Schaltsequment richtig einbauen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaltsequment richtig einbauen?

      Hallo Vespafreunde,
      ich habe folgendes Problem:
      Das Schaltsequment habe ich nach Anleitung (4.Gang, kickstarter unten) ausgebaut, um die Dichtung zu erneuern.
      Jetzt bin ich zu blöd das Ganze wieder richtig zusammen zu bauen.
      Was muss ich machen, bzw. beachten?
      Bis dato baue ich das zusammen und die Gänge gehen nicht mehr richtig rein, Leerlauf garnicht.... H E L P
    • Du musst den Schaltbolzen (das runde Ding, was aus dem Loch im Motor hervorsteht) soweit wie möglich aus dem Motor ziehen. Dabei ist es hilfreich, wenn du das Hinterrad frei drehst. Ein wenig hin- und herruckeln, dann solltest du den Bolzen schnell bis auf Anschlag herausgezogen haben. Er ragt dann nicht ganz bis auf das Niveau heraus, wie die Stehbolzen für die Schaltrastenbefestigung hervorstehen.

      Jetzt nimmst du die Schaltraste und klappst den innenliegenden Arm soweit raus wie möglich. Wenn die neue Dichtung auf dem Motorblock ist, setzt du den kleinen beweglichen Metallblock am Arm der Schaltraste in die entsprechende Nut des Schaltbolzens ein. Wenn du jetzt das Hinterrad leicht drehst und dabei die Schaltraste sanft in ihre Position am Motorblock/auf die Stehbolzen drückst, sollte es problemlos klappen.

      Vermutlich hast du nicht beachtet, dass der Arm der Schaltraste in den Schaltbolzen eingreifen muss, um die Gänge schalten zu können.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pkracer ()