PX 80@135 Lusso E ohne Papiere gekauft-TÜV Zulassung? Ohne Doppelanmeldung


  • Der ist nicht nur "ausgeliefert", sondern begeht m.E. einen klaren Betrug (z.N. der Versicherung). Und Du, lieber nov@, leistet dazu noch Beihilfe, weil Du ihn in seinem Vorhaben unterstützt.
    Ich an Deiner Stelle würde mir nicht lange überlegen, was zu tun ist.
    Aber Ihr seid wohl alle alt genug, um zu wissen, was Ihr tun sollt. Schönes Rechtsempfinden habt Ihr. X(

    Viele Grüße aus Süddeutschland
    RWBrf
    ________________________________________________
    Der Kluge läßt sich belehren, der Unkluge weiß alles besser.

  • @ RWBrf: was anderes hab ich doch auch nicht gesagt, wollte nur nicht zuviel mit den ganzen rechtlichen sachen um mich werfen. ob es ein betrug zum nachteil der versicherung wäre müsste noch hinreichend diskutiert werden, bzw. wann diese handlung vollendet ist. meines erachtens erst, wenn die versicherung in drei jahren auf den sohn überschrieben wird, falls er das tut. allerdings ist davon auszugehen.
    eigtl. mal ein interessantes thema :D


    zum rechtsempfinden: ich glaube nova war bzw. ist sich nicht im klaren darüber, dass er beihilfe leistet. zudem muss ich aus der praxiserfahrung heraus sagen, dass es nova wohl schwerlich nachzuweisen sein dürfte, ob er von der versicherung wusste, oder nur einen "teileträger" erstanden hat. :evil:



    grüße aus baden :D



    p.s.: hast du ne juristische ausbildung RWBrf? dann meld dich doch mal bitte per PN, evtl. können wir den "fall" dann weiter ausdiskutieren ;)

  • Klar war von vornherein das die Vespa nur zum Ausschlachten verkauft wurde. Alles andere was da geredet wurde, kann man sehr schnell vergessen. Es gibt keinerlei Vertrag oder sonstige Papiere die mich als Käufer identifizieren würden. Und eins ist klar´, der Rahmen geht aufn Müll und sonstige Teile sind nicht nachvollziebar woher von wenn usw.


    cu nov@



    aber interresant wir ihr das weiter ausspinnt. Was gäbe es denn jetzt noch für Ansätze?

  • Hallo nov@,
    irgendwann muß doch Dein Verkäufer die Vespa endgültig abmelden. So hatte ich das bislang zumindest verstanden.
    Braucht er dazu nicht eine Bescheinigung eines Entsorgungsbetriebes, um für die Behörden zu gewährleisten, daß das Teil einerseits nicht irgendwo im Wald gelandet ist und andererseits nicht als "Doublette" doch noch irgendwo rum fährt?

    Viele Grüße aus Süddeutschland
    RWBrf
    ________________________________________________
    Der Kluge läßt sich belehren, der Unkluge weiß alles besser.

    Einmal editiert, zuletzt von RWBrf ()

  • er kann auch sagen er meldet sie ab und behält sie trotzdem noch , da er monentan nicht mehr fähr und es ist ein liebhaberstück für ihn.
    Ich meine so würde ich es machen. Was er macht ist mir eigentlich wurst.

  • Kaufe dir für kleines Geld ein Chassi von ner Px80.Wo nummer und der Brief vorhanden ist.Flex die nummer sauber heraus und schweise sind in deinem jetzigen Chassi ein.Bisschen Spachtel ,schleifen und Lack druff , dann deine alten sachen dran und schon kannste die karre anmelden.

  • Zitat

    Original von nov@
    er kann auch sagen er meldet sie ab und behält sie trotzdem noch , da er monentan nicht mehr fähr und es ist ein liebhaberstück für ihn.
    Ich meine so würde ich es machen. Was er macht ist mir eigentlich wurst.


    Der Verkäufer kann das Gerät ja aber wohl erst nach frühestens drei Jahren abmelden, sonst ist ja die ganze Schummelei mit der Versicherung sinnlos. Und nach den drei Jahren hat der Verkäufer keinerlei Interesse mehr an den Papieren. Also braucht er sie dann auch nicht "vorübergehend stilllegen". Los werden will er sie dann aber schon irgendwie, weil er ja dann nicht mehr Versicherungsprämien und Steuer für etwas zahlen will, das er gar nicht mehr hat.


    Oder habe ich da bloß was mißverstanden?

    Viele Grüße aus Süddeutschland
    RWBrf
    ________________________________________________
    Der Kluge läßt sich belehren, der Unkluge weiß alles besser.