Angemessener Preis für Vespa 50?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Angemessener Preis für Vespa 50?

    Hallo

    Ich spiele mit dem Gedanken, mir eine Vespa 50 (50cm3) aus dem Jahre 1977 zu kaufen. Sie hat m.E. für ihr Alter relativ wenig angezeigte km (17'000), ist gut hergerichtet. Sie hat an wenigen Stellen, wo der Lack im Laufe der Jahre abgesplittert ist, winzige Rostflecken (auch so am Auspuff), welche - zumindest zum jetzigen Zeitpunkt - nicht der Rede wert sind.

    Nun möchte ich gerne von Euch Experten wissen, was ein angemessener Preis für dieses Teil wäre...!? Zur Veranschaulichung habe ich ein Bild davon angehängt.

    Grüsse, Maxmara.
    Bilder
    • vespa1.jpg

      56,94 kB, 640×480, 204 mal angesehen
    • vespa2.jpg

      56,46 kB, 640×480, 201 mal angesehen
  • Also wenn die technisch auch wirklich in ordnung is, zahlt man so 600 VHB + - 100

    Na aber die angebotene sieht echt noch sehr in ordnung aus... also dann doch so 700 + würd ich sagen...

    Kleiner tipp noch: Es handelt sich bei der gezeigten Vespa um eine Vespa 50 Special, nicht um eine normale V 50 N!

    Außerdem ist 17000 km nicht gerade wenig für nen Roller...

    MfG Beta_erpel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Beta_Erpel ()

  • och ich seh grad du kommst aus der schweiz... wie das da is kann ich dir leider nich sagen... aber ich denke (da das ja alles bissel teurer is bei euch :D ) wird der verkäufer schon so 700€ in Franken umgerechnet nehmen... und wie gesagt 17k km find ich nich grad wenig... aber halten tut sie deutlich länger, da brauchst keine angst haben...

    Wie siehts denn aus, hat die Vespa längere zeit gestanden? Wenn ja, dann wo?

    Du musst bei längeren Standzeiten ja auch noch instandsetzungs und überholungskosten dazu rechnen...

    MfG Beta_Erpel
  • vielen dank für deine schnelle antwort :) !

    sie ist eine zeit lang in einem privaten parking gestanden, war wind und regen also nicht ausgesetzt. der verkäufer hat die vespa mit originalteilen ausgestattet (z.b. ersatzrad, welches vorne angeschraubt wird, von markt in mailand besorgt oder auch ein gepäckträger) und fahrtüchtig gemacht, da er sie eigentlich seinem sohn schenken wollte. dieser ist jetzt allerdings nicht mehr interessiert und deshalb wird die wespe sehrwahrscheinlich zum verkauf stehen. kurz: instandsetzungskosten würden für mich keine anfallen.

    ich sehe gerade, dass du auch eine Vespa 50 Special fährst - wieviele km hat denn deine drauf?

    grüsse, maxmara.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maxmara ()

  • die hat grad ma 12,5 tkm... is aber halt auch 4 jahre jünger als die, die du dir kaufen wolltest...

    Ok... wenn du wirklich nix mehr instandsetzen musst, wär es echt ein schnäppchen wenn du sie für unter 700 euronen bekommen würdest... aber bei 20tkm würd ich trotzdem mal ne motorüberholung machen (lassen), wenn das von dem verkäufer schon gemacht wurde... is auch net so teuer (deutlich weniger als 50 euro, wenn dus selbst machst), nur halt zeitintensiv... Und glaub mir, du hast viel davon und verhinderst, dass du irgendwo inner pampa auf einmal liegen bleibst!

    Wenn du das geld dazu hast, würd ich sie nach kurzer einfahrzeit (so 300 km) auch noch mal kräftig durchchecken (lassen :D )

    MfG Beta_Erpel
  • Zu den Kilometern: Meiner Ansicht nach kann man mit 17 000 Km gut leben, wenn der Rest einigermaßen gut in Ordnung ist. Meine Vespa hatte als ich sie gekauft habe 45 000 Km. Und sie Schnurrt besser als die meines Freundes der keine 10 000 Km hat 8). natürlich wurden mit der Zeit einige Teile erneuert...