zu hohe leerlaufdrehzahl pk 50 xl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • zu hohe leerlaufdrehzahl pk 50 xl

      Hallo alle zusammen,

      ich bin Vespa Neuling und stolzer Besitzer einer PK 50 XL von '83 mit 2takt Gemisch.
      Sie springt immer gut an und läuft an sich auch gut, bis auf dass sie nach ca. 2 Minuten Fahrzeit eine sehr hohe und laute Drehzahl an den Tag legt.
      Sie geht dadurch zwar an Kreuzugen auch ohne Gas zu geben nicht mehr aus, klingt aber sehr "ungesund".
      Wie kann man das regulieren ? Ist das auf Dauer schädlich für den Motor oder bestimmte Teile ?

      Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen,
      MFG simml
    • Hallo, nicht gleich mit dem Schlimmsten rechnen. Wurde die Vespa immer gefahren oder stand sie länger? Erstmal würde ich den Vergaser einstellen (Suchfunktion benutzen) oder wenn sie länger stand den Vergaser reinigen. Wenn das nichts hilft kontrollieren ob die Dichtung zwischen Vergaser und ASS vorhanden ist.

      Wenn das alles nichts bringt wieder melden.
      Dein Bild in den VO-Kalender? Beteilige dich am VespaOnline-Fotowettbewerb. Bilder ans Postfach fotowettbewerb@vespaonline.de
    • Falschluft liegt hier ziemlich sicher vor, muss jedoch nicht zwingend die "schlimmste" Ursache (defekter kupplungsseitiger Kurbelwellensimmerring) haben.

      Ein Vergaser verstellt sich normalerweise nicht von selbst, daher würde ich erst mal davon absehen, wild an der Gemischeinstellschraube rumzudrehen, ohne die Funktionsweise des Vergasers verstanden zu haben.

      Mögliche Falschluftquellen können sein:

      - gelockerte Verschraubung des Ansaugstutzens am Motorgehäuse,

      - gelockerter Vergaser auf dem Ansaugstutzen,

      - gelockerte Verschraubung des Vergaserdeckels (2 Schlitzschrauben oben rechts und links neben der Hebelmechanik für den Gaszug), ggf. darunterliegende Dichtung erneuern,

      - defekter O-Ring im ansaugstutzenseitigen Anschlußflansch des Vergasers,

      - Nebendüse (die messingfarbene "Schraube" seitlich am Vergaser) zu klein, falls eine 38er vorhanden ist mal gegen eine 42er austauschen,

      - defekter Kurbelwellensimmerring unter dem Polrad. Erkennbar daran, dass bei abgenommenem Polrad eine Ölspur vom Kurbelwellenstumpf am Motorgehäuse nach unten läuft,

      - defekter kupplungsseitiger Kurbelwellensimmerring. Erkennt man daran, dass das Getriebeöl nach Benzin riecht.

      Weiterhin nehme ich an, dass es sich um eine PK 50 XL 2 von 1993 handelt. 1983 gabs noch keine PK 50 XL.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.