Vespa PX 200 Millenium - zu langsam - neuer Motor - was beachten?

      Vespa PX 200 Millenium - zu langsam - neuer Motor - was beachten?

      Hallo!

      Ich bin seit einigen Jahren Besitzer einer Vespa PX 200 Millenium und hatte schon am Anfang ein paar Probleme mit der Geschwindigkeit. Mit dem Auspuff (hatte einen Kat), war kein Krieg zu gewinnen, da ich im 4. Gang um einiges langsamer war als im 3.
      Nun habe ich mir zwar richtigen Vespa-Auspuff besorgt, aber ich kratze selbst mit Rückenwind und bergab gerade einmal an der 100 km/h-Marke (da mein Tacho etwas mehr anzeigt denke ich, dass ich vllt 85-90 schaffe).

      Diesen Sommer würde ich dann aber doch gerne einige weitere Ausfahrten (Italien, Kroatien,...) machen, weswegen ich doch gerne zumindest auf 140 km/h maximal kommen würde (Auslasten täte ich es ohnehin nur bis maximal 120, aber ich will auf der Autobahn nicht ständig mit Vollgas fahren müssen).

      Kann mir hier jemand helfen? Was wäre das Intelligenteste? Neuer Motor? Oder reicht eine Modifikation des Alten? Handwerklich bin ich nicht ganz ungeschickt, mache sowas aber zum ersten Mal, soll ich mich trauen den Umbau alleine vorzunehmen? Oder doch einen Mechaniker beauftragen?
      Auch würde ich dann ggf. größere Reifen verwenden - auch hier stellt sich die Frage, ob das möglich ist und wie ich das am besten angehe.

      Danke vielmals im Voraus!
      :whistling: 140km/h?? da brauchst Du nur nen sehr grossen Geldbeutel...
      mallossi Zylinder, Zylinderkopf, Rennwelle, Membran, Resonance-Auspuff..30-35PS.... Schlappe 1500€ Material würde ich mal so sagen mit Eintragen.
      ach so.. Millenium.. da wirst Du Probleme beim Eintragen bekommen...
      vielleicht doch nicht so einfach
      Bush, Bombe, Monica, Obama, Terror, 11.September, Kennedy, Wahlkampf, Virus, CIA, NSA, NASA, Attak , FB , whatsapp, kill, allah agbhar sozial network - etc.
      weswegen ich doch gerne zumindest auf 140 km/h maximal kommen würde


      das ist ja schon mal ne etwas optimistische Geschwindigkeitsforderung , glaub mir aus eigener erfahrung solche geschwindigkeiten sind nicht angenehm zu fahren und schon garned auf der AB da ist fahren sowieso sc....

      desweiteren sind da mal leicht 3tsd € in nen Motor versenkt der genug leistung zu bringen ( , da wirst min 30 eher mehr ps brauchen) um das zu bewerkstelligen und das ganze wird dann sehr wartungsintensiv

      warum willst eige ntlich auf ner Tour auf die AB ??

      @ Holger

      Millenium.. da wirst Du Probleme beim Eintragen bekommen...


      er kommt aus der Steiermark --> Österreich , da brauchst nen extra Geldbeutel zwecks typisieren :whistling:
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „rally221“ ()

      Die "Kat" Version war auch serienmäßig sehr mager bedüst, um die aktuellen Abgasnormen noch zu schaffen. Deshalb hatte Piaggio den Verkauf der 200er offiziell schon 2003 eingestellt. Aufgrund der großen Nachfrage hat aber später ein Händler nochmal einen größeren Posten Fahrzeuge in Eigenregie den aktuellen Grenzwerten angepasst und so doch noch die Homologation geschafft. So ein Exemplar dürftest du dann wohl auch haben. D. h. der Auspufftausch alleine bringt nicht die Fahrleistungen der früheren 200er. Die Bedüsung solltest du dringend auch dem früheren Standard entsprechend umrüsten. Aber auch dann wird noch keine Rakete draus, eher so echte 100 km/h.

      Dass dein Ziel von 120-140 km/h sehr ambitioniert ist, wurde ja schon ein paar Mal erwähnt, ebenso die bei solchen Motoren stark verkürzten Wartungsintervalle. Eigentlich auch nicht verwunderlich bei 200 oder mehr % Leistungssteigerung.

