PK50XL Automatik Springt mit E-Starter nicht an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK50XL Automatik Springt mit E-Starter nicht an

      Hallo, habe eine pk50xl automatik geschenkt bekommen. mein problem ist, daß sie kalt mit dem e-start nicht anspringt. batterie ist neu und der anlasser dreht auch zügig durch, zündkerze ist neu und der vergaser gereinigt, beim anschieben springt sie sofort an und läuft dann super, leider ist meine frau die den roller fährt nicht kräftig genug um sie anzuschieben und ich muste schon mehrmals los und den roller für sie anmachen was wie gesagt innerhalb weniger meter sofort klappt. woran kann es liegen das sie trotz voller batterie und funktionierendem anlasser nich anspring. danke im voraus grüsse
    • Klingt vielleicht banal,

      aber hast du den Choke gezogen???? Der Choke sitzt unter dem Benzinhahn an der XL und an der XL2 am Lenker.Meine Springt ohne Choke auch nur an wenn es sehr warm ist.



      lg Loeti112
    • ja klar hab ich den choke gezogen, ohne springt sie auch mit anschieben nicht an. ich hatte den ganzen bock schon in seine einzelteile zerlegt gereinigt und wieder zusammen gebaut aber das problem besteht immer noch. wenn sie überhaut nicht anspringen würde? aber wie gesagt 5 meter schieben und sofort ist sie da. läuft dann auch super 50kmh und schneller. wenn sie warm ist springt sie auch mit dem e start an nur kalt halt nicht.
    • choke geht. und den vergaser hatte ich komplett auseinander , gereinigt düsen mit dem kompressor durchgepustet und wieder zusammen. wie gesagt ohne choke kannste 100m schieben und es passiert nichts, mit 5m. trotzdem danke.
    • Hi so wie sich das anhört, hast Du an der Luftmischerschraube herungespielt? Dreht der Anlasser den Motor auch in der richtigen Richtung? Der KALTE Motor springt ohne Shoke NICHT an. Gleichgültig ob durch anschieben, Kickstarter oder Anlasser.

      klaus
    • sag ich ja, choke funktioniert, der anlasser wird richtig drehen da sie wenn sie warm ist sofort mit e-start anspringt.und gemischraube 3 1/2 umdrehungen raus oder? was ich überlegt habe ob die batterie genug ah hat die hat der vorbesitzer zwar gerade neu reingebaut als ich sie bekommen habe aber die batterie hat "nur" 5,5 AH und ich glaub empfohlen sind 7 AH aber der anlasser dreht wie geschrieben sauber durch. warum hat das ding auch keinen Kickstart? das mit dem anschieben ist doch mist und bestimmt auch nicht gut für das "getriebe". danke
    • Hi gute Frage, bei mir ist die Kickstarterwelle da, ich allso Kicker drauf geschraubt, wass passiert? nicht im Getriebe fehlten die Teile für den Kickstarter. So die Batterie, die sollte eigentlich reichen, meine ist auch nicht dicker. Was mir noch eingefallen ist, welche Kerze ist eingebaut? Nach der Betriesanleitung eine W4ACC von Bosch. Wie ist der Elektrodenabstand? und wie sieht sie aus?

      klaus
    • danke erstmal für die tips, also in meiner anleitung steht bosch w4cc und ich hab ne ngk mitmit vergleichswerten drin b7es . ac ist glaub ich das kurze gewinde , die 125er braucht glaub ich so eine. aber meine kerze ist neu war mein erster lösungsversuch brachte aber nichts. wenn ich sie anschiebe und sie ne weile läuft sieht sie rehbraun aus also nicht weis oder nass schwarz. wie gesagt den roller fährt bzw soll fahren meine frau, ich habe selbst eine husquarna wr hardenduro da gibts so gut wie nichts elektrisches auserhalb der zündanlage nichtmal ne batterie geschweige denn nen e-start. ich bin mit meinem latain auch fast am ende das einzige was ich mir noch vorstellen kann ist das der e-starter zuviel strom braucht und für die zündung nicht genug übrigbleibt aber nen neuen e-starter auf verdacht einbauen find ich ein bisschen übertrieben, vielleicht baue ich ihn mal auseinander und kucke mir die kohlen mal an. hmmm füe weitere tips wäre ich aber trotzdem dankbar.grüsse
    • Hi das ist nicht richtig. Der Strom für die Zündung ist vollkommen unabhängig von der ganzen Elektrischen Anlage. Der Strom wird mittels einer Spule erzeugt welche NUR mit der CDI und Masse verbunden ist. Die Steuerung der Zündung erfolgt über ein "Picup" welches gleichfalls nur mit der CDI verbunden ist. Das kannst Du die auf dem Anhängenden Schaltplan aber selber ansehen.

      klaus
      Bilder
      • Estarter.jpg

        599,79 kB, 2.622×1.731, 128 mal angesehen
    • ja seh ich, hab den plan auch in meiner anleitung hatte ihn mir noch nicht angeschaut, hmmmm wo ist denn der unterschied zwischen anschieben und e-starten? für den motor mein ich. dort müste ja das problem liegen? aber ich komm nicht drauf, der anlasser dreht den motor die lichtmaschiene liefert den zündstrom, eigentlich genauso wie beim anschieben?
    • Also ich hatte mal das selbe problem nur mit warmen motor.

      Ich habe einfach mal den Zündkerzenabstand bei einer neuen Kerze etwas verringert ca. 1 Zehntel da der Abstand größer war wie 0,6 und siehe da sie lüppt wieder normal.

      Also neue Kerze ist auch nicht immer als Fehlerquelle auszuschließen der Abstand muss stimmen.



      lg loeti
    • also, kerze kann ich ausschliessen, habe mir ne 2. besorgt und mit den abständen rumprobiert, kein ergebnis, habe mir dann noch mal die zündkabel angeschaut auch alles bestens, habe es kurz ohne luftfilter probiert auch ohne lösung, bin echt ratlos, habe sie dann nochmal angeschoben 10m und sie lief, nach 1minute laufen wieder ausgemacht und sie sprang mit e-starter sofort an. wieder einige stunden kalt werden lassen und mit e-starter kein erfolg. echt mist. aber ich komm schon noch dahinter irgendwas wirds wohl sein. danke erstmal für die tips. grüße
    • Hi, ja da fällt mir noch was ein, welche Strippen sind an der Batterie (zum Anlasser und Masse)? sind das noch die Originalen (dicke)? Ich hab mal ein Messgerät dazwischen gehängt, da wurde der Strom schon in den Mess-strippen verbraten. Mein Vorredner hat natürlich auch recht, schlechte Kontakte können das auch sein.

      klaus