NIKON F90 KODAK BW400CN120

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Nachrichten

  • Hallo liebe Community!


    Nach einigen Jahren ohne Vespa in meinem Leben hat mich das Fieber nun neuerlich gepackt :)

    Ich hätte da eine 180 SS in Aussicht und möchte euch dazu ein paar Fragen stellen.


    1. Ist der Aufwand eine 180 SS zu restaurieren vergleichbar mit meiner damaligen Restauration einer 150 Sprint (abgesehen davon dass einige Ersatzteile natürlich seltener/teurer/nicht verfügbar sind) Und was sind die Besonderheiten?


    2. Stimmt es dass der SS Motor so zickig und viel "schwieriger" zum Überholen als ein z.b Sprint Motor ist?


    3. Was würdet ihr ca. (nur als grober Anhalt) für eine 180 SS mit folgenden Attributen zahlen?

    • Kein O-Lack
    • Schlechte Überlackierung jedoch gute annähernd rostfreie Basis, sieht auch nicht zugespachtelt aus
    • Leicht verbogene Seitenbacke rechts
    • Kaum verbastelt, so ziemlich alles original, kleinigkeiten defekt wie z.b Riss in Sitzbank, Rücklicht Glas etc;
    • Motor läuft, Elektrik funktioniert
    • Schwingenlager vermtl. zu tauschen
    • EU Importpapiere


    4. Gibt es für die SS irgendein

  • Moin ,

    Roller : Vespa Cosa 1 ( 125 ccm ) ohne Batterie ( Baujahr 1990)


    meine Vespa Cosa hat keinen Zündfunken mehr , folgendes habe ich schon gemacht .


    Neue Kerze


    Zündkabel


    Zündspule


    Es wäre Hilfreich wenn ich die Widerstandswerte in Ohm von der Lichtmaschine hätte ??


    Als Beispiel weiss gegen grün 800 Ohm


    Oder hat die Cosa eine versteckte Sicherung??


    Vielleicht ist es ja auch das Zündschloß ?

    Die Cosa sollte eigentlich nächste Woche zum Tüv ;(


    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo Zusammen,


    ich fahre eine Vespa GL150 Baujahr 1964:

    - 125 ccm Piaggo Zylinder

    - Pinasco 12 V (elektronische Zündung)

    - Dell Orto Vergaser SI 20/20

    Die Vespa springt hervorragend an, der Motor läuft sauber im Standgas und auch während der Fahrt. Das Zündkerzen-Bild ist perfekt (rehbraun). Also eigentlich alles wunderbar ...

    Aber sie geht ab und zu, teilweise nach langen Strecken (gestern nach ca. 90 km), während der Fahrt einfach aus. Gefühlt lässt in diesem Moment die Leistung nach und der Motor geht dann einfach aus. Nach ca. 2-5 Minuten und gezogenem Choke springt sie sofort wieder an und läuft wunderbar perfekt und fährt dann ohne Probleme weiter.

    Der Tank ist sauber, die Leitungen, Filter alle neu und frei ...

    Ein Schema habe ich nur bedingt erkannt, wann sie ausgeht:

    - nach min. 15 km Fahrt

    - bei höherer Außentemperatur (25 Grad + X)
    - nach höheren Geschwindigkeiten (bergab)
    - Tank kurz vor Reserve oder bereits in der Reserve

    Hat jemand einen Ansatzpunkt für mich? Kann es sein, dass

  • Ich schon wieder 🤷‍♂️


    Bei meiner PK 50 S Automatik hört man im warmgefahrenen Zustand ein Heulen/Pfeifen, sobald ich das Gas wegnehme.

    Handelt es sich hierbei um das hier oft zitierte normale Riemen-Pfeifen, oder muss ich mir Sorgen machen?


    Bei ausgelegter Fahrstufe tritt das Geräusch etwas leiser auf.


    Getriebeöl is gewechselt, waren auch keine besonders große oder auffällige Brocken drin.


    Die Leistung scheint daran auch nicht zu leiden.


    Am Ende des Videos ist es leicht zu hören.


    Ich danke schön mal und freue mich auf regen Austausch mit euch, viele Grüße