Motorausbau PK 50 XL 2

  • Hiho,


    so, hab eine Woche Urlaub um den Motor zu spalten (zum allerersten Mal), wie ich heute gesehen habe, war das auch dringend nötig, alles total versifft dadrin.


    Habe aber folgendes Problem, das mich fast zum Wahnsinngetrieben hat: Ich muss den Schaltzug aushängen um den Motor auszubauen. Ich habe die XL-Version mit einem, festen durchgängigen Schaltzug, nur wie kriege ich den Schaltzug untem am Getriebe raus? Einfach rausziehen geht nicht, der Zug ist so gebogen, dass das nicht geht.


    Zweites Problem: Kabel von der E-Zentrale zur LiMa und an den Hauptkabelbaum. Wie kriege ich die ab?


    BIn aus der Schneidervespabibel nicht ganz schlau geworden, der hat als Beispiel immer eine alte PK, da ist das nicht so wie bei mir :-(


    Würd mich freuen, wenn mir bis morgen jemand antworten würde, dann kann ich gleich weiter machen.


    Danke,
    Chris

  • Zitat

    Original von Bl@de
    wie kriege ich den Schaltzug untem am Getriebe raus?


    Schräubchen von unten lösen.
    Aufpassen, ada kommt noch n Kleinteil hinterher.


    Zitat

    Original von Bl@de
    Kabel von der E-Zentrale zur LiMa und an den Hauptkabelbaum. Wie kriege ich die ab?


    Stecker auf Höhe des Ende des Beischilds abziehen und Kabel zur Lima hin durch die Öffnung am Gehäuse quetschen.

  • Danke für die fixe Antwort :D


    Die Schraube ist gelöst, ist auch ein kleines Teil nachgekommen. Trotzdem steckt der Zug fest. Die Frage ist nun, ob ich die richtige Schraube gelöst habe... Ich hab mal ein Foto gemacht; vielleicht habe ich an der falschen Stelle geschraubt.


    Das mit den E-Kabeln werde ich morgen mal ausprobieren.


    Servus,
    Chris

  • So, jetzt gibts Feedback ;-)


    Hat alles wunderbar funktioniert, der Stecker für die Elektrik war unter einer Art Klammer, deren Schraube der Vorbesitzer offensichtlich arg geschunden hat, man konnte die Klammer aber aufbiegen.


    Das mit dem Zug hat auch funktioniert ;-) Das war einfach so versifft, dass ich das Teil noch freilegen musste.


    Der Motor steht jetzt bereits ohne Zylinder und Kolben in der Werkstatt. Im Gegensatz zum Rest des Motors sind die Teile (Kolben und Zylinder) noch wunderbar.


    Achja, nochwas: Kann mir wer einen Kaltreiniger empfehlen, der diesen Öl-Erde-Teer-Siff, der schon fast festgebacken ist, lösen kann? Mein Sandstrahler hat nämlich grad gesagt, dass er mich so nicht in die Kabine lässt :-(


    Dankeschön,


    Chris

  • Auch nach Anwendung von Bremsenreiniger würde ich den Motor nicht sandstrahlen, das ist viel zu grob.


    Glasperlstrahlen ist für diesen Zweck besser geeignet.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Hi,


    danke für den Tipp mit dem Bremsenreiniger ;-)


    Ich wollte den Motor schon glasperlenstrahlen, nur mach ich das in einer Sandstrahlerei. Und der Betreiber der Sandstrahlerei, den ich kurz Sandstrahler genannt habe, lässt mich nicht rein, wenn die Teile nicht frei von Fett und Öl sind... Ich hoffe, dass das mit dem Bremesenreiniger geht :-)


    Beste Grüße,
    Christopher

  • Wenn der Motor richtig versifft ist würd ich vorher mal mit 'nem Hochdruckreiniger drangehen. Aber verstopf die kritischen Öffnungen und schütz alles elektrische!

    this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys