Nasenkolben oder normale Kolben

  • Liebes Team,

    ich habe gerade meinen VBB1 Motor geöffnet und gesehen, dass hier Nasenkolben verbaut sind. Die Kompression ist ziemlich mau, ich bin mit dem Motor, der sonst einwandfrei fährt, nur 70 kmh gefahren und glaube, dass die Ringe neu sein müssten. Nun meine Frage. Kann ich eigentlich auch normale Kolben fahren oder müssen das Nasenkolben sein? Dann würde ich jetzt den Kolben einfach ändern. Hat jemand schon einmal ein ähnliches Problem gehabt? Würde mich über Eure Einschätzung freuen.

    Viele Grüße
    Jan

  • Nee da muß ein Nasenkolben drin bleiben.



    Der Sinn und die Notwendigkeit hinter den verschiedene Bauformen findet sich in der Auslegung der Überstromkanäle im Zylinder und in der Weise, wie durch die jeweilieg Kanalkonstruktion das Aerosol aus Treibstoff und Luft in den Brennraum geleitet, verbrannt und dann aus der Auspufföffnung geführt wird.


    Stcichwort Querstromspülung und Schnürle-Umkehrspülung

    3 Mal editiert, zuletzt von Pierre Lavendel ()

  • Vielen Dank für deine profunde Antwort. Ich habe leider keine Kompressionstestmöglichkeit, aber ich habe überlegt, den Kolben zu wechseln - der aber noch gut ist, oder einfach einmal die Ringe zu tauschen. Sie sind noch nicht getauscht und schon sehr alt. Dann tausche ich wohl lieber die Ringe.

    VIele Grüße

  • Eine Kompressionsdrucktester bekommt man übrigens für weniger als 30 Euro in Motorradzubehörläden oder im Onlineversandhandel...

    Und wie schon erwähnt: neue Ringe in alten Zylindern dicten noch nicht gut...die müssen sich erst einfahren.

    Auch nicht verkehrt ist vor dem EInbau von neuen Ringen ein sanftes honen des Zylinders, um die Oberfläche wieder aufzufrischen und einen Kreuzschliff herzustellen.

    Einmal editiert, zuletzt von Pierre Lavendel ()