Beiträge von chup4

    naja. äh, wie wärs, wenn du éinfach die ganze zgp plug and play gegen eine px alt elektronische austauschst und hinten ne cdi hintackerst? dann hast du den geschiss mit dem unterbrecher nicht mehr. das geht mit deinem polrad plug and pray.

    je nach dem mit welchen dichtungen die vergaserwanne auf dem block verschraubt ist, kann es sein (ich empfehlen die grünen dichtungen oder die blauen sip) dass zwischen vergaser und wanne, sowie zwischen wanne und motorblock etwas nebenluft gezogen wird. die motorblöche schrumpfen am vergaserflansch über die zeit gerne mal etwas. ggf muss man hier etwas nachdichten oder nachplanen um das problem wegzubekommen.

    der spritschlauch ist aber nicht zufaellig suboptimal verlegt?

    ich möchte von der 112er klasse im allgemeinen eher abraten, die neigen etwas zum klemmen und sind eigentlich die mehrleistung nicht der rede wert. wenn man wirklich mehr power will, dann wäre es sicherlich cooler ne langhubwele mit zylindern der 130er klasse zu verbauen. hier dann nach aufwand und geldbeutel.

    aus nem richtig gemachten 130er polini mit 24er membran und polini banane sind 14-15 ps möglich, das ist dann schon ordentlich witzig.

    Das ist auch so. Die sitzt da von Werk aus drin. Ich würde sie aber belassen, alles andere zieht einen Rattenschwanz an Teilen nach sich. Lenkkopflager erneuern und sie funktioniert wieder.

    eigentlich nur eine xl1 gabel zu suchen, zu finden und zu bekommen. fährt halt schon deutlich geiler als dieser italomist. zum hobbyeinstieg tuts das aber so .

    es handelt sich um einen primavera motorblock VMA2M. es handelt sich augenscheinlich um eine normale xl zündung. der kupplungsdeckel kann unten einen langen oder einen kurzen arm mit kröpfung haben. lang ist xl1 und kurz ist xl2. ein bild hilft weiter.


    es handelt sich um quasi nix besonderes auf den ersten blick, eben ein primaverablock über den viel felgensilber drübergeblasen wurde, damit das schöner ausschaut. es ist umbau auf kurzhub 102 kubik mit membranansauger.

    wnen du den phb "offen" fährst, dann gehst du am besten auf ne D26 oder D36 nadel, da die mitgelieferte D22 ein "magerloch" bei achtel auf viertelgas hat. da gibts dann gerne auch die hängenbleiber beim standgas.


    hauptdüse wirst du ohne luftfilter bei etwa 95 rauskommen, nebendüse eher 65 oder 68 und die eben besagte D26 oder mein favorit eher die D36 nadel.


    mit der D22 nadel brauchste schon eher ne 74er ND damit der karren das macht was du willst.


    bei "mit luftfilter" ist die abstimmung mglw eine völlig andere - ich bevorzuge den vergaser tatsächlich eher offen oder mit der "enderle solutions" airbox. man muss es dem motor nicht unnötig schwerer machen als es eh schon ist.

    ich sach auch mal so: das rumkleben an dem tank ist nicht die allerbeste idee. das ist quasi kaum klebbar - das fällt dir mit hoher wahrscheinlichkeit irgendwann einfach auseinander.

    mach den pickup und wenn das nicht hilft die cdi neu. und dann wieder den pickup, die sind ab und zu auch aus der packung kaputt. nimm den bgm pickup, der tut wenigstens meistens einen guten job.

    die wellen sind beide von sehr schwankender qualität. die bgm wird bei jasil in spanien in gehtsogeil gefertigt, die polini wird bei maxracing in taiwan gefertigt. das pleuel der poliniwelle ist der knaller. da geht richtig was. das pressmaß kann sehr gut sein, kann aber auch scheiße sein und die welle sich verdrehen. fertigungstoleranzen. der polradzapfen bei der poliniwelle kann halten, fliegt aber auch mal weg.


    bei der bgm welle sind die pleuel manchmal gehtso, dafür hält der polradzapfen eher.

    was hast du denn mit der welle vor?

