Beiträge von Farang

    Hallo, es ist so wie Volker und Mario geschrieben haben, die Lagerschale war noch verbaut.

    Da ich die Karosse vor Jahren mal habe Strahlen lassen, auch das Lager wurde gestrahlt,

    ist mir das nicht aufgefallen. Erst beim genauen betrachten.

    Gestern das alte Lager entfernt und das neue Eingezogen.

    Mal sehen wann das nächste Problem auftritt.

    Danke für die Mithilfe.

    Der Außendurchmesser der Lagerschale ist 64 mm ist so groß wie auf dem Foto eingezeichnet.

    Liegt Folglich auf dem oberen Rand auf. Einpressen nicht möglich.

    Ist für folgende Modelle 50N V50 Special PK PX ET3



    Danke das hilft mir weiter.

    Habe die innenliegende Zündspule, Bremslichtschalter war auch nicht vorhanden.

    Würde aber gerne umbauen auf Bremslicht und Fernlicht, benötige ich dann eine andere Grundplatte.??

    Das untere Lenkkopflager im Rahmen liegt nur auf und lässt sich nicht einpressen,

    daher gehe ich davon aus das es falsch ist.

    V50N 1967 Das Lager auf der Gabel passt, auch die oberen Lager. Wer kann helfen???


    Da mich die Suche nicht weiterbringt, frage ich mal;

    Bei meiner 50N war weder Scheinwerfer noch Rücklicht vorhanden.

    Kann mir jemand schreiben ob 1967 bei den V50 schon Fern.und Abblendlicht und Bremslicht vorhanden war.

    Sollte man die Alte 6 Volt Lichtmasch. gegen eine Neue vielleicht sogar 12 Volt austauschen.

    Klar bringt 12 volt mehr Licht, aber soll ja nur ein Spassfahrzeug sein.

    Hallo, meine erste Vespa, eine V50SS, habe ich 1980 einem Freund abgekauft, 200 DM.

    Er kam damit ein Jahr vorher zu Besuch und ich sagte ihm, wenn Du die mal verkaufst, frag vorher mich.

    Als die Versicherung für die 50er mit großem Kennzeichen immer teurer wurde habe ich mir einen 125erMotor besorgt diesen eingebaut und alles TÜV abnehmen lassen.

    Somit ist sie in Klasse 1 und in der Versicherung günstiger, zahle aber Steuern dafür.

    1988 kam dann eine P200E dazu, die ich leicht verändert habe.

    Malossi Zylinder, Breitreifen, Karosserie hinten und vorne den Kotflügel geändert,

    Diese habe ich aber vor 5 Jahren verkauft.

    1998 kaufte ich dann noch die zerlegte V50N von 1967 für 50 DM.

    Nun bin ich dabei diese wieder fertig zu machen.

    Bei der V50 wäre mir das auch egal.

    Aber bei der SS schaut der TÜV genauer.

    Einmal hatte ich einen Prüfer, der sagte, das geht nicht.

    Da kam sein Kumpel schaute in den Schein und sagte, schau mal da hat der Chef auch schon unterschrieben, geht in Ordnung.

    Hallo, habe mich heute hier angemeldet, in der Hoffnung, das jemand Klarheit schaffen kann.

    Ich besitze 2 Vespen, eine 50ss aus dem Jahre 1971 und eine V50n von 1966

    Bei beiden Fahrzeugen stimmt die Fahrgestnr. am Fahrzeug, mit der Fahrgestnr. im Brief-Betriebserlaubnis nicht überein.

    Wohl aber mit der Seitlich am Einstieg angebrachten Nr. auf dem Blechschild.

    Bisher habe ich noch nie beim TÜV mit der SS probleme gehabt, obwohl schon mal Fragen aufkamen.

    Im Brief ist eingetragen unter Bemerkungen, "Fabr-Schild u. Fahrgestellnr. re.a.Durchstieg."


    Meine Frage ist, ist das Normal, kommt das öfter vor, oder vielleicht geklaut.

    Habe die SS seit 1980 und die V50 seit ca. 1998 in zerlegtem Zustand


    Kann mir jemand helfen.