Elektrikprobleme PX 200

  • Liebe Forenfreunde!


    Kaum habe ich mich angemeldet und schon belästige ich Euch mit Fragen.....


    Ich habe eine Vespa PX 200 Baujahr 1982. Sie lief eigentlich immer schön bis zum letzten Dezember.


    Da wollte die Batterie irgendwie nicht mehr. Licht wurde schwach, Blinker funzte kaum, Hupe auch nicht.... :(


    Ich selbst bin vielleicht das Gegenteil eines begnadeten Schraubers. :-3Also habe ich die Schöne in den Nachbarort gebracht. Da ist jemand, der Zweiräder repariert. Alte Schule, eigentlich ein sympathischer bescheidener Mann.


    Hat sich alles angesehen. Im Lenkergehäuse war durch den Vorbesitzer alles verbastelt, hinten an der Zündung waren die Kabel porös. Also:


    Komplett neuen Kabelbaum rein, neue LIMA, neue Batterie, neue Lampe.....


    Er hat sich den Schaltplan besorgt und die Vespa schnurrte wieder.....


    Nach 50 km kam meine Ernüchterung.....


    Blinker wieder schwach, Batterie auch, Licht auch, Batterie leer....


    Ich bin also wieder hin zu ihm. Große Messorgie mit dem Multimeter!


    Das Problem ist, dass kein echter Ladestrom an der Batterie ankommt. Selbst bei hoher Drehzahl sind es um die 10,9 Volt. Vor der Batterie sitzt ja eine Sicherung. Dort kommen 13,5 Volt an. Ich kann die Batterie mit dem Ladegerät laden. Dachte schon, dass es mit einer anderen Batterie getan ist. Aber nun, nachdem ich sie mit dem Ladegerät laden kann, glaube ich das nicht mehr.....


    Mein Schrauber ist auch etwas ratlos....


    Hat einer eine Idee, die auch ich als Laie nachvollziehen kann????


    Vielen Dank für Eure Mühe


    Uli

  • Vor der Sicherung hast du 13.5V und danach nur 10.9V? Dann kann der Fehler doch nur da liegen!?

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Schlechter Kontakt, Korrosion, etc. - Kann schon sein.

    Mach doch mal ne neue Sicherung rein. Die kostet doch nix.

    Sonst den Sicherungshalter mal zerlegen und alles sauber reinigen / freikratzen.

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Zitat


    Kann denn die Sicherung die Ladespannung so reduzieren????

    Das Problem liegt hier an den altertümlichen Torpedosicherungen, die in der aktuellen Technikwelt schon sehr lange ausgemustert sind...Hoher Übergangswiderstand, Korrosionsempfindlichkeit und mangelnde Vibrationsbeständigkeit haben zur Entwicklung anderer, besserer Sicherungen geführt.


    Abhilfe schafft das Umrüsten auf ATO Flachsicherungen, die momentaner Stand im KFZ Bereich sind.
    An der Vespa kann das so eingepasst sein (eine Sicherung ist aktiv, die andere Reserve):




    Man kann so ne Sicherung auch mit einem Voltmeter/Amperemeter, einem Killhauptschalter und einem Batteriehauptschalter koppeln:


    Die Dinger sind von hinten verschraubbar...


    Zur Anregung...

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    3 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Ich danke Euch schon mal bis hierher!


    Leider kann ich Euch noch keinen Erfolg melden, da ich in dieser Woche zu keinen Schraubereien gekommen bin. Heute Nachmittag kümmere ich mich mit meinem Nachbarn um ein anderes meiner Vehikel. Da er elektrikkundig ist, werden wir - so Gott will - auch mal nach der Sicherung sehen. Dazu gibt es dann die eine oder andere Flüssigkeitskühlung.....:-2


    Ich werde berichten!


    Schönes Wochenende wünscht


    Uli

  • Ich knobel' auch sowas selbst aus (Batteriehalter für großes Batterieformat in alte Rahmen):


    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

  • Guten Morgen!


    Habe gestern Abend noch mal die Elektrik der PX200 untersucht. Habe festgestellt, dass auch VOR der Sicherung kein Ladestrom ankommt. Null, gar nix. Habe aber auch festgestellt, dass das Massekabel meiner Zündbox total brüchig ist. Meine Fragen:


    1.) Kann es am brüchigen Massekabel der Zündbox liegen, dass ich keinen Ladestrom bekomme?


    2.) Es gibt in der Bucht mehrere Anbieter, die Zündboxen verkaufen. Sind alle blau und sehen gleich aus, haben aber erhebliche Preisunterschiede. Ist davon eine besonders empfehlenswert oder soll ich die Günstigste kaufen? Gibt es vielleicht eine, die etwas mehr Leistung bringt?


    Zur Prüfung, ob Strom am Regler ankommt, war es gestern schon zu spät.


    Herzliche Grüße


    Euer Uli

  • Mach doch Mal als erstes alle Kabel deiner zgp neu wenn die brüchig sind. Und dann weitersuchen.

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Cosa 1 200ccm BJ:89
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Zitat

    1.) Kann es am brüchigen Massekabel der Zündbox liegen, dass ich keinen Ladestrom bekomme?

