Frage zur Teillackierung

  • Servus,
    ich richte mir gerade eine 50er Special für den Sommer her, da das Bodenblech durch war hab ich es ersetzt,
    auch musste ich den Rost an den Falzen stoppen! Da der sonstige Lack eigentlich noch schön ist würde ich gerne
    nur die betroffenen Stellen lackieren und die Übergänge mit einer Beispritzverdünnung angleichen, funktioniert das
    beim Vespa Lack!? Hat wer Erfahrungen gemacht und könnte mir Info geben?


    Danke Franz

  • ...wenn's kein Wasserbasis Lack ist, ja! Einschicht Acryl ist da wohl die beste Wahl! Wirst Du aber auch noch anpolieren müssen!

  • funktioniert prinzipiell mit jeden Lack , vorrausgesetzt man hat einen angepassten Lack --> farbton


    schon mal beilackiert ?, ganz so einfach wie du das darstellst ist es auch nicht , ich würd da eventuell doch ne Lackiererei aufsuchen , so ein Trittblech beilackieren kostet nicht die Welt

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • Servus,
    es handelt sich um einen Einschicht Acryl Lack, der Farbton ist 919 Arancio Orange.
    Mit dieser Beispritzverdünnung/Anlöser habe ich noch nicht gearbeitet, lackieren kann ich ein wenig,
    gemacht hab ich aber immer ganze Teile, also Stoßfänger, Spiegel oder auch mal ein Seitenteil, aber
    immer bis zu einer Kante oder Dach.
    Das gewünschte Ergebniss wäre ein schöner Verlauf vom alten auf den neuen Lack, es muss aber nicht perfect
    sein, da der alte Lack ja auch seine Macken hat.
    Mit einen Lackierer habe ich auch schon gesprochen, der hat vorgeschlagen den ganzen Rahmen zu lackieren,
    das möchte ich aber nicht.


    Grüße

  • Hallo,
    beispritzen im Lack.sog. Smartrepair.
    Immer möglich,bedarf jedoch erfahrung. Sonst könnte es jeder.
    Lackierer sind erste Adresse.Aber die wollen Ihr Wissen auch bezahlt haben.Was auch Richtig ist. 8o
    Bleibt selbermachen und mit dem Ergebniss zufrieden sein.
    Ich gehe davon aus ,dass es klar ist wie weit die Beispritzzonen sind.
    In der Fläche wird nicht abgeklebt,da wird einlackiert.
    Also nimm Lackierpistole mit org.angemischtem Lack und mach 2-3 Spritzgänge mit entsprechender ablüftzeit.
    Lackier hier auch ein wenig in die "gesunde" substantz hinein. (schön einnebeln)
    Ablüften lassen.
    Pistole entleeren aber nicht reinigen.
    Beispritzverdünner hinzufügen ( Menge für einmal komplett drüberlackieren)
    Die Randzonen stärker auslackieren (bzw.Nebeln) hin bis ins alte gesunde Lackbild!!!!
    Aufpassen wegen Läufer!
    Danach lass mal 1 Woche vergehen wegen polieren.


    Bild ist übrigens mein oller E36 Coupe


    mfg aus Rosenheim
    Lothar :thumbup: