1. Gang geht schwer rein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1. Gang geht schwer rein

      hallo,
      ich habe eine vespa 50 n aus dem jahr 1975. nachdem von der werkstatt die kupplungszüge erneuert und geschmiert wurden, läuft sie auch einwandgfrei. einziges problem: der 1. gang geht sehr schwer rein, ich brauch beide hände dazu... :( worn könnte das liegen? die werkstatt meinte, ich müsste ihn ein bisschen rollen, dann ginge es leichter, anber wirklich viel bringt das net. ist am ende vll das getriebe kaputt? oder woran könnte es sonst liegen?
    • RE: 1. Gang geht schwer rein

      hast du dein standgas relativ hoch eingestelt????, denn je niedriger die drehzahl, umso leichter geht im stand der erste gang rein.


      wenn du ne hohe leerlaufdrehzahl hast bringt rollen auch nich viel
    • Ist die Schaltung und die Kupplung überhaupt richtig eingestellt?
      Ich bin mit der Vespa über die Alpen nach Italien gefahren. Unter [url]http://www.pankow.de/2011/09/vespa-mi-amore-mit-der-vespa-50-n-spezial-uber-die-alpen-nach-italien/#more-357[/url] gibt's dazu einen kompletten Reisebericht
    • Die Schaltzüge werden einfach zu stramm eingestellt sein. Lass sie in der Werkstatt einfach etwas lockerer stellen.

      Natürlich könntest du das auch in 2 min. selbst erledigen, aber wozu gibt es eine 2 jährige Gewährleistungspflicht auch für Werkleistungen. Vielleicht arbeitet die Werkstatt dann beim nächsten Mal direkt richtig.

      Vielleicht hat die Werkstatt die Züge auch nicht richtig verlegt, was den Verlauf durch den Rahmen und z. B. den Zughalter am Motor angeht, was dann u. U. zu erhöhter Reibung der Innenseele an der Außenhülle führt, was sich wiederum in schwergängiger Schaltung äußert.

      Vielfach haben die sog. Fachleute nämlich auch keine Ahnung mehr von alten Rollern.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.