Beiträge von 125vnb6

    Das sind die zwei unterschiedlichen Formen der Halterungen.


    Deine wäre die rechte Halterung.

    Bei den Lenkern ist es halt so eine Sache, da war die Kunststoffankerplatte eigentlich erst bei der Primavera ET3 verbaut. Bei den 50er Modellen war normalerweise die Ankerplatte aus Metall verbaut. Es kann aber durchaus sein, dass dann bei den späteren 50er Spezials (so ab ca. 1980), dann ebenfalls die Kunststoffankerplatte von Werk aus verbaut wurde.


    Du hast aber bei der Artikelbewertung einen, der sie auf einer V50 Spezial (Bj. 1980) verbaut hat und das Teil als passend beschrieben hat!

    wie es Volker schon gesagt hat, ich habe Dir mal ein Foto reingestellt.

    Bezüglich der Fixierungshalter der Lenkerendblinker da ist anscheinend der eine Fixierungsarm weggebrochen. Hat der Laden in Landsberg als Reproteil neu aufgelegt.

    Aber pass beim Bestellen bitte auf! Es gibt zwei verschiedene Ausführungen, welche sich in der Höhe unterscheiden. Das liegt an den verschiedenen Ankerplatten für die Seilzüge. Die waren mal aus Metall, dadurch wurde die längere Variante benötigt bzw. bei der Kunststoffankerplatte die stärker aufträgt, die kürzere Ausführung.


    Externer Inhalt www.sip-scootershop.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Beim SIP ist leider nicht ersichtlich, welche Ausführung das genau ist, daher vorsichtshalber nachfragen. Ich gehe aber davon aus, dass es die kurze Variante ist.


    ...zum Auflösen der Säure habe auch immer heißes Wasser genommen, ansonsten reicht der Faktor Zeit und Raumtemperatur vollkommen aus!

    Nach einer Woche im Heizungskeller war alles blank.


    Edith fügt noch hinzu: Das Beimengen von scharfkantigen Spax etc. und oftmaliges Schütteln beschleunigen ebenfalls den Entrostungsvorgang bei extremen Rost!


    Versiegelt habe ich damals nur den Vjatka-Tank, auch das hat wie oben schon gesagt wurde, mit dem Produkt von KSD super funktioniert (allerdings nicht ganz billig)

    Nur im Auspuff rappelt was. Mal gegen den Sprint Auspuff tauschen

    Ist Dir aber eh aufgefallen, dass die Auspuffbefestigung anders ist, als bei den PX und Sprint Modellen!

    Ich hätte da noch einen in NOS aus dem Land der Träume inkl. luxuriöser Verpackungstasche ;)



    Wer Performance will fährt die Gelben oder Roten, Malossi, Bgm usw.

    Das war auch eher sarkastisch gemeint ;) .

    Aber auch wenn bunt lackiert, heißt es noch lange nicht das es ein "must have" sein muss. Bei BGM (sowie einem Großteil der Anderen) ist auch rein gar nichts von BGM außer der Name und ein wenig eigener Input . Die Backen kommen aus Italien und die Beläge vom deutschen Hersteller Beral.


    Bei den gelben Malossi, musste ich erstmal die Farbe und den extrem überschüssigen und seitlich raus quillenden Kleber von den Belägen entfernen.

    So wirklich toll sind die jetzt auch nicht, außer man steht auf nicht sichtbare

    gelbe Backen.


    Die besten Beläge habe ich bekommen, als ich mir in München meine Backen bei einer Bremsbudenfirma für meine NSU - Quickly neu belegen lies. Da wurde ich gefragt, unter welchen Bedingungen ich gedenke zu fahren und dementsprechend wurde mir ein Belag empfohlen. Die Beläge waren perfekt verklebt, kein überschüssiger Kleber, bündig mit den Backen und schön unter 45° komplett gefast.


    Nur was nützen dir die besten Beläge, wenn man nicht gleichzeitig kontrolliert ,ob sie ordentlich anliegen und welchen Zustand die Bremstrommel aufweist. Da bleibt meines Erachtens die meiste Bremswirkung ungenutzt liegen.

