Cosa 125 mit Bremsproblem / Kaufberatung

  • Hi,<br><br>ich guck mir heute Mittag eine Cosa 125 für einen Kumpel an. Der Verkäufer hat mir gesagt das die Vorderbremse nicht richtig funktioniert. Die Vespa hat im März neuen TÜV bekommen und es wurden keine Mängel festgestellt. Hat jemand einen Tipp auf was ich achten sollte bzw. wo ich nach dem Problem an der Bremse suchen sollte? Was könnte sowas denn max. kosten?<br><br>lg Mikkel

  • Vorderbremse kann jetzt die Not-/Hilfsbremse per Seilzug sein, die geht immer relativ schwer und ist nicht sonderlich wirkungsvoll, ist ja auch nur ein Notsystem, manche an eine PX gewöhnte Vespafahrer stolpern da drüber, normalerweise bremst man den Cosaken aber nur übers Pedal


    die Hydraulik vom Pedal wirkt ja auf beide Räder gleichzeitig und sollte absolut dicht sein, bei langsamer Fahrt einfach mal richtig reinlatschen ob beide Räder stehen bleiben (Cosa ohne EBC) oder nur das Hinterrad (Cosa mit EBC) und danach schaun ob irgendwo an den Anschlüssen Bremsflüssigkeit raus kommt
    außerdem auch mal einen Blick unter den Bodenspoiler werfen, der Hauptbremszylinder (teuer!) darf nicht rumsabbern und die Bremsleitungen müssen natürlich auch i.O. sein


    außerdem auch den Behälter unter dem Sitz prüfen, dieser muss 1. voll mit sauberer Flüssigkeit sein 2. dicht 3. die Membrane am Deckel muss intakt sein


    falls du sie kaufst:
    auf jeden Fall direkt die Bremstrommeln abnehmen und nach den Radbremszylindern sehen und die Bremsflüssigkeit wechseln (was spätestens nach einem Jahr notwendig ist)

  • Hi Speedguru,


    danke für die ausführliche Antwort. Ich werde mir die Gute nachher mal genauer ansehen und berichten. Danke für die Tips.


    lg Mikkel