      Du könntest ja bei Interesse mal bei scooter-and-service.de vorbeischauen. Dort kannst du dir einen ganz guten Überblick über die Möglichkeiten und vor allem die damit verbundenen Kosten verschaffen.

      Vielleicht entscheidest du dich dann doch für eine GTS 300 oder gar ein Motorrad für schnelle Autobahntouren. :rolleyes:
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
      Vielleicht entscheidest du dich dann doch für eine GTS 300 oder gar ein Motorrad für schnelle Autobahntouren. :rolleyes:

      [/quote]

      :whistling: Pfui bääh pkracer
      Bush, Bombe, Monica, Obama, Terror, 11.September, Kennedy, Wahlkampf, Virus, CIA, NSA, NASA, Attak , FB , whatsapp, kill, allah agbhar sozial network - etc.
      Naja - es waren größere Räder und 120 - 140 km/h gewünscht. Da ist eine PX halt nicht unbedingt das, was mir als Erstes einfällt. :D
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
      Erst einmal Danke für die Antworten!

      @pkracer:
      Nur weil's mit der Geschwindigkeit nicht klappt gleich eine neue zu kaufen ist noch etwas überambitionierter als meine 140 km/h ;)

      Die Seite habe ich mir durchgeschaut, nur ist mir nicht so klar, wonach ich jetzt suchen soll. Welche neu, bzw. Altbedüsung würdest du mir empfehlen?

      @old N°7:
      Mit welchen Problemen meinst du, dass ich rechnen muss?
      Die 1500.- sind der Betrag, den ich insgesamt einzukalkulieren habe? Wenn ich mein Ziel erreiche, wär's mir das wert, die kommenden Monate ein bisschen weniger zu essen ;)

      @ rally221:
      Was bedeutet "AB"? Nun, ich bin insgesamt sehr mit meiner Vespa zufrieden (naja... Geschwindigkeit...). Weswegen ich sie lieber an meine Bedürfnisse anpassen würde, als mir etwas Anderes zuzulegen.

      3000 wären dann aber doch etwas zu viel... V.a. bzgl. "wartungsintensiv"? Wie sehr wartungsintensiv?

      @all:
      Gibt's weniger kostenintensive oder elegantere Lösungsansätze?
      mit AB meine ich Autobahn

      schon mal mit 120km/h auf der AB von einen Auto mit 140+ überholt worden? und das mit dem schaukelstühlänlichen Fahrwerk und 10zölligen Rädern :thumbdown:

      3000 wären dann aber doch etwas zu viel... V.a. bzgl. "wartungsintensiv"? Wie sehr wartungsintensiv?


      beim Setupkonfigurator im obrigen link sind nur die Materialkosten enthalten keineswegs die Kleinteile , diverse Teile wie CNC Kupplung fehlen auch noch und sowas ist pflicht desweiteren muß natürlich der Motor noch gefräst werden bzw steuerzeiten angepasst werden , was dann auch noch auf die Rechnung kommt

      mit Wartungsintensiv meine ich alle 1000km Kupplungsbeläge wechseln alle 3000km ne Motorüberholung machen , und das dir mal so hochgezüchtete Motoren um die Ohren fliegen gehört auch dazu
      --->
      Wer Qualm unterm Arsch haben will muß auch B sagen

      das du mit so einer Kiste absolut illegal in Österreich unterwegs bist und NULL chance hast das eingetragen zu bekommen ist dir eh klar :?:
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „rally221“ ()

      Tuning in den angestrebten Regionen ist ein sehr weites Feld, das man nicht mit ein paar kurzen Empfehlungen abhandeln kann. Für echte 140 km/h brauchst du echte 30 PS am Hinterrad. Dein Roller hat momentan geschätzte 8 PS am Rad. Die herstellerseitigen Leistungsangaben sind Kurbelwellenleistung, also ohne Verluste durch den Antriebsstrang.

      Du kannst dir also denken, dass die Motoren ursprünglich nicht für derartige Leistungen geplant wurden und manche Teile deshalb extrem hohem Verschleiß unterliegen werden. Da kann bei einem ordentlichen Verschalter schon mal das Getriebe ein paar Zähne lassen, dadurch reißt dann das Gehäuse. Mit 1.500 Euro kommst du nicht sehr weit bei so einem Vorhaben - wenn du es selbst mit dem Motoraufbau versuchst, zahlst du zwangsläufig irgendwo Lehrgeld. Wenn du so einen Motor machen lässt, wird es auch teuer. Dazu kommen noch nötige Fahrwerksoptimierungen, die auch ins Geld gehen.

