Vespa PX125E VNX2T Schaltplanprobleme

  • Hallo,


    ich bin gerade dabei eine Vespa PX125 mit e-starter zu restaurieren und suche den dazu passenden Schaltplan. Ich habe einen Plan gefunden der angeblich auch passen sollte auf jedoch stimmt die Verkabelung nicht ganz mit meiner PX überein. Speziell der Ladekreis ist im Schaltplan anders dargestellt als er wirklich verbaut ist. Auf dem Scooterhelp Schaltplan geht der Ladeausgang des Spannungs/Ladereglers mit einem Kabel zurück auf die Lichtmaschine und von der Wicklung der Lichtmaschine dann auf die Batterie. Das Problem ist nun das ich nur ein schwarzes Massekabel aus dem Motor raus kriege und ein blaues Kabel welches vermutlich die ungeregelte Spannung der Lchtmaschine ist. Laut dem Schaltplan müssten da aber noch zwei weitere Kabel raus kommen für den Batterieladekreis.


    Die Vespa ist Baujahr 1996 mit E-Starter und der Nummer VNX2T. Der Schaltplan auf ist genau für dieses Model, passt aber anscheinend nicht wirklich zusammen. Kann mir jemand sagen wo genau ich den richtigen Schaltplan her bekomme und wieso der auf Scooterhelp nicht stimmt?


    Vielen Dank & lg
    Horst

  • Hallo Horst,


    Ich habe hier im Forum Deine Nachrist gelesen und fast ein 3/4 Jahr später genau das gleiche Problem.


    Ich bin eine PX125E (VNX2T), Baujahr 1990 am restaurieren und finde keinen Schaltplan, der zu der Verkabelung in der Maschine passt. Hast Du in der Zwischenzeit etwas herausgefunden? Kann es sein, das die im Werk gerade das genommen haben, was im Regal lag?


    Wenn Du was hast, würde ich mich über eine Antwort freuen.


    Danke und Gruss, Max

  • Die verbaute Elektrik kann sich trotz gleichen Modells und Baujahres abhängig vom Land der Erstauslieferung unterscheiden, da verschiedene Länder teilweise auch unterschiedliche technische Anforderungen haben/hatten.


    So hatten z. B. deutsche Versionen eine mit Gleichstrom betriebene Hupe statt einer Wechselstromschnarre, was einen Gleichrichter erforderte. Ähnliche Unterschiede gibt es auch in anderen Punkten.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Was für einen Schlüssel meinst du?


    Das ist halt das Rahmennummernpräfix der PX 125 Lusso - ob es da einen tieferen Sinn gibt bzw. was sich Piaggio bei der Buchstabenkombination gedacht hat, bleibt wohl deren Geheimnis. Das Bestimmungsland des Rollers und damit die technische Ausstattung lässt sich anhand des Präfixes in diesem Fall nicht feststellen. Das T am Ende steht jedenfalls für telaio = Rahmen. Die Motornummern hingegen enden immer auf M.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Ich hab eine 98er PX 125 in der Mache und hab das gleiche Problem...
    Ich hab den Schaltplan aus dem Link oben mal farbig nachgezeichnet:

    Das macht das Ganze etwas übersichtlicher - obwohl es im Detail noch ein paar Unterschiede zu meinem Roller gibt (wenn ich Zeit habe änder ich den Schaltplan um so dass er genau meinem Modell entspricht).
    Frage in dem Zusammenhang, betrifft die ominöse "Anlasserschutzschaltung": Sitzt die, falls vorhanden, unter der Kaskade? Ich hab nämlich vier lose Kabel in den passenden Farben rumhängen. Kann man die einfach weglassen oder muss man die Kabel irgendwie brücken oder auf Masse legen? (und überhaupt: was macht das Teil eigentlich genau - wer weiss es?)

  • Der Schutzschalter sitzt im Schaltrohr am Kupplungshebel, ich meine, das zugehörige Kabel wäre rosa. Der Startknopf lässt sich nur erfolgreich betätigen, wenn der Kupplungshebel gezogen ist, weil ansonsten der Stromfluss unterbrochen ist. Sinn des Schutzschalters ist, dass der Roller im Falle eines versehentlich noch eingelegten Gangs und gleichzeitigem Betätigen des Starterknopfs einen unbeabsichtigten Satz nach vorne macht. Wenn die Kupplung gezogen ist, kann auch bei eingelegtem Gang nichts passieren, deshalb der "Zwang" zum Auskuppeln.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.