Motor228 Kuwe und Einlassbearbeitung

Kommentare 6

  • Ja die Evo 2 für Drehschieber schüttelt auch ordentlich, das liegt aber an der nicht Wuchtbarkeit der Welle, iss aber nur in den unteren Drehzahlen so, wenn man mal über 5000 ist, dann läuft se seidenweich! Find grad keinen lachenden Smily!

  • mit eiern der mühle kenn ich mich aus! meine kiste schüttelt sich ordentlich!

  • Na klar, wenn ich bis dahin noch nicht abgenippelt bin mach ich das schon noch! Übrigens ist allein die Bearbeitung nicht alles, die Wellen werden verschweißt, und gleichzeitig auf ca. 2/100mm Rundlaufgerichtet, aber nicht an den Lagersitzen gemessen sondern außen an den Stümpfen, das ist viel genauer.


    Dann eiert auch das LüRa und die Kulu nicht mehr so rum, und die Mühle wird wesentlich ruhiger.

  • hab erst die kack mazzuwelle von worb verbaut und denn gelesen das du sowas edles zauberst! aber du machst ja noch länger so dass du im winter mir auch meine bearbeiten kannst :)

  • Wie meinst denn das??

  • oooh man! hätte ich mich damals bloß schlau gelesen :(

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Nachrichten

  • Hallo,

    ich bin mit meinem Latein am Ende ;-((

    Vespa PK 50 XL1 BJ 90

    19er Dellorto; 80er HD

    originaler LuFi-Kasten ohne Einsatz

    Kerze NGK B7HS

    102 DR

    Sito Plus

    längere Primär

    verstärkte Kupplung


    Mit diesem Setup bin ich sehr gut knapp 1000 km gefahren - alles super - schönes Kerzenbild.


    Dann, ganz plötzlich, Stottern bei höherer Drehzahl und Leistungsverlust - Zündkerze nass und rußig.

    Ganz wichtig:

    Anspringen und unterer Drehzahlbereich gut und ganz normal!


    Folgendes geprüft/ersetzt:

    Zündzeitpunkt 17°

    CDI, Zündkerze, Stecker, Zündkabel, Pickup - alles ausgetauscht.

    Vergaser gereinigt (obwohl erst 1000km)

    Außer, dass sie einmal für ca. 300m ganz normal gelaufen ist, hat nichts etwas gebracht.


    Was könnte ich noch tun - ich bin ratlos...


    Für eure Ratschläge danke ich euch schon jetzt ganz herzlich.

  • Das is mein erster Post also weiß ich noch nicht so richtig wie genau das ganze hier funktioniert aber ich gebe mein Bestes!


    Ich hab im Juli diesen Jahres einen Motorschaden gehabt (Vespa v50, 1974). Kolben war komplett kaputt und ich habe den Zylinder, den Kolben, die Kurbelwelle und den Ansaugstutzen getauscht und komplett neugemacht. Motor ist gelaufen. Kurz glücklich gewesen, dass alles gut gegangen ist. Nach circa 10 km fahren dann die Enttäuschung. Auf der rechten Seite (nicht beim Auspuff) wurde sie auf einmal extrem laut. Nicht Auspuff laut sondern eher ein Knallen. Nicht Fehlzündungsknallen sonder mehr Metall auf Metall oder so ähnlich. Nach dem Rückschlag erstmal ein paar Tage nix gemacht und dann wieder Motor raus und geschaut ob irgendwas nicht stimmt. Alles hat normal ausgeschaut aber dadurch, dass ich mich nicht so auskenne hab ich dann ihn dann, von jemanden der sich auskennt, neumachen lassen (wieder ein 100er weg). Heute wieder alles drauf gemacht und gestartet