      Deshalb die Empfehlung, mal bei S&S zu stöbern. Schau dir in der Rubrik Customscooter auf der Seite an, was gemacht wurde, um die mit Prüfstandsdiagrammen belegten Leistungen zu erreichen und welche Teile verbaut wurden. Dann schaust du dir die Kosten für die Teile im Onlineshop an. Und zuletzt hast du dann immer noch das Problem, dass die Eintragung bei deinem Baujahr nicht leicht und/oder sehr teuer wird.

      Edith meint: Schau auch mal bei pep-parts.com, da gibt es auch fertige Motoren in dieser Leistungsklasse zu kaufen, allerdings nicht für 1.500 Euro und dann hast du noch keinen passenden Auspuff und keinen Vergaser, wofür du nochmal ca. 700 Euro einplanen kannst.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „pkracer“ ()

      Qohelet schrieb:

      Diesen Sommer würde ich dann aber doch gerne einige weitere Ausfahrten (Italien, Kroatien,...) machen, weswegen ich doch gerne zumindest auf 140 km/h maximal kommen würde (Auslasten täte ich es ohnehin nur bis maximal 120, aber ich will auf der Autobahn nicht ständig mit Vollgas fahren müssen).

      Hallo
      Ich sehe das ja so:
      Wenn ich nem getunten Motor eine gemütliche Autobahnfahrt abverlange dann ist es von der Belastung her nicht groß was anderes als wenn ich mit dem Originalsetup Vollgas fahre.
      Ein Zweitakter mag so ziemlich alles ausser ständig das selbe georgele, schon deshalb sind die Motörchen auf der Autobahn eher deplaziert.
      Als die Dinger konstruiert wurden gab es viele Autonbahnen noch lange nicht und der Verkehr floss langsam, heute ist man mit ner 200er auf der Landstraße schon fast ein Hinderniss.
      Für große Fahrten ist Haltbarkeit das Wichtigste, wenn du die Kiste Übertunst wirst du sie automatisch dementsprechend bewegen weil Autobahnfahren mit der Vespa nervt (mich schon nach 20 Kilometern) und so würde ich eben eher gering tunen, was auch billiger ist. Echte 100kmh Vollgasfest und 90 am Berg könnten ein Ziel sein, denke die dürfte man mit ca 15 PS schaffen.
      Besser noch man plant eine längere Anreise auf schönen Strecken, nutzt schon die Anfahrt als Urlaub und lässt das Motörchen mit 70-90 dahinbrabbeln, das spart Sprit und Nerven und es macht Spaß.
      Der Weg ist das Ziel, die Hetzjagden können sich andere geben, wofür? Am Ende wirst du auch mit 30 PS am Hinterrad nicht wesentlich schneller am Ziel sein.
      Gruß
      Hartmut
      Edith meint: Schau auch mal bei pep-parts.com, da gibt es auch fertige Motoren in dieser Leistungsklasse zu kaufen, allerdings nicht für 1.500 Euro und dann hast du noch keinen passenden Auspuff und keinen Vergaser, wofür du nochmal ca. 700 Euro einplanen kannst.


      die motoren sind super , kollege von mir hat sich auf der Austrovespa 2 gekauft ,waren im Angebot 1800 für die 30ps versionen , beide Motoren hat er binnen 6 monaten komplett geschrottet weiler meinte sie einfach einzubauen und loszuheizen ohne sich weiter um die bedüsung zu kümmern ,also auch solche motoren brauchen noch ne kundige hand bei Gaser abdüsen und ein gutes gehör was die gesundheit des Motors betrifft

