Beiträge von janpuenktchen

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....

    Gestern war bei mir der Terminkalender leider schon ziemlich voll, das Wetter hätte aber entgegen aller Prognosen wunderbar gepasst...


    Anfang Mai ist für mich die Technorama in Ulm ein fester Termin, da ist auch zum Thema Schaltroller immer Interessantes dabei und die Preise haben z.T. auch noch nicht das wahnwitzige Niveau wie im www erreicht. Viele schöne smallframes, zerbeult, mit Patina oder gut restauriert; Komplettmotoren, die man en bloc einfach mal in die Sandstrahlkabine gehalten hat, neue Ersatzteile in scheinbar asiatischer Qualität, freundliche italienische Händler und immer mal wieder ein verirrtes Vespa-Schnäppchen auf dem Tapeziertisch eines Triumph- oder Japaner-Fans. Hat sich wieder mal gelohnt und beinahe wäre ich bei einer schönen originalen PK80 schwach geworden, wenn nicht der Kofferraum viel zu klein und die heimische Garage schon zu voll gewesen wäre. Älteres gab es auch, die Preise gar nicht mal überzogen und Handeln ist immer drin...


    [IMG:http://up.picr.de/14350289ou.jpg]


    Schade mit dem Anrollern, dann muß ich es mittwochs einfach mal wieder am Stachus probieren.


    Ciao



    Jürgen

    Irgendwie schon, bei Minusgraden und glatten Obermenzinger Nebenstrassen ist die Versuchung aber auch nicht allzu groß, der PX einen Kaltstart zu verpassen; ausserdem hakt seit dem TÜV und Simmeringwechsel (Hinterachse) im letzten Herbst der 3. und 4. Gang ziemlich lästig. Kennt jemand das Thema oder sind einfach nur die Schaltzüge nach 15 Jahren wieder mal fällig? Vorher ging´s butterweich...


    Im Frühjahr möchte ich aber mal wieder dabeisein, ich hatte es bislang ja erst einmal geschafft.


    A piu tardi!



    Jürgen

    Ich würde die Roststellen nur ganz leicht anschleifen, dann ein paar Behandlungen mit Fertan und möglicherweise nur mit einem Lackstift in Originalfarbe "lackieren"; die Patina finde ich wertvoller als eine Neulackierung.


    Die fehlende Schraube hält die Klemmplatte für die Tachowelle; die Platte komprimiert eine innenliegende Gummibuchse, die sich daraufhin radial verengt und dadurch die eingeschobene Tachowelle fixiert. Der Bereich sieht schon ein wenig angegriffen aus, ich würde hier mal alles auseinandernehmen, das Tachoritzel auf Verschleiß prüfen und frisch fetten.


    Viel Erfolg!



    Jürgen

    Servus!


    Genau so habe ich es heute auch mal ausprobiert, ausgehend von einer Grundeinstellung 1,5 x herausgedreht, bei dieser Einstellung bin ich jetzt auch ungefähr geblieben. Den Motor habe ich aber auf ca. 5km nicht wirklich heiß bekommen; mal sehen, was die Einstellung bei sommerlichen 35°C und einer ausgedehnten Tour zum Baggersee taugt.


    Aber ersteinmal vielen Dank für Eure Tips!



    Jürgen

    Die PK springt kalt mit Choke einwandfrei an, den Kaltstart brauche ich auch nur kurz.


    Der warme Motor springt dann aber nur mit viel Gas überhaupt wieder an und kämpt dann immer so 10s lang bei extrem niedriger Drehzahl (und wohl super-fettem Gemisch) gegen das Absterben, bis er sich dann fängt und das Gas wieder sauber annimmt. Ohne Gas macht er beim Warmstart keinen Mucks!


    An der Choke-Betätigung funktioniert offenbar alles mechanisch fehlerfrei; um wieviele Umdrehungen habt Ihr die Leerlauf-Gemisch Einstellschraube bei der PK XL1 aus der "Ganz-Drin"-Stellung wieder herausgedreht? Ich kenne hier nur den Erfahrungswert von ca. 1 Umdrehung für die erste Grundeinstellung.


    Danke + Gruß



    Jürgen

    Die PK ist wieder auf der Strasse, mission accomplished!


    Mit dem TÜV-Gutachten gab´s heute von der Zulassungsstelle die im Jahr 2007 eingezogene BE anstandslos ohne Verwaltungsgebühr (!) wieder zurück. Die Beschleunigung ist jetzt legal madig, aber einmal in Schwung schnurrt sie schön mit Tacho 55 dahin.


    Nächstes Projekt? Noch nichts in Sicht, aber vielleicht freut sich mein Sohn in 5 Jahren über ein tiptop Piaggio Ciao oder Bravo für den Weg in´s Gymmi.



    Jürgen

    Glückwunsch zur PX! Das Problem mit ungewollten wheelies habe ich definitiv nicht! Für die Stachus-Runde bin ich mit dem Originalzylinder untermotorisiert.


    Mit dem Gutachten und ggf. noch einer Verwaltungsgebühr lande ich mit allem Drum und Dran wohl ziemlich genau bei EUR 500.- und etwa 50 Arbeitsstunden, den Marktwert schätze ich bestenfalls auf EUR 700.-; EUR 4.- pro Stunde ist jetzt nicht unbedingt der Knaller, aber verkauft wird sie ohnehin erst einmal nicht; die Automatik-ET2 bleibt 2011 ohne Kennzeichen in der Garage.


