SNC00894

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Nachrichten

  • Guten Morgen,


    Bei genauer Betrachtung der Teile bei der Motorrevision meiner V50 ist mir aufgefallen, dass der Hobel doch einen 75ccm ist und nicht wie angenommen 50ccm :-4 ist.


    Jetzt habe ich brav Zylinder und Kolben geputzt und musste feststellen, dass der Fixierstift des oberen Kolbenrings zu tief im Kolben steckt und der Kolbenring sich im eingesetzten Zustand drehen kann.

    Ist das ein großes Problem? Sollte ich den Kolben tauschen? Ansonsten keinen Abrieb oder Beschädigungen zu erkennen. Einzig und allein die Bohrung des Kolbenbolzens scheint oval zu sein und der Bolzen geht sehr schwer rein.


    Der Kolben hat leider einen Durchmesser von 47,4mm und ist schwer zu bekommen und recht teuer. Hat vielleicht noch jemand einen rumliegen in gutem Zustand?


    Außerdem sind mir ein paar feine Riefen im Kolben aufgefallen, die man mit dem Finger auch erspüren kann. Ist hier eurer Meinung nach Handlungsbedarf? Schleifen mit 1000 Sandpapier oder gar Zylinder tauschen?


    Ich nehmen an es ist ein normaler 75

  • Hallo ich habe ein problem. Die feder des kupplungshebels ist zu schwach. Ich möchte diese gerne wechseln. Könnte mir jemand bitte eine schritt für schritt anleitung geben, wie ich diese so einfach wie möglich wechseln kann.


    Danke im voraus

  • Vespa rally 200, Bj 1977 ; Explosionknall beim Starten , Springt an bei Kaltem Motor, Springt nicht mehr an wenn der Motor warm ist, nur nachdem die kerze raus gedreht wurde und mehrmals gekickt, Vergaser gereinigt, Zündkabel und Kerzen stecker und Kerze Erneuert und einen 6 Volt DC Gleichrichter ( für konstantes Fahr Licht ) verbaut am gelben Kabel vom Kabelbaum:-1

  • Hallo, ich finde leider keine gute Vergaser Einstellung für meine V50.


    V50 mit 115 Polini, zimlich stark überarbeitet, Ansaugung per Drehschieber, 24 PHBL, Mazzcchelli anticipato, SIP Zündung (sport, also Variable Zündung). Vorzündung ca. 20° bei tiefen Drehzahlen.

    Das Problem: ich finde keine Einstellung für den Volllast Bereich. Ich kann nur 80-90% Gas geben, darüber geht nichts mehr, sie verschluckt sich nicht oder geht nicht aus, sie will einfach nicht mehr und beschleunigt nicht mehr. Gebe ich nur 80%, dreht sie schön hoch. Habe gedacht die Hauptdüse sei das Problem.

    Aktuell: Düse Leerlauf 60, Hauptdüse 100, Nadel auf 2. Position. Habe schon kleinere Düsen versucht, gleiches Problem. Habe grössere versucht, gleiches Problem. Düsen von 106 bis 130! Genau das gleiche Verhalten.

    Ich habe auch weniger Vorzündung ausprobiert, das Verhalten war noch gleich.


    Ich will endlich mal voll Gas geben können!

    Brauche neue Ideen..... was denkt ihr, was könnte ich noch versuchen?


    Vielen Dank im Voraus!