    Zündung ist auf 17 grad, eingestellt, auspuff bläst eigentlich gut raus, und dicht ist er auch, wenn ich ihn zuhalten, geht sie aus

    zündung prüfen geht aber anders.


    warmprügeln und dann bei vollgas die blitze draufhalten. dann siehst du ob der zzp springt, flattert oder doppel- oder dreifachzündet. alles andere ist wertlos.

    ich hol das topic mal wieder hoch und poste ein bild.


    Was bin ich?



    zur erklärung:

    das motorgehäuse der firma SIP gibt es in zwei versionen (limalagertechnisch). einmal für das "20mm" Limalager, also das 6204 20-47-14 oder für das "25mm" limalager 25-37-15 (Px limalager) wie bei der ets.

    Im Rennbetrieb haben sich die 20er Kurbelwellenstümpfe wirklich nicht bewährt, die reißen immer wieder ab, weil sie den Momenten beim angasen bzw bei der Motorbremse einfach nicht standhalten. Man nehme ergo den 25er ETS Stumpf. Der ETS stumpf würde jetzt sehr gut in das "25er" Motorgehäuse passen, aber ich kann das PX lager nicht leiden. Da geht immer der innenring flöten, wenn man das auf smallframe verbaut. Und es ist scheiße zu warten, wenn man immer den innenring mit dem trennmesser runterziehen muss und dann gerne was verballert - es macht keinen Spaß. Mein Favorit ist das 25-52-15 (6205) Lager. Das passt aber in den Guss nicht hinein, da der Gusskragen außen am Sipgehäuse wie original nur 53mm im Durchmesser beträgt. Naja, ein bisschen flüssiges Aluminim, etwas Argon und eine halbe Stunde später sieht es dann so aus. Muss man jetzt nur gschwind ausspindeln. Für die später verbaute Falcwelle auf 88,5mm durchmesser, 0,5 in der Fläche tiefer und für das Lager nochmal 1mm tiefer (das lager sitzt bei ner Falcwelle in Summe 1,5mm tiefer als das gesamt original gedacht wäre). Das geht sich mit dem Simmerringsitz wie es aussieht gut aus. Muss ich sicherheitshalber morgen nochmal mit dem Tiefenmessschieber nachmessen, der lag zu hause. ich sollte mich aber übel verhauen haben, sollte es nicht gehen.

    plan b) ist dann die welle 1/2mm richtung KULU zu verschieben. Das Festlager wird dann im Lagersitz 0,5mm tiefer gespindelt und die fläche der Kuluseite 1/2mm abgetragen. Dann braucht man Limaseitig nur 1mm der easypisi da ist. Die "Luft" zwischen seegering und lager wird dann mit ner din988 Passscheibe beigelegt. fertig. Schmalere Simmerringe haben wir schon vor einigen Jahren machen lassen für ziemlich Fette "Overrev" Wellen. Auch sehr geil. gerade nur in 1mm nicht verfügbar. schade.

    So ist Vespatuning: Teile kaufen und zusammenwerfen kann ja jeder. Genauer gesagt ist jedes Teil nur ein grober Vorschlag. Was man dann draus macht, muss man sich mal genauer anschauen.

    Gesamtmotorprojekt wird ein 58-51er Permakot direkt (der ESC K4 Zylinder) mit diversen Modifikationen für die K1. Ich hab da in den verganenen wenigen Jahren schon n paar coole Sachen gebastelt, die in den Motor reinkommen. hehe.

    naja - leg dich mal mit nem langsamen, blöden manöver auf der straße auf die backen. da kommt dann direkt ein bus. oder ein auto. oder ne laterne. leg dich lieber auf der rennstecke auf die fresse als auf der straße. "ich fahre ja vorsichtig!" - ich denke, rem hat sich zum zeitpunkt des gripverlustes auch nicht bei vollgas befunden. der unterschied zwischen fahren und fliegen sind maximal 0,1s.

    wenns mit hupengleichrichter nicht geht, aber ohne, dann ist der hupengleichrichter kaputt. neu heißt ja nicht unbedingt, dass das ding in ordnung ist.

    was immernoch sein kann, ist dass hinter dem gleichrichter ein kabel auf masse einen kurzschluss hat. würde helfen, wenn du am hgr das grüne und schwarze kabel mal abziehst, das wären die gleichspannungskabel. die kann man ja aus dem kombistecker mal raustüddeln, dann läuft der gleichrichter leer mit. geht das lciht dann wieder aus, ist der neue gleichrichter auch grütze.