Beiträge von Hummel2000

    Naja,


    also wenn da ne dicke Schicht Dreck drauf ist bringt Bremsenreiniger nicht viel!
    Das gröbste erstmal mit dem Hochdruckreiniger runter, aber wie schon geschrieben aufpassen auf die Elektrik und nicht zu dicht ran...


    Dann mit ner Messing bürste drüber, evtl. sogar mit so nem aufsatz für die Bohrmaschine, bei niedriger Drehzahl versteht sich!



    Die chemische Reinigung mit Bremsenreinger o.ä. kommt erst zum Schluss für schwer zugängliche und dünne Schichten auf der Oberfläche.
    Kleine Teile kann man auch wunderbar ultraschallreinigen, leichter und besser wie mit Bremsenreinger...



    Kurz: Erst mechanisch und grob, dann chemisch die "feinen" Reste ;-)

    Ne, choke hat nicht solche auswirkungen ... Außerdem schält der erst nach ner Minute oder noch länger ab, also nicht innerhalb der ersten 20 sek. Würde auch nichts soviel ausmachen mit choke, erhöhtes Standgas eben, aber nicht absaufen ...



    Auf Falschluft überprüft?


    Vergaser richtig eingestellt?



    Habe ab und an das gleiche Problem, aber wenn ich ihn dann 5 mal anlass läuft er und ich geb ein bisschen gas... Standgas evtl zu hoch oder zu niedrig?



    Probier mal das Standard Vergaser-Setup ;)

    Willkommen im Club, habe auch ne Cosa 200 8)


    Also ich Tipp nach 2 Jahren mit Benzin im Vergaser einduetig darauf, dass der verdreckt ist, bzw sich ablagerungen darin gebildet haben....


    Hilft nur Ultraschallreinigen (könnt ich evtl. für dich machen).


    Wenns noch nicht alles verklebt ist im Vergaser hilft vielleicht auch mal ordentlich laufen lassen (wenn sie anspringt gleich gas geben) und vergaserreiniger zum benzin dazu, aber denke nach 2 jahren standzeit wärs ne vergaserreinigung kein fehler ;)



    P.S.: Die Daten mit dem Öl stimmen glaube ich, laut Bedienungsanleitung sinds bei mir halt 1,3 L Öltank, aber Getriebeöl 250ml 10 - 20 W40


    Benzintank 7,7 L, Verbrauch je nach Motor 3,8 - 4 l

    Kenn die Kupplung noch net wirklich ...
    Also liegts daran, deswegen verbau ich auch nur noch orignales bzw baugleiches von drittanbietern! Bei umbauten gibts immer Probleme, immer ...

    Hast du originalteile verbaut? Bei nicht standard teilen kein wunder das sowas kommt, da hilft dann nur basteln ...


    Falls doch: Alles richtig zusammengeschraubt?
    Würde auf ne Distanzscheibe, ne zu feste Schraube etc... tippen


    4-scheiben-kupplung is nie ori

    Also habs grad mal krachen lassen ... :]


    Scheint wohl noch zu funktioniere, oder man kann das Vorderrad unendlich belasten ...
    Hab mitm Hinterrad ne 3-4 m lange Bremsspur gezogen, also hats blockiert, vorne war abre nichts zu merken.


    Echt Klasse so ein ABS :D

    HI,


    doch es gibt Cosa's mit ABS (wird ebc genannt, fürs vorderrad)!
    Ich weiß nicht, ob das beim Betätigen der Fußbrems (da ist dann das zweikreissystem) auch greift, aber wenn man nur die Vorderradbremse nutzt (mechanisch, nicht hydraulisch), dann sollte (falls nicht defekt) dass abs funkltionieren ...


    Schau mal im Netz, da gibts viele Themen, wo das ABS der Cosa erwähnt wird. Ist glaube ich aber nur bei 200er verbaut und auch da nur teilweise...


    Ich werd das man vorsichtig testen, vielleicht lässt sich auch was über die Leitungen rausfinden.


    Gruß und frohe Ostern an alle!

    Sieht echt sehr gut aus ...
    Frag mal noch nach den Reifen, Bremsen und was mit Inspektion gemeint ist, bzw ob da z.B. Zündkerze etc gemacht wurde!


    Grundsätzlich rate ich zu einer Besichtigung, möglichst auch noch Probefahrt und da dann den Mund nicht verschliesen, sondern fragen was interessiert!!!
    Habe das teilweise selbst nicht gemacht und meine Quittung bekommen, gerade bei eBay ist eine Besichtigung dringend zu empfehlen ...

    Hab grad noch ne Möglichkeit gefunden, auf falschluft zu testen ...


