Gewinde bei der Kupplung defekt, wie abziehen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gewinde bei der Kupplung defekt, wie abziehen?

      Hallo zusammen,
      zerlege gerade meinen Motor, und wie solls auch anders sein mein vorgänger ist anscheindend böse mit abzieher und gewinde umgegangen.
      folgendes problem, kann die kupplung auch ohne abzieher irgendwie demontiert werden? da mein abzieher einfach keinen halt bekommt.
      wenn nicht ist mein restaurationsprojekt wohl frühzeitig gestorben.

      bin um jeden guten rat dankbar.


      viele grüße, dennis
    • such bei Sip nach Kupplungskompressor ...sollte gehen
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist
    • Mutter runter, mit zwei großen Schraubenziehern auf gegenüberliegender Seite der Kupplung hebeln (Stück Holz auf die Dichtfläche vom Kupplungsdeckel auflegen damit es keine Macken gibt) und Druck geben. Kumpel holen der mit nem Hammer nen trockenen Schlag auf die Nebenwelle gibt. Quasi den Hammer beschleunigen und darauf fallen lassen yohman-)


      Dass ein Kupplungskompressor das Problem lösen könnte bezweifel ich, eine Banane im Ohr wäre wohl genauso hilfreich.
    • Ok habe das Problem gelöst.

      wir hatten die Hebelvariante als Überlegung, jedoch habe ich befürchtet etwas an dem Gehäuse des Motors zu beschädigen.

      Da bei dem kläglichen Versuch die Kupplung abzuziehen mein Abzieher auch beschädigt wurde und ich eh einen neuen brauche, habe ich die Kupplung im eingebauten zustand zerlegt. also kupplungsmontage Hilfe etwas vergewaltigt, so dass mir die Sachen nicht den Schädel spalten beim rausfriemeln.

      Nach dem ich die einzelnen Beläge und Scheiben der Kupplung runter hatte saß nur noch der Kupplungskorb mit dem verheizten Außengewinde drauf.

      Dann habe ich den Abzieher auf den Korb aufgesetzt und mit vier Schweißpunkte an den Korb geheftet. der Abzieher erledigte den Rest. Klar neuer Kupplungskorb + Abzieher sind jetzt fällig.

      Im Übrigen habe ich auch die Lager die im Motorgehäuse sitzen auf ähnliche Art gezogen. Einfach Mutter aufgehäftet und Holzbrett mit passendem Loch drüber, die schraube durch das Brett das aufs Lager geheftet wurde und dann mit der Kontermutter das Lager rausgezogen. (natürlich nur wenn kein Lager Abzieher vorhanden)

      trotzdem danke für die Tipps.

      Gruß, Dennis :-2