Gasannahme/Leerlauf Vespa Primavera

  • Hallo VespaOnline Community,


    ich bin neuer Besitzer einer Vespa Primavera 125 aus dem Jahre 1972. :thumbsup:


    Nun bin ich ein wenig am schrauben, und habe bereits neue Reifen, Gaszug, Getriebe Öl gewechselt und einen neuen Tank eingebaut. Den Vergaser habe ich zerlegt und in Benzin gereinigt.


    Zu meiner Frage bzw. Problematik :)


    Ich habe den zusammengebauten Vergaser wieder eingebaut und die Vespa springt leider nur mit Choke an und wenn ich den Choke rausnehme muss ich sehr viel Gas geben, dass sie am leben bleibt. Sie nimmt das Gas auch recht schwer an und reagiert schlecht. Könnte es an den Dichtungen vom Vergaser oder an den Düsen liegen? ?(


    Viele Grüße,
    tommy

  • Hauptdüse und Nebendüse sind bei deiner Reinigungsaktion auch richtig sauber geworden? Die setzen sich gerne mal zu. Kann man sonst auch mal mit einer einzelnen Sehne aus einem alten Bowdenzug durchpieksen. Wenn das nicht hilft: Benzin fließt ordentlich und Kerze o.K.?


    Vergaser ist richtig eingestellt? Leerlaufgemischschraube hat folgende Standardeinstellung: Ganz reindrehen und dann ca. 1 1/2 bzw. drei halbe Umdrehungen wieder raus.

  • Servus, vielen Dank für die Antworten.


    Habe den Vergaser wie oben beschrieben neu abgedichtet und Ultraschall gereinigt. Jetzt springt meine Vespa zu mindestens ohne Choke ebenfalls an aber das Standgas lässt sich einfach nicht einstellen. Sie dreht entweder extrem hoch oder geht nach ein paar Sekunden aus. Ich kenne mich leider zu schlecht aus und weiß nicht genau was ich machen soll, vll kann mir jemand von euch helfen.
    Besten Dank,
    tommy

  • Wenn das Standgas sich nicht einstellen lässt, deutet das auf einen Defekten Drehschieber

    Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
    &
    RMS ist mehr als Kacke.

  • Son Quatsch ! Kann auch Falschluft sein .. Da gibt's genug verdächtige Bereiche die zuvor geprüft werden müssen

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Wie oben schon gesagt wurde: Rieche bitte mal am Getriebeöl.

  • Servus zusammen,
    danke für die schnellen Antworten! Es könnte am filsring liegen denke ich, da dieser etwas zu lang war und 1mm überlappt. Wie mach ich das mit dem Getriebeöl am besten? Ablassen und dann riechen und wieder einfüllen?
    beste Grüße
    Tommy

  • Wo lappt der über? Normal musst du das Öl nicht ablassen, reicht wenn du die Einfüllschraube abnimmst und dann mitm Finger hintippst. Das Benzin sollte oben auf dem Öl schwimmen (wenn eins da ist, was wir nicht hoffen).

    "For every complex problem, there is an answer that is short, simple and wrong.."

  • Hallo,
    habe den Vergaser noch einmal gesäubert und jetzt läuft sie perfekt :)


    eine kurze Frage hätte ich dann noch, ich habe im Rücklicht eine 6V 5W Birne eingebaut die nur sehr hell ist, ist das normal?


    Viele Grüße,
    tommy