Das alte Thema: Flaschluft! Aber ein extrem Fall!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das alte Thema: Flaschluft! Aber ein extrem Fall!

      Hey ihr alle! Mein Roller befindet sich noch immer in Obhut und leider gehts da nicht mehr vorran.
      Ich habe einfach mal den Post aus dem GSF kopiert und würde gerne mal eure Ideen dazu hören!
      Danke euch allen:

      "Hallo Gemeinde,

      nach langem Rumdoktern muss ich mich nun mal mit einem Klassiker an euch wenden. Problem: Falschluft am Übergang zwischen Vergaser und ASS. Ja, die Falschluft-Topics kenn ich alle. Setup: PKXL1 mit 16/15er-Gaser, 68HD, 42erND, 75er DR, 3,72er-Übersetzung, Rest original.
      Was bisher probiert wurde:
      - Einbau mit gut eingefettetem Filzring
      - Einbau mit 2 und drei Filzringen
      - Einbau ohne Filzring (die XL1-Vergaser haben einen O-Ring im Gaser-Flansch, der gegen den ASS abdichten soll)
      - O-Ring getauscht
      - Gaser getauscht gegen einen mit etwas längerem Flansch
      - ASS gewechselt, da der erste einen kleinen Kratzer auf der Fläche hatte, wo der Gaser draufkommt.
      - Stück Fahrradschlauch auf ASS geschoben und über den Vergaserflansch gestülpt. An sich eine ganz gute Idee, hat auch zwei bis drei Kilometer gehalten, dann ist der Gummi gerissen. Für mich auch der Beweis, dass die Falschluft nicht von irgendwo anders herkommt.
      - Nebendüse ist die richtige mit dem langen Zipferl dran.
      - Düsenstock sitzt auch richtig.
      - Simmeringe sind neu und alle richtig eingebaut.
      - ASS ist mit Dichtmasse abgedichtet. Dichtheit getestet mit Starterspray.
      - Alles mit Hylomar-Dichtmasse eingeschmiert als ultimativ letzte Idee.

      Gaser sitzt richtig drauf und die Gussschutzkappe geht auch bis zum Anschlag. Ergebnis ist immer das selbe. Ich bin mittlerweile seit 8 Wochen dran (immer Mittwochs abends und Sonntags), das Problem zu lösen und es ist auch nicht meine erste SF. Ich werde noch wahnsinnig. Wer hat sich eigentlich diese gsf_shit.gif Konstruktion ausgedacht? gsf_wallbash.gif Ist leider nicht mein Roller, sonst würde ich drauf pfeifen. Hat jemand den ultimativen Tipp? Eventuell eine Umbauaktion oder sowas? Schraubverbindungen? Wenn nicht, lass ich mir was einfallen."


      also echt zum k..... sind für jeden Vorschlag dankbar!


      Max
    • RE: Das alte Thema: Flaschluft! Aber ein extrem Fall!

      Hi,
      tut mir leid wenn ich etwa unsensibel bin, aber ich würd meinen:
      Nach 8 ! Wochen rumprobieren hätt ich das Gerümpel längst in die Enz geschmissen und einfach neu gekauft.
      Du hast alles dir mögliche getan. Du hast herausgefunden, daß der ASS falsch Luft zieht.
      Es ist als letztes nur noch die Option zu überlegen, daß es eine dir unsichtbare Beschädigung von ASS und/oder Gaser gibt. Nach dieser ganzen Zeit könnte man evtl. einsehen, daß nun die Zeit für einen Neukauf gekommen ist (oder leih dir vorher von irgendwoher was funktionierendes aus und checks dann nochmal).
      Ich würd fahren wollen und nicht schrauben ;)


      Gruß
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville
    • mh is zwar nich die ganz feine Art aber wie wärs mit Silikonpaste? Dichte den ASS einfach ab das sollte doch super klappen und das Silikon kann man auch wieder abziehn.
      Suche Restaurationsobjekt, oder günstige VollblechVespa (ccm egal)
    • ja kannst
      links und rechts abdichten und ab in die badewanne... jetzt noch n bissl luft
      rein mim kompressor aber piano piano. steigen blasen auf?

      *EDIT*
      Es gibt auch Lacke / Öle mit minimaler Oberflächenspannung (Fiskusität) die Fließen in jede Ritze abwischen und anschaun wo der Riss is...
      Suche Restaurationsobjekt, oder günstige VollblechVespa (ccm egal)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andifr ()

    • Leute von heute...

      das gibts doch echt nicht!

      Also heute:

      Neues ASS UND neuer Vergaser druff gemacht!
      Ausserdem neuen zylinder!

      Der motor ist ja gerade erst frisch abgedichtet, da vorher falschluft bestand!

      Jetzt haben wirs halt radikal gemacht und neue teile gekauft!

      Dennoch:

      Die karre zieht falschluft!

