Hubwagen Hebebühne

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • seit 3 Jahren steht bei mir eine Ameise mit ne Lifthöhe bis 3 Meter. Das ist doch perfekt um die zu einer Hebebühne umzubauen.


    Also Palette genommen, Brett drauf gespaxt und gemerkt das die Palette je viel zu kurz für nen Roller ist. Also Palette noch um 40cm verlängert. Die Verlängerung ist abnehmbar so das man auf der Bühne auch den Motor aushängen lassen kann. Hält locker 100kg aus. Des Weiteren lässt sich die Klappe auch als Auffahrrampe runter kippen, aber die palettenhöhe kann man auch so den roller drauf heben.


    Dann noch einen Radfänger gebaut damit das Vorderrad stabil steht und der Roller ein bisschen arretiert ist. Passt auch für das Hinterrad damit man den Roller umgekehrt drauf bekommt um gabeln einzubauen. Mit Spanngurten wird der Roller dann gehalten.


    Jetzt muss ich mir nur noch was gegen das kippen der Palette durch das weit nach hinten liegende Gewicht überlegen. Es hält, aber eine Sicherung muss da noch hin.


    Weitere Ideen?




  • Nahe am Hubteil eine Öffnung, beidseitig, in die Palette und mit Zwingen sichern.
    Oder, um oben eine größere Fläche zu haben, Metallplatten mit angeschweißten Gewindestangen, alternativ gebohrt und mit Muttern gesichert. Gewindestangen durch die Palette und unten mit einem über beide Gabelteile gehenden Metallstab verschrauben.

  • Im ersten Moment wäre mir das auch so eingefallen, wie Rassmo es schon beschrieben hat:


    2 Gewindestanden vorne zum Hubwagen durch die Palette, oben zwei Mutter drauf und unten über die Gabeln entweder ein entsprechend langes Flacheisen oder ein Hartholzbrett mit entsprechender Stärke und da dann Flügelmuttern drauf. Sollte das untere Längsbrett im Wege sein, dass dort einfach weg sägen.

  • so Problem soweit gelöst. Die Verlängerung der Hubgabeln war schief. Also abgeflext, neu angeschweisst und schon kippt des deutlich weniger. Als Sicherung dient nun an der Front zwei Holzklötze die mit Schraubzwingen angezogen werden. Dje werde ich mal gegen Schrauben tauschen oder auch nicht :)
    Da die Ameise bei mehrtägige StandZeit langsam absackt kann ich die vorgeschlagene arretierung von unten nicht machen da es sonst an der stelle aufsetzt.


    Bilder hab ich keine gemacht reich ich mal nach.

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.