Primärzahnradmutter sitzt bombenfest

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Primärzahnradmutter sitzt bombenfest

      Hey,

      folgendes Problem:

      ich will endlich meinen Motor spalten und die Simmerringe austauschen aber ich bekomm dieses verdammte Primärzahnrad nich ab...
      hat jemand n kleinen Tip oder sowas?
      Will da nix dran kaputtmachen... Muss die Mutter überhaupt ab?
      also ich blockier die ganze Geschichte mit nem Imbusschlüssel (hab schon einen Schraubenzieher geschrottet den ich in die Zähne gehalten hab... :/ )
      und ich dreh das ganze in pfeilrichtung (wie ichs auf dem einen pic markiert hab).
      Oh man ich will endlich weitermachen so ein dreck, hoff mir kann einer helfen...
      gruß
      Bilder
      • DSC00636.JPG

        435,04 kB, 1.224×1.632, 73 mal angesehen
      • DSC00637.JPG

        386,73 kB, 1.632×1.224, 65 mal angesehen
      • DSC00638.JPG

        496,81 kB, 1.632×1.224, 65 mal angesehen
      • DSC00639.JPG

        502,47 kB, 1.632×1.224, 57 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von El-Capitan ()

    • Hast du das Sicherungsblech rausgemacht? Probiers mal mit nem Pressluftschrauber
      - Nur weil wir unterm selben Himmel leben heißt es nicht, dass wir den selben Horizont sehen.

      - W℮ηη diя dαs L℮b℮η Sτ℮iη℮ in d℮η W℮g l℮gτ, н℮b si℮ αuf uηd b℮wiяf M℮ηscн℮η dαmiτ, di℮ dicн η℮яv℮η!
    • Genau das Problem hatte ich auch. :) Nen Schraubenzieher hats bei mir auch nicht gebracht, nen weiches Stück Alublech war letztendlich die Lösung. Nicht zu dünn, und dann einfach zwischen die Zahnräder stecken, das blockiert optimal. Der Kraftaufwand ist zwar immer noch sehr hoch, aber danach löst es sich sicher. Versuchs mal. :)
      Ich bin immer optimistisch, sogar meine Blutgruppe ist positiv.
    • hmm ok das wär mal ne idee, die hab ich auch schon irgendwo mal gelesen,
      aber is das da alles so stabil oder lauf ich da schnell gefahr was kaputt zu machen?
      und die mutter muss raus zum motorspalten oder?
      mfg
    • Ja, die muss raus zum Motorspalten.
      Also mit dem Schraubenzieher machst du definitiv mehr kaputt als mit nem Stück alublech oder so. Das ist ja das Gute daran. Meins war weich genug, dass sich die Zähne dareinbohren kpnnten, aber auch hart und dick genug, dass es sie blockiert hat, ohne was rauszubrechen. nur nicht so zimperlich. :)
      Ich bin immer optimistisch, sogar meine Blutgruppe ist positiv.
    • Hallo !

      Ich arbeite in diesen Fällen mit einem alten Frottee-Handtuch.Das klemme ich ,mindestens zweilagig,zwischen die Zahnräder,
      und drehe dann so lange bis es blockiert.
      Klingt komisch, funktioniert aber.
      Bei dem Alublech hätte ich persönlich die Befürchtung, dass ein par Späne im Motor verbleiben könnten,
      trotz einer anschliessenden Reinigung.
    • Bin mir jetzt zwar nicht sicher aber war die Mutter nichn Linksgewinde?
      - Nur weil wir unterm selben Himmel leben heißt es nicht, dass wir den selben Horizont sehen.

      - W℮ηη diя dαs L℮b℮η Sτ℮iη℮ in d℮η W℮g l℮gτ, н℮b si℮ αuf uηd b℮wiяf M℮ηscн℮η dαmiτ, di℮ dicн η℮яv℮η!
    • Nop. Ganz normales Gewinde afair. Frotteehandtuch erfüllt ja denselben Zweck, weich und blockiert. Wegen Spänen muss man nix befürchten, da da nix absplittert oder so. Es bleibt ja in einem Stück.
      Ich bin immer optimistisch, sogar meine Blutgruppe ist positiv.
    • sauber ich werds mal mit nem frotee handtuch probieren,
      hab beim 2.Anlauf den Stiel von nem Pinsel genommen (fragt nich wieso...) und kniiiiiiiiiiiirsch... überall holzsplitter :cursing:
      meld mich heut abend mal obs geklappt hat
      gruß