v 50 zylinderkopf planen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • v 50 zylinderkopf planen

      servus,
      ich hätt mal ne kurze frage:
      von einem freund habe ich erfahren das ihm das zylinderkopf planen bei seinem mofa einiges an leistung gebracht hat und da ich hier noch einen alten rumliegen hab dachte ich das ich das mal probieren könnte. wenn er kaputt ginge wärs nicht so schlimm weil er eh nicht gebraucht wird aber zum versuchen ist er gerade recht.
      jetzt wollte ich von euch wissen was ihr für erfahrungen gemacht habt bezüglich der risiken also ob was anderes als der zylinderkopf schaden nehmen können beispielsweise der zylinder oder kolben.. und ob ihr mir sagen könnt wie viel ich ca. abnehmen muss.

      lg lupos
      hastschonmalnschnitzelduchnwaldrennensehn?

      - siehst mal wie schnell die sind ;-)
    • Hallo

      Ich habe meinen Zylinderkopf auch geplant. Hatte auch einen zuviel rumliegen und wollte es mal ausprobieren.
      Erfahrungen: Das fahrverhalten wurde deutlich spritziger hatte aber keine auswirkungen auf die endgeschwindigkeit.

      Gefahren: Sollte der Zylinderkopf zuviel geplant werden kann es passeriern das dein Kolben an die Zündkerze stößt. Außerdem wird der Zylinder heißer, aufgrund der höheren Kompression.

      Gruß

      Vincent
      Ein Kolbenfresser ist kein Tier!
    • danke für die schnell antwort!

      was meinst du denn wie viel ich wegnehmen soll/kann


      fährst du immer mit dem geplanten zyli oder war das nur ein versuch

      lg
      hastschonmalnschnitzelduchnwaldrennensehn?

      - siehst mal wie schnell die sind ;-)
    • wieviel genau ich abgenommen habe kann ich dir nicht sagen :-3

      Ich habs mal so pi mal daumen gemacht :rolleyes:

      Ich fahr dauerhaft mit dem Zylinderkopf, jetzt seit ung. ................................3 Monaten
      klappt alles gut
      Ein Kolbenfresser ist kein Tier!
    • jop, hab schon die ganze zeit gegooglet hab zwar nicht direkt was für vespa gefunden (drum auch der thread) aber viel für mofas und so...
      n freund von mir hat auch ne drehbank dann kann ich mir das ewige rumgeschleife sparen ;)

      aber danke!
      hastschonmalnschnitzelduchnwaldrennensehn?

      - siehst mal wie schnell die sind ;-)
    • des rumgeschleife wird auch nicht eine 100% saubere sachen. ich würds immer mit der drehbank machen lassen!
      Im GSF hättest du für diese Frage aufs Maul bekommen!!!
      => SUCHE BENUTZEN!!!



      "Dominik mach mal LÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄRM!!!"
    • Quetschkante würde ich bei ca. 1,3 mm lassen, wenn es zuverlässig bleiben soll.

      Dabei handelt es sich um den Abstand zwischen Kolben und Zylinderkopf. Zur Ermittlung des Maßes der Quetschkante nimmst du Lötzinn, zwirbelst das zusammen, steckst es durch das Zündkerzenloch, so dass es auf dem Kolben aufliegt. Dann drehst du das Polrad einmal rum und nimmst das Lötzinn wieder raus. Durch die Drehung des Polrades wurde es zwischen Kopf und Kolben auf das Maß des Abstandes der beiden Teile zusammengedrückt. Wenn du jetzt mit einem Meßschieber die Dicke des Lötzinns misst, weißt du wie groß deine Quetschkante ist bzw. wie viel du noch vom Kopf abplanen kannst.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • also meine erfahrungen sind, dass man sehr sehr genau arbeiten muss. bei meinem kopf ist nur eine kleine stelle unscheinbar niedriger als der rest und schon ist es undicht. aber trotzdem habe ich eine spürbarere mehrleistung, man kommt deutlich schneller vom fleck. die endgeschwindigkeit hat sich aber kein bisschen verändert
      weggenommen habe ich ca. 1 mm

      wer dass machen will muss genau aufpassen das alles gleichmäßig ist dann lohnt es auf jeden fall!

      lg
      hastschonmalnschnitzelduchnwaldrennensehn?

      - siehst mal wie schnell die sind ;-)