Öl an Welle, bei Wechsel von Hinterrad der PK 50 XL Automatik

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • Hallo,


    ich habe heute neue Reifen aufgezogen. Dabei hatte ich (unnötigerweise) das Hinterrad mit der Hälfte der [lexicon]Bremstrommel[/lexicon] demontiert. Als ich das Rad ab hatte und die Bremse offen lag, kam (meines Erachtens) an der Welle, die wohl aus dem Getriebe kommt etwas Öl durch. Ist das normal, wenn nicht alles fest zusammen gebaut ist oder woran kann das liegen?

  • ich geh mal davon aus, dass die abdichtung des getriebes genauso wie bei den schaltvespen gelöst ist: daher ist das normal
    die [lexicon]bremstrommel[/lexicon] wird zur abdichtung benötigt.

  • Danke für die Antwort. Hatte mir so etwas schon gedacht, war mir aber unsicher.


    Nun habe ich aber folgendes Problem in dem Zusammenhang:


    Bei meiner Probefahrt gestern habe ich festgestellt, das die hintere Bremse nicht mehr so gut packt. Ich hatte zwar das Öl weitestgehend mit einem Lappen entfernt, aber ein Rest ist dann wohl doch wieder nachgelaufen. Ich nehme an, dass sich dieses Öl dann durch die Rotation außen verteilt hat und die Bremse dadurch nicht mehr so gut packt.


    Wie kann man dieses Nachlaufen des Öls vor dem Zusammenbau verhindern?

  • sommerring inder bremsankerplatte erneuern und die dichtung zwischen block und bremsankerplatte auch erneuern

    VO-Glühkindler


    Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)



    INN-Team Hall


    Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile