P1010583.JPG

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Nachrichten

  • Hallo,

    ich habe eine Vespa Sprint mit "ohne" Batterie.

    Es ist ein BGM 3 pol, Spannungsregler eingebaut, auch bereits getauscht.

    Wenn ich alle Verbraucher abklemme (Hupe raus, und alle Lichter aus) dann liegen im Leerlauf am Ausgang vom Spannungsregler 10V AC an.

    Sobald ich, als Beispiel, nur das Bremslicht betätige, bricht mir die komplette Spannung weg.


    Kann es sein, das die Lichtspule mir nicht genug Strom für nur eine Lampe liefert ?

    Kann ich mir nicht Vorstellen, da es ja ein Dynamo Prinzip ist, und wenn Spannung anliegt ist die Spule mal nicht tot...

    Zudem läuft der Motor eigentlich gut ! Also Zündspannung ist da. Vielleicht CDI defekt, das der den kompletten Strom benötigt ?

    Fragen über Fragen :-)


    Danke und Gruß

  • Hallo zusammen,

    komische Geschichte. Gestern ist mir während der Fahrt das Scheinwerferglas rausgefallen, und unter lautem Klirren am Boden zerschellt. Das ist einfach so beim rechts abbiegen passiert, es war nicht mal eine Bodenwelle oder ähnliches.


    Reflektor und Fassung/Sockel sind noch intakt, Birnen leuchten auch noch.


    Ist es möglich das Glas zu ersetzen, ohne gleich den ganzen Lenker aufschrauben zu müssen?

    Also kann ich einfach ein neues Glas vorne drauf stecken / festkleben / schrauben / ...?


    Und welches Glas bzw. welcher Ersatzscheinwerfer ist der richtige?

    Bin da etwas verwirrt: laut Explosionszeichnung bei SIP hat ein PK 50 S Scheinwerfer kein Fernlicht und P26s Sockel. Ich habe allerdings ein Scheinwerfer mit Standlicht oben, und Abblend+Fernlicht unten auf einem Ba20d Sockel, also XL(2) Scheinwerfer? Oder wäre das sogar irrelevant, weil das Glas vorne sowieso auf beide Varianten passt?


    Danke und Grüße!

  • Moin,


    ich bin neu hier im Forum, weil meine Vespa ein bzw. zwei Probleme hat.

    Ist übrigens komplett Original

    Der Roller hat das Problem das die Beleuchtung bei Normallicht während der Fahrt häufig sehr Dunkel wird. Die Batterie muss ich deshalb oft manuell per Ladegerät aufladen weil der Roller die Batterie nicht immer lädt. Die letzte Batterie ist hierdurch drauf gegangen, hatte nur noch 4 Volt.:rolleyes: Die neue geht auch ca. einmal die Woche leer. Ich bezweifle das dies normal ist. Stecker habe ich auch schon alle mal rausgezogen und wieder reingesteckt. Nun frage ich mich ob dies ein Kabelbruch sein könnte oder doch der Spannungsregler oder die Lichtspule einen Wackelkontakt hat.


    Nebenbei frage ich mich schon länger ob der Schalter am Lenkrad um zwischen Normallicht und Fernlicht umzuschalten zwei oder drei Positionen haben sollte, weil oben ist das Licht sehr hell genau wie in der Mitte, unten ist nur die kleine Birne in der Lampe an. Ist das so normal oder ist da was nicht richtig. Birne

  • Hallo zuammen,



    ich bin absoluter Neuling oder auch Frischling genannt, ich habe ein kleines oder großes Problem. Das weiß ich leider noch nicht genau. Nun zur Vorgeschichte



    Ich kaufte mir eine Vespa 50R Rosso Corsa laut Verkäufer frisch restauriert in Italien in Mailand.


    Die Vespa sprang beim ersten mal Kickstart sofort an. Der Motor klang normal. Also nicht laut oder irgendein klopfen etc. war zu hören.



    Die Vespa hatte 0 km laut dem neuem Tacho. Während der ersten Ausfahrt bemerkte ich keine Unannehmlichkeiten. Nur bei Vollgas merkte ich ein paar Zündausetzer, machte mir hier aber keine großen Gedanken. Da mein Daddy auch eine Oldtimer Moped hatte kannte ich das bei voller Fahrt mal der Zündfunke nicht so funkte. Als ich gute zwei Stunden essen war und mich wieder auf meine Vespa schwingen wollte, sprang sie schon etwas schwerer an. Hier machte ich mir aber keine großen Sorgen, losfahren konnte ich ohne Problem. Nun kamen die ersten paar Ampeln, ich musste anfahren und weiterfahren,

  • Hallo Gemeinde,

    PX 80 , Baujahr 1981, 35 000 Kilometer von Anfang an mit 135 DR ohne Komplikationen gefahren, mit der Originalen Vergaser-

    Abstimmung. Vergaser VM 20, Düse 96

    Nun wollte ich meinem Schätzchen was gutes tun. Nach Forumwissen die Düse 102 verbaut, und das war wohl verkehrt!

    Nach 2 Runden um meinem Garagenhof starb der Motor ab....

    Nach ca. 3 Min. Wartezeit konnte ich wieder starten, aber, 2 Runden gefahren, Motor wieder aus.

    Frage: Hat das die größere Düse bewirkt, weil sie mehr Benzin braucht? Ich trau mich nicht mehr in den Verkehr.

    Soll ich die 96 er wieder einbauen?

    Mit Gruß, K.