Bild031.jpg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Nachrichten

  • Hallo zusammen,

    ich habe vor ca. 4 Jahren angefangen meine PK 50 XL2 komplett auseinander zu nehmen und neu aufzubauen.

    Aus beruflichen Gründen lag die Vespa dann lange Zeit im Keller. Nun habe ich endlich wieder Zeit und die Vespa ist langsam wieder fahrbereit.


    Da die alten Blinker alle gebrochen waren, habe ich mir bei SIP rundum neue Blinker gekauft. Entschieden habe ich mich hierbei für die Blinker der Firma BOSATTA. Nun habe ich mir noch einen Karton BA15S 12V/21W Birnen besorgt und wollte das ganze einbauen.

    Vorne kein Problem, nur hinten sind die Birnen zu groß. Wenn die Birne eingebaut ist bekomme ich das Blinkerglas nicht mehr drauf. :wacko:


    Ich hab jetzt gefühlt schon das ganze Internet durchsucht ob hinten Birnen mit kleinerer Leistung rein müssen, bin aber immer nur auf die 21W Variante gestoßen.


    So, somit zu meiner Frage. Hat von euch auch mal jemand das Problem gehabt? Kommen hinten vielleicht doch andere Birnen rein?


    Gruß,

    Daniel

  • Servus Freunde,

    Vergaser 19.19 (HD 88 (glaube ich); ND Original)

    Getriebe 3.0 Primär

    Zündkerze NGK B9ES Kupfer

    Rennauspuff SIP ROAD Banane


    Die Vespa springt immer direkt an und fährt sich bis 55-60km/h ziemlich gut.

    Ab 60km/h bis 70km/h hört es sich so an, als würde es Fehlzündungen geben (wie ein leichtes tickern oder rasseln aus Richtung Motor).

    Viel mehr als 75km/h schafft die gute auch nicht.


    Naja, jetzt bin ich letztens so 2-3 Minuten 70km/h gefahren (kein Vollgas) und es hat wieder angefangen so leicht zu rasseln. Kurz darauf, hat die gute PK Leistung verloren und ist abgesoffen.

    Es hat ziemlich verbrannt gerochen und nachdem ich den Deckel abgemacht habe, hat es auch leicht gequalmt.

    Nach kurzer Abkühlung ist die Vespa wieder ganz normal nach 2-3mal angesprungen.


    Zündzeitpunkt hatte ich damals 17 o.T eingestellt.

    Zwar fahre ich ohne Zylinderabdeckung (ja, sollte ich unbedingt wieder montieren wegen Überhitzungsgefahr), dennoch habe ich das Gefühl die Zündung ist evtl. die Ursache für

  • Hallo zusammen,


    nach den letzten Widrigkeiten mit dem Benzinhahn, die ich nun mit einem Eigenbau lösen konnte, kommt nun das nächste Problem auf mich zu...


    Dat Möppchen will einfach nicht vernünftig laufen...


    Kurz zur Historie:


    - PX 80 E lusso 2014 als Scheunenfund gekauft

    - 2015 überarbeitet u.a. auch eine Motorrevision durchgeführt; DR135 verbaut; HD angepasst

    - bis 2017 ohne Probleme gefahren (> 90 km/h)

    - 2021ausgemottet => Tank verrostet, Benzinhahn verstopft, Vergaser und alle Düsen verstopft

    - Tank überarbeit, Benzinhahn getauscht, Vergaser und alle Düsen im Ultraschallbad gereinigt und mit Druckluft durchgeblasen, Dichtungen zur Wanne und Motor erneuert, Gemischschraube eingestellt


    Fazit: Sie springt sauber an, nimmt dann aber kaum Gas an und dreht nur sehr langsam hoch, im oberen Drehzahlbereich fühlt es sich annähert normal an.


    Da mir jetzt für die nächsten Schritte (Vergasertausch, Zündzeitpunkt, Abdichten) das Knowhow, Teile und Werkzeuge fehlen, wollte ich Euch nach möglichen

  • Hallo zusammen,



    ich möchte eine Vespa 50L ( V5A1T) mit italienischen Papieren in Deutschland importieren.

    Um eine deutsche Betriebserlaubnis zu erhalten (diese brauche ich doch um die Vespa richtig bei der Versicherung anzumelden) muss ich auch erst zum Tüv.



    Ich habe eine italienische Betriebserlaubnis mit Stempel und Unterschrift, brauche ich aber noch unter anderem ein deutschsprachiges Datenblatt mit allen technischen Daten und eine Briefkopie von einer Betriebserlaubnis eines identischen deutschen Fahrzeugs.

    Der Rahmen der Vespa ist eine V5A1T (Vespa 50 L 1969).



    Kann mir bitte jemand helfen?



    Dankeschön



    Ciau

    Michele

  • Hallo zusammen,

    bin gerade dabei meine Px alt (bj 81) aufzubereiten. Ich habe das Gefühl, dass der Lack ziemlich dreckig ist. Da ich beim polieren jedoch keine Schäden anrichten möchte und ich mir nicht sicher bin, ob ich teilweise Schmutz oder (Klar-)Lack runterpoliere, würde ich gerne mal eure Einschätzung dazu hören. Oder wurde da evtl. mal drüberlackiert und der Lack löst

    sich nun. Der Lappen ist auf jeden Fall nach dem polieren immer dunkel gefärbt.


    Verwende im ersten step die gelbe feinschleifpaste von Koch.


    Habe mal exemplarisch ein Bild von der linken Seitenhaube angehängt.




    Hat jemand Erfahrung was es kostet, wenn man eine largeframe vespa professionell aufbereiten lässt?


    Vg