Cosa- oder verstärkte Normalkupplung bei DR 135?

  • Gerade überlege ich, meiner PX80 alt mit einem 125er-Kit oder dem DR135 und dem Umbau auf 22er-Kuluritzel etwas auf die Sprünge zu helfen. Dabei stellen sich mir als Vespa-Neuling ein paar Fragen:

    - Macht es Sinn, bei dem Umbau gleich auf ein Cosa-Kupplung zu wechseln (wo natürlich Gehäuse und Deckel modifiziert werden müssen)?

    - Ist die Cosa im Vergleich zur O-Kulu soviel leichter zu ziehen?

    - Reicht gegebenenfalls die Revision der Alt-Kupplung mit neuem Ritzel, verstärkten DR-Federn, neuen Scheiben und Belägen?

    - Alternative: Komplette neue Kupplung 22 Z. von CiF, Newfren oder Ferodo

    - Was bringt ein Wechsel von 3 (Original) auf 4 Scheiben?


    Um ein paar Meinungen bin ich euch sehr dankbar!

  • Ich empfinde den Komfort einer Cosa-Kulu im Vergleich zur ursprünglichen sehr angenehm und würde sie allein aus dem Grund heraus schon fahren. Die Bearbeitung des Deckels und das Ausbrechen der Nase im Gehäuse ist auch für einen Neuling sehr leicht zu erledigen.


    Deine reguläre Kupplung dürfte - mit frischen Belägen - locker mit dem DR zurechtkommen.


    Wenn Du schon Geld in die Hand nimmst, dann bau gleich auf einen vernünftigen Cosa-Klon um und passe das Ritzel an, damit Du etwas schöner touren kannst.