    Nimm bei laufendem Motor Bremsenreiniger und sprühe auf verdächtige stellen! (oder mit startpilot)
    Dreht sie nun höher, hat sie das zeug irgendwo angezogen -> falschluft

    Hi,


    also über das ABS habe ich im Forum keinen einzigen Beitrag gefunden, deshalb fang ich hier mal damit an ...


    Die Cosa 200 ist ja teilweise mit einem ABS ausgestattet...
    Nun wollte ich wissen, ob man das testen kann, ohne dass man gleich auf die schnauze fliegt (falls es hin ist)


    Also das ich eins habe, sieht man ja an den Kabeln, die zur vorderen Bremstrommel gehen, aber tut das auch noch?
    Bzw. kann man da dann wirklich richtig ziehen, oder funktioniert das noch nicht so toll?


    Wär cool, wenn jemand seine erfahrungen mailen könnte und vielleicht nen Tipp hätte, ob man die Funktionstüchtigkeit irgendwie messen (z.B. Widerstand etc) kann ;)


    Gruß
    Hummel

    Hey,


    also meine Cosa ist nun der dritte Roller und ich muss sagen, die Metallkarren :-) sind kein Vergleich zu den den Plastikbombern ...
    Die alten Vespas sind robust und einfach für die ewigkeit :D


    Man muss vielleicht hin und wieder was schrauben, aber durch die alte bauweise kann man das meiste gut und schnell selbst erledigen, ohne große vorkenntnisse!


    Allerdings solltest du dir genau überlegen, ob du ne Automatik oder einen mit Schaltgetriebe willst...
    Das schalten ist vielleicht anfangs ganz witzig, doch nach ner weile denkt man sich: automatik wäre schon super bequem, grade beim dahin rollen ...


    ansonsten bleibt noch zu erwähnen, das du dir überlegen solltest welche größe vom motor her du magst. darfst du 125 fahren? dann ist das die bessere alternative.


    Vorteile: Versicherung geht runter -> billiger als 50er
    - Verbrauch meistens geringer
    - schneller
    - haltbarer
    - für längere strecken geeignet


    nachteile: - technik etwas komplizierter
    - ersatzteile teurer
    - alle 2 jahre zum tüv (müssen 125er jetzt auch zur AU? mit meiner cosa 200 musste ich)

    Also erstmal sichtkontrolle (richtiger sitz, risse etc...), dann motor laufen lassen und auf ansauggeräusche achten und mit der hand prüfen ob irgendwo luft angesaugt wird zwischen vergaser und Zylinder (kannst auch mit nem Stück klopapier testen obs angesaugt wird :P )


    Ansonsten kannst auch mal im Internet suchen bzw im Forum, da findet man viel zum Thema falschluft ...

    Alles klar, danke! ;)


    Muss ich da nur 2 Schrauben lösen, weil der das letzte mal dann immernoch irgendwie fest drin hing, hab dann aber au net weiter danach geschaut ...

    Hi,


    also Vergaser einstellen ist nicht grad das leichteste ... Geduld Geduld :D :D


    Wichtig:
    <b>Ist der Vergaser innen sauber??? Falschluft ausgeschlossen??? Spritversorgung okay???</b>


    Wenn alles ja:
    Dann die Standardwerte einstellen, z.B. ca. 2 Umdrehungen beim Gemisch etc.. (findet man hier sicher im Forum, ansonsten im Netz)


    Dann musst standgas einstellen. Nun Gemisch Schraube so lange drehen, bis optimaler Motorlauf erreicht ist, drehzahl geht dabei hoch. Wenn fertig, standgas wieder runterdrehen...


    Wenn er nun nicht richtig zieht, dann musst du nebendüse auf richtige größe prüfen und vorallem nachschauen, in welcher Kerbe die Nadel hängt ...



    Wenn er bei Vollgas net sauber läuft, liegts an der HD, sonst an nichts!
    Sie ist dann zu groß oder zu klein, aber wenn du davor mit ner 70er gut unterwegs warst, wirds jetzt nicht dran liegen ...


    Prüf erstmal auf Falschluft ;)

    Hey Leute,


    bin neu hier...


    Hab seit 2 Wochen ne Cosa 200 mit 8600 km :D
    Sie war 5 Jahre abgemeldet und ich hab sie wieder flott gemacht (war nicht viel). Seit paar Tagen hab ich sie nun angemeldet und bin auch ne kleine Runde gefahren, Klasse =)


    Wollte nun gleich mal was fragen, und zwar:


    Kann ich den Endtopf einfach mal ausbrennen, oder ist da so Wolle drin die dabei verbrennt?


    Weil ich das Gefühl hab, dass da ziemlich viel schmotz drinne ist...


    Außerdem rotzt's irgendwo bissl raus, hilft da so Benzinzusatz, der das dann abdichtet? ?(
    Hat da jemand schon erfahrungen damit geamcht?


    Gruß
    Hummel