    Die Bremsleistung ist besser aufgrund des "weicheren" Belages. Die Lebensdauer dadurch aber auch deutlich reduziert, so meine Erfahrung.


    Wobei, mal abwarten. Kann natürlich auch ein Montagefehler vorliegen. Wäre nicht das erste mal, dass die Beläge raufgehebelt werden und das Auge der Aufnahme massiv beleidigt wird.

    Grundsätzlich finde ich es ja lobenswert, wenn sich Leute der Knappheit von Ersatzteilen annehmen und hier etwas bewegen.

    Allerdings habe auch ich schon etliche Produkte der sogenannten Hausmarke des Shops aus LL , schlichtweg vom Karton aus, gleich direkt wieder in den Müll entsorgt.

    Wie es Menzinger oben schon angedeutet hat, sind leider die Burschen bei Reklamationen nicht sehr kulant. Wenn die Reklamation in einem Forum öffentlich passiert, reagieren die Burschen teilweise auch noch sehr ungehalten, man könnte schon fast sagen unverschämt!


    Ich gebe Dir recht! Wo gehobelt wird fallen Späne. Nur bei sicherheitsrelevanten Teilen sollten die Späne gar nicht vorkommen!

    Es nützt Dir aber recht wenig, dass bis jetzt alles gut funktioniert hat und bei einem Bruch im schlimmsten Fall, du oder dein Roller komplett im Arsch sind.

    Wenn du Dir anschaust, wie schwer so mancher sich beim Beläge wechseln tut, so ist es für denjenigen jetzt auch nicht unbedingt prickelnd das Ganze nochmals zu kontrollieren und ggf. zu tauschen. Bei einem Spiegelhalter oder Auspuff kann ich es verschmerzen wenn da was bricht. Bei Bremsen sehe ich es deutlich kritischer, da sollte zumindest bis zur Abklärung des Vorfalles der Artikel im Shop gesperrt werden (und zwar unverzüglich)!


    Nachdem die Bremsbeläge ja im Auftrag erzeugt und dann gelabelt werden, wäre halt nicht schlecht zu wissen, wer bzw. wo hier im Auftrag produziert wird und ob nicht bei der herstellenden Bremsbudenfirma, eigene Serien auch betroffen sind.

    Zum Thema Tracht könnte ich eine seitenlange Abhandlung verfassen. Kurz:

    Warum muss eine Brauerei in Freiburg ein Oktoberfest mit Kleiderordnung veranstalten, wo dann solche Faschingstrachten wie aufder Theresienwiese getragen werden?

    Was haben solche Faschingstrachten vom Discounter bei dem ballermannisierten Laurentiusfest verloren?

    Und ein Dirndl ist keine Tracht!

    Was haben asiatische Nachbauteile auf einer Vespa verloren?

    Oder warum sitzen einschließlich mir, so viele Idioten auf einer Vespa?

    Viel zu viele liberale Überlegungen!


    Selbst mein Schwager hat die rote Karte bekommen, als er glaubte er ist mit einem Peugeot-Moperl mit von der Partie.


    Ich kann auch ehrlich gesagt mit dem falsch interpretierten Begriff von "Dolce Vita" überhaupt nichts anfangen. Der Begriff bedeutet eigentlich übersetzt "im Luxus leben und vergnügen" und entspricht damit auch der eigentlichen italienischen Vorstellung von "Dolce Vita". Warum da in der deutschsprachigen Interpretierung immer ein Bezug zu Vespa, Cappuccino, Rotwein etc. hergestellt wird, entzieht sich ganz ehrlich meiner Kenntnis.


    Ich vergleich das immer mit dem Tragen einer Tracht. Da kapiert der Eine oder andere auch nicht, dass er eigentlich aufgrund seiner fehlenden Lebenseinstellung nichts in einer Lederhose verloren hat.

    Gehört halt zum bayrischen "Dolce Vita Feeling"! Hauptsache "Dolce" und man ist dabei.


    Bezüglich GTS kann ich nur sagen, dass ich auf einer traditionellen Speisekarte weder macrobiotische oder vegane Speisen bzw. auf der Getränkekarte keine Smoothies brauche. Dafür gibt es eigene Lokale.