      Echte 100kmh Vollgasfest und 90 am Berg könnten ein Ziel sein, denke die dürfte man mit ca 15 PS schaffen


      für echte 100kmh reicht der originale Zylinder mit 12Ps auch aus
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      rally221 schrieb:

      für echte 100kmh reicht der originale Zylinder mit 12Ps auch aus
      Hallo
      Wenn ich wüsste wie :) gut ich habe ne 0 Austattung Cosa mit mir oben drauf sind es eher 95 laut Tacho also vielleicht 90 Real, wobei ich eben kein Leichtgewicht bin, bei meiner Frau wären auch echte 100 drin.
      Von daher fände ich ein paar PS mehr auch nicht verkehrt, allerdings nie zum Preis schlechterer Haltbarkeit ich schraube so schon zu viel an meinen Fahrzeugen dann bleibt sie lieber langsam und zuverlässig.
      Gruß
      Hartmut
      Zuverlässig und etwas mehr Schub geht schon
      Um das ganze etwas zu relativieren mal einen Blick in die Sqooter Getriebetabelle
      Unter P200E/Rally......usw. die Linie 23/56 verfolgen ( Kupplungsritzel & Primärrad)
      Bei echten 7000 Umin auf der Strasse also 120Kmh drinn.
      Da wir nur 4 Gänge haben sollte die Kraft (übersetzungbedingt ) im Bereich 4000 > 7000 abgeben werden.


      Ein Motor der in dem Bereich ca. 20 motorschonende PS abgibt ist heutzutage fast Stecktuning.
      Zb. die sog. Kodimallevariante ein beliebtes Tourensetup
      LHW mit kurzen Zeiten 200€,Zylinder 260,Dremobrennraumoptimierter Kopf 120 €,Si26 bzw. überarbeitert 24SI 100€ ,CNC Kupplung 200€
      guter Vorresopuff 120 > 400 €....also an Teilen mind. um 1000 €
      An Fräsarbeiten nur Motorgehäuse Übergänge & Einlass ,Kolben öffnen, Hemd kürzen
      Sowas kann der durchschnittlich/technikbegabte Forumuser locker an einem Wochenende umsetzen


      Alternativ sind die 2600€ für den Pep 221 DS Motor ein guter Preis.Ist immerhin ein komplettes Aggregat
      Er wird dir auf Wunsch seine Motoren bestimmt auch umkonfigurieren
      Also Dremo/Kodiaufbau mit entsprechendem Kopf ( 11:1 Verd. bei 1,2 QK ) Si26,CNC Kupplung.
      Je nach Auspuff kann man den Hauptdruck dann mehr nach unten (Sip Road ) oder mittig oben raus ( Pep3,Voyager ) verschieben.
      Welchen du auch nimmst ,Kraft liegt immer früh an & über die Steuerzeiten wird der Motor oben gesund eingedrosselt .


      Das ganze geht mit gebrauchtem Polini & zugriff auf Zylinderbohren/hohnen auch weitaus billiger.
      Setzt aber mehr Erfahrung beim fräsen & abstimmen voraus
      Weapons of Mass Destruction

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Fettkimme“ ()

      die Cosaken sind ja nochmal ein Eck schwerer als ne normale PX

      aber mit nem SIP Road und sauber abgedüst sollten dann auch leicht echte 100 drinnen sein

      meine originale Rally mit angepassten Kopf und Sip Road hatte letztens auf Prüfstand 13,6PS da gehen sich liegend 120 aus aufrechtsitzend 115 jeweils mit GPS gemessen

      sowas reicht für die Tour komplett aus , ist sparsam und hält
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?
      Ich finde den Road oben immer etwas zäh.
      Unten ist der Preis/leistungsmäßig echte Bombe.
      Bei deinem quasi O- Setup sicher ne gute Maßnahme.

      Auf Polini/KodiMalle finde ich taugen kleine Belly Raps mit längerem Krümmer bessere.
      Also Voyagerlike fahre ne modifizierte Hurratröte die im um 100 Kmh Bereich den ovalisierten 24 Gaser nur halb offen braucht.
      Während der Road die Fabrik da fast offen will um den Bereich zu halten & auch(im Vergleich ) ewig braucht an die Vmax ranzukommen.
      Um über die Landstrassen zu gondeln,zwischen den Dörfern rausbeschleunigen Voyagerlike die sparsamere Variante


      In der Stadt macht sich dafür der Road besser.
      Schiebt quasi aus dem Standgas, man kann schnell durchschalten ohne groß Gas zu geben.
      Leise und sparsamer Ampelkönig in der City
      Weapons of Mass Destruction
      @ ante natürlich sind moderne Resos vernünftiger , bin ja selber ein verfechter solcher Anlagen :D aber man sollte immerhin bedenken das der TE aus Österreich kommt :!:

