Getriebeöl (PKW-Motoröl)-additive anstatt Motor spalten bei leichtem Ölverlust

  • Mal so eine Frage wegen akuter Faulheit:


    hat jemand von Euch schon probiert ein Öldicht Additiv (lässt die Gummis ein bisschen aufquellen) ins Getriebeöl zu kippen?


    Meine 50l sifft ein bisschen, wäre ja nix neues aber blöderweise auch in die Bremse hinten - geht zwar mit bremsenreiniger recht schnell und gut - aber nach ca. 150km muss ich wieder ran.


    Ich habe beim opel zum anlass des letzten tüvs son zeug ins öl (Liqui Moli xyz) (da läuft die antriebswelle ein und bin deswegen das erste mal durchgefallen) - hat sehr gut geholfen - bis heute übern jahr später


    - spalten wäre klar, allerdings wollte ich das ganze noch ne zeit rausziehen, da sie sonst tiptop läuft - wegen kupplung usw bin ich mir aber nicht sicher obs sinnvoll ist


    wenns jemnad schon mal gemacht hat bitte aufschlauen - merci

  • wegen hinterrad: trommel runter und mit einem großen stumpfen gegenstand und hammer den simmerring sanft wieder reinklopfen, dann siffts nicht mehr.


    motoröladditive können zum rutschen der kupplung führen. ich würd einfach gelegentlich öl nachfüllen und gut ist.

  • denke auch das die Kupplung erhebelich drunter leidet, dementsprechend würde ich von der Idee abraten.


    Mfg, Holger

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.