    Aber Ihr kennt das ja vielleicht: kaum ist ein Projekt auf der Zielgeraden, schielt man schon zaghaft nach dem nächsten...


    Jürgen

    Tja, das abgebrochene Stück ist von aussen leider nicht zu sehen, aber bei der Gelegenheit konnte ich auch die Tachoschnecke neu schmieren und die Bremse mal richtig sauber machen.


    Die ersten 5km bis zur Werkstatt waren am Wochenende kein Problem, morgen macht der TÜV sein Gutachten. Mal sehen, ob der Prüfer noch was findet...


    Die neue BE scheint übrigens halb so wild zu werden: entweder kann der TÜV direkt eine neue ausstellen (kaum zu glauben) oder ich kann mit TÜV-Gutachten, Eigentumsnachweis und Personalausweis die alte, im Jahr 2007 eingezogene BE vom KVR München wieder abholen. Im Idealfall bin ich am kommenden Wochenende wieder legal unterwegs und das Winterprojekt wurde rechtzeitig fertig.


    Jürgen

    Der Tacho funktioniert jetzt auch, es steckte noch ein abgebrochenes Stück der alten Welle im Ritzel und die neue war nicht zu montieren; das TÜV Gutachten lasse ich wohl bei der Werkstatt um die Ecke machen, da spare ich mir die "Schwarzfahrt" ins Westend; der Meister kann mir da auch gleich einen Helicoil-Einsatz für den Spiegelhalter in den Lenkkopf einsetzen und vielleicht sogar den BE-Antrag bei Piaggio abwickeln.


    Vielleicht klappt ja im März noch die erste Tour in´s Tambosi am Hofgarten!


    Jürgen

    So, mit Choke und vernünftig sitzender Kerze startet der Motor auf Anhieb, auch die Vergasereinstellung sieht schon gut aus (nur gereinigt und neue Schwimmernadel). Bei laufendem Motor funktionieren übrigens auch Blinker, komplette Beleuchtung und sogar die Tankanzeige.


    Zu erledigen sind jetzt nur noch der Tachoantrieb und das Gewinde für den Spiegelhalter, dann geht´s zum TÜV für das Gutachten (BE war ja wegen Tuning eingezogen). Ein Versicherungskennzeichen kann man sich beim ADAC online auch schon ohne Vorlage der BE besorgen; kann ich damit eigentlich schon beim TÜV für das Gutachten vorfahren? Das Krad ist ja dann bereits versichert, hat aber eben (noch) keine BE.



    Gruß


    Jürgen

    Bei frühlingshaftem Wetter habe ich heute die Motorelektrik angeschlossen, Spritschlauch und Chokehebel (was für ein Gefummel mit dem Splint!) montiert und einen Schluck frisches Gemisch eingefüllt. Der Motor dreht mit Kickstarter und auch Anlasser einwandfrei, springt aber nicht an; Kerze ist feucht und auch der Zündfunke ist kräftig.


    Das muß ich mir morgen bei Tageslicht noch mal genauer ansehen.


    Ein kleines Problem gibt´s auch noch mit der Tachowelle (neu): sie läßt sich unten nicht in die Aufnahme des Antriebsritzels einführen. Zustand und Position des Ritzels will ich mir noch anschauen und dazu die Trommel abziehen oder die kleine Klemmplatte für die Tachowelle komplett abnehmen; kennt jemand das Thema?



    Gruß


    Jürgen

    Zur XL2 fehlt wirklich nicht viel, ich hatte vor Jahren auch eine XL2 in der gleichen Farbe und fand sie "schön"!


    Gerade eben habe ich probeweise mal eine Batterie angeklemmt; bei eigeschalteter Zündung funktionieren im Moment nur Hupe und der Anlasser spurt ein; Tankanzeige, Blinker und Bremslicht gehen noch nicht, die sollten allerdings mit Batteriestrom schon laufen!


    Funktioniert bei den Elestarts der Scheinwerfer und Rücklicht mit Strom aus der Lima? So kenne ich es von meiner PX (ohne Elestart).


    Für die Restarbeiten am Motor ist es mir im Freien noch zu kalt, hoffentlich kommt bald der Frühling!


    Gruß



    Jürgen

    Ja, die R75/5 habe ich mir Ende der 80er Jahre zum Studienbeginn gekauft und wieder hergerichtet; ich komme aber damit kaum zum Fahren und bin gerade am Überlegen, sie gegen eine Mystic o.ä. einzutauschen, mit der man auch mal eine größere Tour in Angriff nehmen kann.


    Jürgen

    Nach einem Vierteljahr in der Tiefgarage kam die PK jetzt endlich wieder ans Tageslicht, zusammen mit meiner Tochter habe ich sie ein paar Kilometer durch den Münchner Westen nach Hause geschoben; die Abschlußarbeiten mache ich jetzt unter freiem Himmel.


    [IMG:http://up.picr.de/6362157oim.jpg]



    Der Tacho geht noch nicht, die Elektrik schaue ich mir an, wenn es mal wieder mehr als 10°C hat und dann geht´s auch an den ersten Motorstart. Kosmetisch gibt es noch ein paar Kleinigkeiten, so haben z.B. die gebraucht gekauften Fußmatten einen leckeren Braunstich angenommen, für den es hoffentlich eine chemische Keule gibt.


    In vier Wochen möchte ich damit zum TÜV für das Gutachten zur neuen BE!



    Gruß + macht langsam die Hocker startklar!


    Jürgen