      Vielleicht wärs nicht schlecht wenn sich mal der Topiceröffner dazu äussern würde :whistling:
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?
      :rolleyes: als fast Gestecktes billig tunning für Touren bin ich jetzt über Pollini 207 mit Sip Road gefallen..
      Drehmoment :love: hundert? kein Problem.. schneller? kann er :D
      Verbrauch unter 4 Liter bei Reisegeschwindigkeit 90-95km/h (Landstrasse)
      Grave-Kopf, abgedüst... Rennt :thumbup:
      Kosten? Gebrauchter pollini... ca 100.. Sip Road,.. 120.. Kopf bearbeitet 30ig,,,
      Unauffällig,. sparsam.. haltbar...
      ach ja... 16 Hotte-hü´s
      Bush, Bombe, Monica, Obama, Terror, 11.September, Kennedy, Wahlkampf, Virus, CIA, NSA, NASA, Attak , FB , whatsapp, kill, allah agbhar sozial network - etc.
      Hm, dann schaut's wohl eher schlecht aus...

      Ich fahre wesentlich lieber Motorrad als Auto und habe nicht wirklich vor, mir eines zuzulegen. Nur haben sich die Lebenssituationen seit dem Vespakauf etwas geändert und wenn ich jetzt bspw. übers lange Wochenende nach Kroatien fahren will, dann wird das eher ein Kampf :-/


      @Lautenquäler:
      Aber inwieweit ließe ich aus einer PX 200 was herausholen?

      @rally221:
      So ganz will mich das Motorenschrotten nicht reizen... Wie kann das sein, gibt es denn keine anderen Motorräder in der 200cc-Klasse, die schneller sind als Vespas?

      Mit wie viel Aufwand ist hier in Ö zu rechnen bzgl. Anmeldung - hast du hier vielleicht Erfahrugnen?
      Hallo
      Was genau geht wissen die Tuner hier, ich fahre die serienmäßigen 12 PS.
      Auf der Landstraße langt das, auf der Autobahn ist es etwas knapp, am Berg auf Landstraßen ist es auch nicht immer Witzig wenn mir meine Frau mit ner labberigen SR250 wegfährt..
      Aus leidlicher Erfahrung weis ich aber inwischen das ein unsauberer Verschalter durch nen hängenden Gaszug langte um dem dritten Gang meines Tannenbäumchens einen Zahn zu ziehen und das obwohl die Zahnräder ständig ineinander greifen, ich weis daher das den Seriengetrieben Belastungsgrenzen eingebaut sind.
      Wenn es also Tourentauglich sein soll darf man das Tuning nicht übetreiben, ich würde so Tunen das man nicht zwischen den LKW klebt und ein flottes Vorkommen gesichert ist, was dir Vorstrebt klingt nach vollen Programm, das ist witzig, hat aber mit Sicherheit fologen fürs Material.
      Gruß
      Hartmut
      So ganz will mich das Motorenschrotten nicht reizen... Wie kann das sein, gibt es denn keine anderen Motorräder in der 200cc-Klasse, die schneller sind als Vespas?
      Mit wie viel Aufwand ist hier in Ö zu rechnen bzgl. Anmeldung - hast du hier vielleicht Erfahrugnen?


      Keine Ahnung obs da andere Motorräder gibt ich fahre nur Vespa :whistling: anonsten wurde auch schon der Hinweis gegeben mit einer moderen Automatenvespa !!!

      es ist halt nun mal so das die Motoren die für 12PS ausgelegt sind bei einer Leistungsverdopplung auch einen erhöhten verschleiß unterliegen und man ab dann auch ein gefühl bekommen muß ob der Motor gesund läuft oder nicht

      wen deine Vespa bereits in Österreich Typisiert ist ,ist es schlicht unmöglich irgendwelche Teile einzutragen ,da hast garkeine chance
      einzige Möglichkeit ,ein Importfahrzeug , dieses Umbauen dann alle Teile in Deutschland eintragen lassen ,dann muß das fahrzeug zumindest ein paar tage angemeldet sein , dann ein Reimport ,dann kannst beim stoffi das fahrzeug mit allen eintragungen typisieren lassen , Haken dabei das geht nur wen du aus OÖ bis

      Preislich bewegen wir uns da im 4 stelligen bereich
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?