      Wie habt ihr bei euch (19er gaser is jetzt drin) den berreich zwischen ASS und Vergaser dich bekommen?

      danke für eure hilfe!

      max
    • hast beim abdichten von deim MOtor auch die simmerringe an dr kurbelwelle gewechselt? wenn da einer hin is bringt s alles nichts hatt ich mal, kannst treten wie du willst mit nem neuen Vergaser die vespe wird da nich anspringen
    • ja alles neu gemacht!

      motor is frisch revidiert worden vom fachmann!

      haben auch alles mit starterspray eingesrüht!

      die kiste ist dicht!

      nur am gaser ass nicht!


      Der 19er gaser passt auch irgendwie nicht ganz auf den NEU MITGEKAUFTEN Ass!

      hat wer IRGENDNE idee!?
    • Hey, Jay861,

      könnte auch daran liegen das der Motorblock beim zusammenbauen was mitgekriegt hat. Auch der Fachman macht mal Fehler, du sagtest das du auch nen neuen Zylinder aufgesetzt hast, wenn du da die Schrauben falsch anziehst, kann sich der gesammt Block verzeihen, wenn das Kurbelgehäuse Luft zieht kannst du am Vergaser soviel machen wie du willst, der wird immer Nebenluft ziehen.
      Grade wenn die Profis was falsch gemacht haben, halten die gerne mal den Mund und tun so als ob alles gut gelaufen ist.
      Meine Wespe dreht an der Ampel nach längerem Vollgasfahren hoch, oder sie geht aus, ich denke meine zieht trotz Filzring (der vorher fehlte) nebenluft. (muss man den einfetten???). So wie ich das verstanden hab muss der vom Ende des Vergaserers nach vorne auf/um den ASS gelegt und richtung motor gedrückt werden. War das richtig?
      JAY, liegt das bei dir vielleicht an der Bedüsung (größerer Zyli?) oder an der Gemischschraube, manchmal vergisst man was ganz einfaches...

      Liebe Grüße, Medi-Vespa

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Medi-Vespa ()

    • mal nur ne frage nebenbei, hast du deinen gaszug auf die optimale länge runtergeschnitten?
      wenn der zu lang und nicht leichtgängig ist, dann könnte er haken und der schieber im vergaser
      schliesst nicht optimal, was beim fahren und anschließendem gaswegnehmen zum hochdrehen
      des motors führen könnte. (der schieber bleibt offen > gas geht hoch)

      ist nur ne idee...
    • HEy danke für eure tipps!

      Also wir haben das gesammte gehäuse mit Starterspray abgesprüht und keine reaktion!
      erst als das zeug an die stelle ass/ gaser kam, ging die kiste sofort aus!
      Der fachman ist auch ein bekannter von mir und wir haben auch zusammen gearbeitet! Daher hats nichts mit beschiss zu tun!

      mhm ja düse ist ne 80er drin auf nen 85er DR sammt 19er gaser und sito+

      ich denke das sollte ok sein so!

      gaszug hab ich gerade gecheckt! Leider war ers nicht! Super eingestellt und leichtgängig...
      Noch jemand ne idee?
    • Danke erst mal an Andifr,

      gut das es weder der Gaszug noch der Motorblock waren, das grenzt das gannze ein.

      Da meine "paula" das gleiche problem hat, jedoch nur wenn sie vollgas lief, würde ich vermuten, das du einfach mal die Schrauben nachziehen solltest. Ich hab alles abgemacht, gesäubert und so und ich denke bei mit kommt es wegen der verbidung der einzelnen Teile. Am Vergaser anschlag, da ist noch ne stelle an der ich mir vorstellen könnte das Falschluft kommt. Das geht am Filzring vorbei, der Vergaserstutzen ist ja geschlitzt... ansonsten die Dichtung am ASS-Motorblock...
      Abgaskrümmer könnte auch sein, wenn der undicht ist... da kann auch nebenluft herkommen. Ich bräuchte mal wieder Zeit um "sie" auseinander zunehmen...

      Grüße Medi
    • Mh mal ne ganz dumme Frage...
      Ein Auspuff trägt doch wesentlich zur Luftzirkulation bei (zumindest) 2-T
      Motoren bei. Kann es möglich sein, dass der Auspuff im Eimer is und die Abgase zurück hält?
      Suche Restaurationsobjekt, oder günstige VollblechVespa (ccm egal)
    • Soweit ich weiß, eigentlich nicht.
      Denn ein 2T-Motor spring zum Beispiel auch an wenn den Auspuff inkl. Krümmer komplett weglässt. Der Motor verliert zwar enorm an Leistung, geht aber.

      Bei meiner war der Auspuff doppelt so schwer wie ein neuer weil der so dermaßen durchgerostet war. Ich hab ihn abmachen wollen und mir ist die Schraube zum Krümmer sofort abgebrochen, hab mir dann nen krümmer und nen normalen sito, als replica geholt. Der Alte auspuff hatte diverse Löcher, das ganze macht den lärm erträglich hat aber am hochdrehen nix geändert. (Zur Erklärung: ich möcht meine eher original lassen). Recht kompliziert das ganze :P
    • Wenn der Auspuff allerdings in der Art kaputt ist, dass er den Motor behindert?
      Ich rede ja nicht von nichts bringen sondern von behindern...
      Suche Restaurationsobjekt, oder günstige VollblechVespa (ccm egal)