Hallo Rollerfreaks,
nun bin auch ich einer von euch!
Ich fahre nun schon ich glaube so lange ich denken kann Zweirad. Angefangen mit Mofa (Kreidler Flory 3 Gang, 1976), dann Moped (Zündapp Watercooled 1977 bis 1979) und seit 1979 bin ich eingefleischter Motorradfahrer (seit etwa 20 Jahren fahre ich nun die YAMAHA XS 1100 Martini. Ich bin nun 47 Jahre alt und konnte es einfach noch nicht lassen.


Seit Mitte diesen Jahres bin ich nun ebenfalls zu einem Rollerfreak geworden. Habe mir einen Hercules 50 Roller gekauft (Baujahr 1967) und wie es so ist, musste ich nun auch meiner Frau einen Motorroller kaufen. Jedoch musste es unbedingte eine Vespa sein (ist auch ok so).
Ich habe ihr eine Vespa PK 50 XL 2, 4 Gang Handschaltung, gekauft. Es durfte auch nur diese sein. Sie hatte sich von Anfang an in diesen Roller verliebt und nun fährt auch sie Roller.
Wir wussten beide nicht, welches Fahrgefühl uns die ganzen Jahre entging, aber ich denke lieber etwas später als gar nicht.


Wir (meine Frau und ich) wünschen euch allen eine allzeit unfallfreie Fahrt
und genauso viel Spaß mit eueren Rollern wie wir es heute haben.


Alles Gute


Klaus und Sonja

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Nachrichten

  • Hallo,

    ich bin zwar nur ein seltener Gast, habe aber mein Problem bisher nicht gelöst bekommen.

    Meine Hinterradbremse zeigt nur sehr geringe Wirkung, habe auch schon verschiedene Werkstätten aufgesucht, die sich aber an die älteren Modelle nicht rantrauen. So bleibt mir nur, immer genügend Abstand zum Vordermann zu halten. Wer kann mir dieses Problem beheben, oder mir jemanden nennen, der mir helfen kann.

    Schöne Grüße

    Jürgen

  • Hallo in die Runde,

    nachdem ich mir im Juni eine PK 50 XL Automatik (VA52M) Bj. 88 zugelegt habe, hat sich anscheinend bei der letzten Fahrt der Kolben gefressen (Aussage Werkstatt am Telefon). Das Hinterrad hat während der Fahrt plötzlich blockiert, ist dann noch ca. 2-3m gerollt und anschließend komplett stehen geblieben. Anspringen wollte sie anschließend nicht mehr, weder mit E-Start, noch mit Kick. Der Kick blockiert komplett und lässt sich nicht nach unten treten. Wenn ich den Gang raus nehme, rollt sie ohne Probleme weiter.

    Da ich keine Ahnung von Motoren habe und die Werkstatt nicht ran langen möchte (wegen: keine Ersatzteile, hohe Kosten für mich, Einzige Möglichkeit ein 75ccm Zylinder) wollte ich mal fragen, ob es noch andere Möglichkeiten gibt, z.B. Zylinder Revision oder so?


    Vielen Dank schonmal

  • Hallo,

    bin mit meiner PK 50 N gerade etwas am verzweifeln. Ein paar Daten:

    • Motor wurde vor 2 Jahren von einer Werkstatt komplett überholt
    • mit neuem DR 85ccm Zylinder
    • gebrauchter Vergaser SHB 16.16 F mit neuem Dichtsatz

    Seitdem bin ich ca. 10.000km relativ problemlos gefahren. Jetzt ging es aber los, dass sie während der Fahrt im Leerlauf ausgegangen ist und nicht mehr angesprungen ist. Nach einer Vergaserreinigung sprang sie durch kicken nicht an, sondern nur durch anschieben. Als sie dann lief ging es auch wieder mit dem Kickstarter. Ich bin dann ca. 50km weit damit gekommen. Dann wieder das gleiche. Ausgegangen und startet nicht durch kicken, aber nach einigen Anschiebversuchen dann doch. Konnte danach wieder etwas fahren, jetzt ist sie wieder während der Fahrt im Leerlauf ausgegangen und springt gar nicht mehr an. Auf den letzten Kilometern, ist sie ganz normal gefahren, hat ihre Höchstgeschwindigkeit erreicht, der Klang des Motors hat sich vom Bereich der Ansaugung gefühlt leicht