Vespa in the Dark

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Nachrichten

  • Hallo zusammen. Ich habe mir vor ein paar Wochen eine PX 125 zugelegt. Wenn ich anfahre kommt es mir so vor, als ob sich der Motor im ersten Gang sehr schwer tut. Er blubbert so komisch und hat auch, meiner Meinung nach, nicht viel Power. Sobald ich in den zweiten schalte hört sich der Motor besser an. Dazu kommt noch, dass sie oft ausgeht. Habe schon das Stamdgas etwas erhöht, seitdem ist es besser, aber nicht weg. Sie geht immer noch regelmäßig aus.
    Oder hat es damit zu tun, dass die Maschine fast zwei Jahre stand und immer nur kurz angemacht wurde. Muss die sich wieder „frei“ laufen?


    Ist das Gemisch falsch eingestellt??


    Bräuchte mal euren Rat.

    Danke euch

  • Moin, Servus, Salve


    Ich bin gerade dabei meine teilhydraulische Grimeca zu pimpen.

    Und ja, bleibt erst einmal teilhydraulisch.


    Im Rahmen dieser Verbesserungen habe ich mich auch entschieden eine Stahlbus Entlüfterschraube zu verbauen. Ich war im bekannten Landsberger Shop mit drei Buchstaben und dort wurde mir die 6x1 mit 16mm langem Gewinde und konischer Abdichtung auf den Tresen gelegt mit dem Hinweis, das diese für die 98my passen würde. Meine Nachfrage, ob die die gleiche Brenszange wie die NT Classic hätte, bekam ich nur zurück "Keine Ahnung, wir haben nur die, also muss die passen". Darauf habe ich mal vertraut.


    Zuhause angekommen habe ich das original Entlüftungsventil ausgebaut. Schon mal ein Treffer, das Gewinde stimmt. Ist 6mm. Nun ist die Original schraube aber nur 12,5mm lang und unten auch nicht konisch, sondern flach. Habe mal ein Bild beigefügt.


    So laienhaft würde ich mal sagen, passt nicht. Ich gehe aber davon aus das die Leute bei den Landsbergern schon irgendwie wissen,

  • Habe mal einen neuen Steuerzeitenrechner gebastelt.

    Der berücksichtigt auch den Kolbenstand. Manche sagen, dass der Kolbenstand nicht im Rechner sein muss, weil man den ja herausrechnen kann. Aber der Rechner soll einem ja Arbeit abnehmen. Dafür ist er da!

    Also einmal sauber den Kolbenstand messen und dann mit absoluten Werten arbeiten. Nichts mehr abziehen oder hinzufügen.

    Der Kolbenstand kann am Rand des Kolbendachs oder in der Mitte des Kolbendachs gemessen werden. Letztere Möglichkeit ist genauer, aber auch aufwändiger, weil dazu das Kolbendach vermessen werden muss.


    Viel Spaß beim Messen.


    -> Steuerzeitenrechner