Kauf Vespa 50 1. Serie Baujahr 65

  • Es gibt keine Einzig richtige Meinung. man sollte alle anhören, sich seine Bilden, richtig.
    aber jeden Rat abschmettern... führt nicht zum Ziel.
    Nur eine Meinung, und Fachwissen, bzw Erfahrungen sind 2Stiefel.
    Ein Moped nach den Bildern zu Bewerte Objektiv geht nicht.
    Glaskugel.
    Aber eine Gemeinsame Meinung steht schonmal fest.
    sie ist zu Teuer

  • Wer sagt denn, dass ich niemanden dabei hatte, der sich auskennt? Der Preis ist für eine schöne Sanierung vom Gewerblichen absolut angemessen.

  • @1965,,,,,da hat old N°7 schon recht, es sind einige "Kleinigkeiten" die einen angesichts des Preises, schon die
    Stirn runzeln lassen und angesichts deines neuen Topic bezüglich LU solltest dich schon genauer informieren,
    denn bei der Liga sind deutlich andere Summen im Spiel.


    * ...der Motor war auch für mich jetzt nicht unbedingt ein Blickfänger, wo ich auf den Gedanken gekommen
    wäre, der wäre von einem Profi überholt........optisch sehr lieblos (technisch kann ich nicht bewerten)
    *....fehlen des Gummistöpsels beim Seitendeckel und ebenfalls nicht vorhandene Buchsen für das Einhängen
    des Seitendeckels bzw. natürlich auch das Fehlen der Blechschraube bei der Zylinderhaube


    wie gesagt viele kleine Details, die aber in Summe die perfekte Restauration und auch den gezahlten Preis in Frage
    stellen (und auch ich bin einer, der für Top Sachen gute Preise zahlt, wenn ich davon überzeugt bin)


    * farblich falscher Schriftzug (der müsste silbern sein)


    *....am Lenker die nicht farblich unterlegten Zahlen der Schaltung (auch sehr oberflächlich), die Griffgummis und der
    Hupengummi sollten eigentlich weiß gehalten sein. Am Lenkerholm fehlen ebenfalls die Verschlußkappen der Bohrungen
    für die Befestigung eines Reserveradhalters
    *.... bei der Lenkersperre fehlt ebenfalls der Abdeckgummi und so wie es ausschaut auch die Schlossblende
    *.....Verschraubung Hauptständer die gewählten Unterlegsscheiben auch deutlich zu groß (kann aber auch einen
    Grund haben, wenn die Löcher ordentlich ausgeschlagen sind)
    *....bei der Serie war eigentlich ein Einzelsitz Standard oder als Sonderausstattung eine Doppelsitzbank, die
    dann aber von Aquila! Die Piaggio mit Schriftzug kam soviel mir bekannt ist erst 1968. Ich kann bei deiner Bank
    auch keinen Hebel für die Bankverriegelung erkennen. Kann gut sein, dass das mit dem Sitzbankzapfen am Rahmen
    nicht ganz harmoniert.
    *...wenn ich mir den übergroßen Rücklichtgummi anschaue so lässt sich da auch ein Bossata Nachbau erkennen
    (da kann ich mich aber auch täuschen)....aber gut da hast ja schon im Vorfeld angedeutet, dass das für dich weniger
    relevant ist......bei mir sind es Hauptkriterienpunkte!


    Das wären Arbeiten und Teile gewesen die von der Zeit und vom Geld keine Relevanz gespielt hätten, aber eben
    den Unterschied ausgemacht hätten und ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn ich das Fahrzeug in Natura gesehen
    hätte, mir noch etliche Sachen aufgefallen wären.

  • @125vnb6


    Du hast die WW-Reifen vergessen. :D


    Aber hey! Ist ja auch egal. Der Käufer hat ja umfassende Gewährleistung etc. Soll der Verkäufer die Punkte (noch) abarbeiten. ;)

  • 125vnb6: wenn die Arbeiten zeitlich und finanziell keine Relevanz gehabt hätten, ließe sich das ja nachholen. Wie hoch schätzt Du den Aufwand? Aber wie Du zurecht sagst, ist mir die Substanz wichtiger als die Authentizität. Und da hat sich ein Freund vergewissert.


    Die Sitzbank statt des Einzelsitzes war mein Wunsch und zwar ausdrücklich eine, die nicht klappbar ist, weil mir die optisch nicht gefiel. Die schwarzen Griffe auch, weil die weissen schnell grau werden.


    Für die Faro Basso oder die 125 VNT2 bin ich mir mittlerweile mit einem professionellen gewerblichen Restaurierer einig, der eine Restaurationsbasis finden und sich dann - allerdings erst im nächsten Winter, weil ausgebucht - an die Arbeit machen wird.


    @Old N° 7: Natürlich mache ich auch dolce vita an der Eisdiele und anderswo. Mit Vespa und ohne. Ich genieße das Leben. Kann ich nur empfehlen :)


    hedgebang: Die waren auch mein Wunsch.

  • Für die Faro Basso oder die 125 VNT2 bin ich mir mittlerweile mit einem professionellen gewerblichen Restaurierer einig, der eine Restaurationsbasis finden und sich dann - allerdings erst im nächsten Winter, weil ausgebucht - an die Arbeit machen wird.

    Darf ich fragen, was das Budget dafür sein wird?

  • 125vnb6: ;) ich hatte mal eine mit einem Schloss am hinteren Ende gesehen, die sehr hoch gewesen zu sein schien. Das gefiel mir nicht. An den Tank könnte man bei meiner aber :P


    @Missgünstige, Neider und Frustrierte: Versucht's mal mit Genuss. Wenn's geht. Tut sehr gut. Und entspannt. Könnt Ihr brauchen :+3