor ausgebaut und nach Italien geschickt. Monat später kam er zurück.
    So richtig Klasse läuft er immer noch nicht. Kann aber nichts wildes sein. (Muss da irgendwann noch bei)
    Elektrik funktioniert tadellos, aber Kabelschuhe genommen, was gerade so rumlag. Ist ein schlampiger Eindruck.
    Die versprochene Bilderdokumentation war bei den Karosseriearbeiten sehr gut. Alle Arbeitsschritte wurden während der Restauration versendet, sodass man immer auf Stand ist. Bei der Motorzerlegung auch.
    Die Bilder beim Zusammenbau der Vespa waren sehr lückenhaft. ( Schade, dass da stark nachgelassen wurde )


    Wenn man in Köln wohnen würde, könnte man die Garantieansprüche besser nutzen. Dann kann man die Kiste dort vor der Tür stellen...
    Diverse Garantiearbeiten werden wohl auch dort in der Nähe erledigt und wohl den Italiener in Rechnung gestellt.
    Von Hamburg aus ist es schwerer.


    Fazit: Aus 450 km Entfernung würde ich es nicht wieder machen. In direkter Nachbarschaft, schon eher.
    Kaufvertrag war mit passione-italia-classic, wenn ich mich richtig erinnere.

    Die Klammer saß richtig. Habe Sie etwas zusammengebogen und jetzt bleibt der Joke auch draußen. Den Jokezug habe ich erstmal etwas verlängert (1-2 mm). Da der Tank draußen war, habe ich die Hohlräume erstmal konserviert. Kann nicht schaden.
    Jetzt erstmal trocknen lassen und dann wieder einbauen und gucken, ob Sie dann hoffentlich besser läuft.
    Saison ist sowieso zu Ende... ;(

    Einhaken kann ich. Das ist nicht das Problem. Wenn er eingehakt ist, dann ist der Vergaser im Kaltstart, ohne den Choke zu ziehen. Kann ihn auch nur wenige mm ziehen. Kann das an der fehlenden Klammer liegen?
    Am Anfang, als ich den Roller bekam, war es anders.
    Den Chokeknopf konnte ich weiter rausziehen und blieb auch in der Stellung.


    Zu kurz kann er nicht sein. Er schrumpft doch nicht...

    Ok. Ist deshalb der Chokezug zu kurz?
    Muss dann mal den Tank ausbauen. habe alle Schrauben gelöst, aber raus will er nicht. 10 cm anheben und dann ist Schluss. Komme so dann nicht am Benzinhahn an. Werde demnächst noch mal versuchen. Die Klammer wird wohl im Rahmen liegen.


    1000 DANK für Deine Hilfe.

    Nun ist der Motor zurück. Angeblich kein Fehler gefunden.
    Motor wurde neu abgedichtet.


    Eingebaut, springt auch an, aber läuft recht bescheiden. Mit Luftfilter nimmt Sie kaum Gas an. Stirbt regelrecht ab. Ohne Luftfilter zieht Sie nicht sauber hoch, aber immerhin kommt sie dann auf Drehzahl. (recht träge)
    Je höher die Drehzahl, um so besser wird es.
    Liege ich mit den Düsen so weit daneben?


    HD 126
    BE3
    und ich glaube ND 55/160
    (Das sollte doch einigermaßen passen, was ich so rausgelesen habe)

    Leider gibt es noch nichts neues zu berichten.
    Motor nach Italien verschickt.
    Nach über 1 Woche erkundigt, ob Motor angekommen ist.
    Ist natürlich nicht angekommen, obwohl die Sendungsverfolgung schon seid 3 Tagen was anderes sagt...
    Paket wurde 200 km vor den Zielort aufgegriffen. Paket im miesen Zustand, aber der Inhalt ist i.O.


    Nun warte ich also weiter... Hoffe, es geht jetzt mal fix über die Bühne... will möglichst dieses Jahr noch die eine oder andere Runde drehen.

    Bin auch gespannt auf das Ergebnis. Ich gehe von aus, dass sie das jetzt ordentlich machen.
    Karosseriearbeit war sehr gut. Es wurden viele Bilder gemacht. Kein Spachtel. Der Tunnel von innen entrostet und Rostschutz. Verbogene Streben in der Backe neu eingeschweißt usw. Nachbar (Karosseriemeister) hat bestätigt, dass die Karosse gut gemacht wurde.
    Und dann der Motor, der absolute Gegensatz.
    Also gehe von aus, dass Sie es können, wenn Sie wollen.
    Ich gehe auch von aus, dass es besser geht. Ist natürlich schwerer und zeitaufwendiger, als die Pampe. Machbar ist es. Und wenn dezent mit den Zeug gearbeitet wird, sage ich ja nix.


    Ne. Möchte den Spezialist nicht öffentlich preisgeben. Ich gehe von aus, dass er es hinbekommt.

    die Silikonmumpe macht eh nix kaputt im Motor also scheiß drauf und fahren...
    Oder wurde da am Motor mächtig gepfuscht ??? Das wäre mir viel wichtiger zu wissen.

    Da gebe ich Dir teils recht. Habe den Zylinder nicht aus Langeweile abgebaut...
    Es ging Gemisch vom Vergaser ins Gehäuse (getestet mit 2 Vergasern), aber der Brennraum blieb furztrocken. Sie sprang also gar nicht erst an. Und wenn, dann nur kurz. Fahren war also nicht drin...


    Und wenn ich ein Arbeitsauftrag (egal für was) vergebe, möchte ich, dass er ordentlich ausgeführt wird.
    Das müssen wir doch alle im Job, oder?


    Ein Defekt kann immer mal vorkommen. Material und auch Arbeitsfehler können immer mal passieren. Aber Dichtmittel in Massen zu verwenden, ist für mich Fusch.
    Bei den Preis erwarte ich eine ordentliche Arbeit.


    Das ist meine Ansicht.


    Auf jeden Fall ist der Motor wieder auf den Weg zur Überarbeitung. (Garantie)

    "...ohne dieser Dichtmasse" .....halte ich persönlich für ein Wunschdenken ;)

    Naja, sehe ich etwas anders.
    Es sollte doch möglich sein, die Dichtfläche einigermaßen plan zu bekommen. Und dann gibt es ein Mittel, dass man nur dünn mit ein Pinsel aufträgt und nicht mit einer Maurerkelle.
    Ein guter Restaurator, der es gewerblich macht, sollte es können. Ist natürlich nicht in ein paar Minuten getan.
    Bei ein gewissen Preis und die Restauration wurde von mir im Auftrag gegeben, kann ich es erwarten.
    Das ist jedenfalls meine Meinung.

    Da ist etwas Dichtmittel und vielleicht Dreck vom Lappen. Metallabrieb oder Späne nicht. Motor wird diese Woche per Post verschickt. Ist ja Garantie. Da ärger ich mich nicht mehr mit ab.
    Will ihn einbaufertig und getestet zurück haben. (ohne diese Dichtmasse)

    Eine gute und eine schlechte Nachricht.
    Zuerst die Gute. Funke ist da.
    Die Schlechte. Sprit geht in den Vergaser, aber in Brennraum kommt nix an. Erstmal Kopf und Zylinder ab. Da kam mir auch schon eine gummiartige Masse entgegen... X(
    Da haben Sie den Motor schön dick mit der Kacke abgedichtet. Wenn das auch so im Gehäuse aussieht, wundert es mich nicht, dass nix ankommt.
    Oder sehe ich das falsch. Bilder kommen gleich...