112ccm Polini und nur 30 Km/h bei leichter Steigung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 112ccm Polini und nur 30 Km/h bei leichter Steigung

    Hallo Freunde!!
    Hier mein Problem... Ich bekam vor kurzer Zeit eine Vespa PK 50 Xl2 Elestart von meinem Onkel, die ca 40-45 Km/h lief. Ich wollte sie um einiges schneller zum rollen bringen, und verbaute mit Hilfe des Buches von Hans J. Schneider nun dabei folgende Teile:
    112ccm Pollini
    19.19 Vergaser dell Orto
    3.00Primär komplett Übersetzung
    Auspuff Sito Plus (Verengung entfernt)

    Resultat: Bergab ->Tachoanschlag :D
    leicht Bergauf-> ca 40 Km/h :(

    Irgendwie kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, das man mit 112ccm nicht mehr Leistung am Berg hat! Kann es sein, das ich irgendwo eine Drosslung übersehen habe?
    Beste Grüße
    Henny
  • ich würde sagen die Kupplung ist hin wenn sie sonst normal läuft und unter last sofort langsamer wird rutscht die Kupplung durch schon mal versucht mit etwas Gas und springender Kupplung nen Wheele zu machen wenn sie das mit 112ccm Polini nicht schaft ist die Kupplung hin auf jeden Fall verstärkte Kupplungsfedern verbauen und die Kupplungsbeläge wechseln


    Ach ja und verbau noch eine Rennwelle die original Kurbelwelle füllt den 112ccm nicht richtig mit nem 85ccm wärst du genau so schnell sind dann so um die 80-90km/h drin mit Rennwelle schafft man locker die 100 Sachen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tee ()

  • kann ich nur von abraten außer du bastelst dir eine 4Scheiben Kulu aus original Piaggio Reibbelägen meine hat erst kaum getrennt und dann nach ca 6 Monaten rutscht sie nur noch durch die original Kupplungsbeläge mit verstärkter Feder haben 20 000 gehalten und würden wohl immernoch gehen wenn ich nicht aus Übermut die scheiß 4Scheiben verbaut hätte
  • Vielen Dank erstmal, hilft mir aber nicht wirklich weiter, neue kupplung hat sie schon, hab sowas noch nie vorher gesehen, ich mein ich bin zwar noch neu aber das war schon ne fummelarbeit mit diesen 6 federn... 8o
    könnte es sein, das am einlass in den brennraum ne gegossene verengung ist die nur darauf wartet größer gemacht zu werden? Jemand erfahrung damit?
  • Mess mal Deine Steuerzeiten und Deine Quetschkante. Ich hatte das Problem beim meinem Racer in Liedolsheim, dass die Kiste überhaupt nicht ging.
    Zuhause hab ich dann gestaunt, als ich ne 3mm Quetschkante hatte und die Steuerzeiten nicht passten. Zylinder wurde oben um 0,9 abgedreht und wird jetzt ohne Kopf- und Fußdichtung gefahren, hat ne 1,2mm QK und rennt sehr angenehm.

    Gruß
    Daniel
  • Original von Henny
    ach so, vergaser hat ne 76 HD drin, alles andere (hab die düsen bis 90 da) ist zu fett!


    also ich fahre nen 110er polini mit ner 85er düse! nach dem einfahren werde ich ne 82 nehmen... ich denke 76 ist zu klein!

    mfg
    smarti
  • den Ansaugstutzen brauchst du nicht erweitern der reicht bis 19/19 Vergaser und den kannst du locker bis 112ccm fahren

    Hast du die Kulu Beläge vorher auch in Getriebeöl eingelegt vieleicht ist sie direkt gerupft hats du denn auch verstärkte Federn verbaut ?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tee ()

  • was ist eine quetschkante?
    in der beschreibung sieht man eine skizze wo so allerhand zahlen stehen, kann damit aber nix anfangen, kannst du mir genau beschreiben, am besten per bild oder so, wo ich was wegschleifen muss oder was weggedreht werden muss am zylinder oder am zylinderkopf oder in dem raum wo die kurbelwelle läuft??
    Besten dank! :)
  • Die Zeichnung, die auf dem Beipackzettel ist, ist die Anleitung zum Bearbeiten der Kurbelwelle, um die Einlasssteuerzeit zu ändern. Ich habe gleich die Mazuchelli Welle verbaut und die alte originalwelle ins Regal gelegt. :D

    Mein Zylinder ist auf Maximum an den ÜS gefräst. Muss auch deswegen ohne Fussdichtung fahren-hab teilweise nur noch 0,5mm Wandung..Motorgehäuse ist ebenfalls gefräst, Auslass liegt bei 65% Sehnenmaß mit schönen Phasen am Rand-damit mir die Kolbenringe nicht übern Jordan gehen.

    Die Kiste läuft jetzt sehr angenehm. Konnte aber leider bis jetzt nur auf Flurbereinigungs und Feldwegen testen, da ich ja keine Zulassung für das Gerät hab :rolleyes:.

    Wenn sie das nächste Rennen heil übersteht, kann ich Dir noch genauere Daten geben.



    Quetschkante und Steuerzeiten werden ganz gut in der GSF-Mitschrift behandelt. Schick mir mal Deine Email-Adresse, dann sende ich Dir die als Word-Dokument zu. Da kann man sich einiges Know-How anlesen.



    Gruß
    Daniel

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von elbochos ()