    Nein. Auf der ZGP gibt es 2 voneinander unabhängige Stromkreise, den für die Zündung (Pickup+Speisespule+ externe Zündbox) sowie die Spulenphalanx für den Bordstrom (PX Lusso = 4 in Reihe geschaltete Spulen und PX alt = je 2 Spulen Licht, 2 Spulen Ladestrom Batterie).


    Das separate Kabel an der Zündbox ist kein Massekabel, das zur Funktion der Zündung nötig ist (Das reguläre Zündbox-Massekabel ist das weiße).

    Das separate Kabel (egal welche Farbe es hat) ist ein Schutzableiter, der nur im Fall eines bestimmten Defektereignisses Überspannung auf Masse umleitet.


    Zitat

    Es gibt in der Bucht mehrere Anbieter, die Zündboxen verkaufen. Sind alle blau und sehen gleich aus, haben aber erhebliche Preisunterschiede. Ist davon eine besonders empfehlenswert oder soll ich die Günstigste kaufen? Gibt es vielleicht eine, die etwas mehr Leistung bringt?

    Die Boxen sind blau, weil ein Zulieferer die Gehäuse fertigt und an verschiendene Konfektionierer vertreibt. Piaggio selbst steckt Boxen verschiedener Zulieferer in seine Tüten, z.B. Ducati Elettronica, Langfang usw. Die Zündbox bringt nicht die Leistung - die wird von der Speisespule auf der ZGP erzeugt. Um die Zündung zu optimieren, lohnt es sich eher zu prüfen, ob Speisespule und Pickup innerhalb der Toleranz liegen (Widerstandsmessung mit Multimeter) und eine Zündbox von guter Qualität (z.B. Ducati) zu verwenden.

    Ich persönlich bevorzuge Zündung nach dem Prinzip KISS. Eine Originalzündung mit geprüften Bauteilen und Zündbox guter Qualität (bloß keine billige!) reicht dicke auch bei einem mäßig getunten Roller...


    Ceterum censeo: Fotos bitte!

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    Einmal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Ja, damals hat mein Mopedschrauber gemessen. Gestern hatten wir an einem Auto an der Elektrik gearbeitet und kurz an der Vespa gemessen. Kein Ladestrom...... Messe dieser Tage mal, ob was am Regler ankommt......


    Schönen Samstag wünscht


    Uli

  • Guten Morgen, Vespafreunde!


    Es geht weiter hier!.....


    Also:


    Mein Problem war ja, dass kein Ladestrom an der Batterie ankommt. Ich bin kein begnadeter Schrauber und die Elektrik weist mir immer wieder größere Rätsel auf. Deswegen bitte ich um Nachsicht für meine unfachmännische Ausdrucksweise, für meine doofen Fragen und bitte um Antworten für Menschen mit bestenfalls mittlerem technischen Verständnis....


    Also:


    Ich habe wegen brüchiger Kabel eine neue Ducati-Zündbox eingebaut. Gut war, dass der Motor prima läuft. Schlecht, aber zu erwarten war, dass ich noch immer keinen Ladestrom habe....


    Dann habe ich mir bei YouTube einen Lehrfilm eines jungen Rollerschraubers angesehen, der wirklich einfach und verständlich zeigt, wie er die Elektrik eines Rollers checkt. Habe alles mitgeschrieben und gemessen. Fazit: Vor dem Regler kommen bei mittlerer Drehzahl etwa 55 V Wechselstrom an. Von daher gehe ich davon aus, dass meine Lima funzt..... Richtig?


    Hinter dem Regler kommt kein Ladestrom an. Also war meine Vermutung, dass der Regler defekt ist. Also flugs einen neuen Regler bestellt, eingebaut und angeklemmt, aber: Immer noch kein Ladestrom.....


    Jetzt war ich erstmal mit meinem Latein am Ende. Dann habe ich mir mal den Kabelbaum angesehen, der zu dem Regler führt. Der Kabelbaum ist neu. Sieht so aus... (bitte verzeiht, dass ich über picr.de einstelle; weiß nicht, wie ich das Bild direkt in den Text reinbringen soll).


    [IMG:http://up.picr.de/33070008jl.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/33070009bv.jpg]

    [IMG:http://up.picr.de/33070010mt.jpg]


    Was mich stutzig macht, sind die beiden roten Kabel die über die Torpedosicherung an den Pluspol der Batterie führen. Die kommen aus dem Kabelbaum raus; dort war die Isolierung durch Isolierband ersetzt. Habe das mal aufgeschnitten, damit man was sieht. Auf mich macht das augenscheinlich den Eindruck, dass die roten Kabel gar nicht durch den Regler laufen. Somit ist ja klar, das keine Gleichspannung auf den Kabeln liegt. Wechselspannung aber auch nicht....


    Ist das so original und richtig????


    Vielen Dank für Eure Geduld und Eure Hilfe!


    Uli

  • Zitat

    Was mich stutzig macht, sind die beiden roten Kabel die über die Torpedosicherung an den Pluspol der Batterie führen

    Das muß dich nicht stutzig machen. In Batteriestromkreisen muß zwischen Batterie & Verbrauchern eine Sicherung hängen.



    Zitat

    Auf mich macht das augenscheinlich den Eindruck, dass die roten Kabel gar nicht durch den Regler laufen.

    Der Eindruck ist korrekt, denn das 1. rote Kabel geht zum Zündstromschalter auf dem Lenkerdeckel (von wo aus die Verbraucher beliefert werden), das 2. liefert den Strom von den beiden dafür zuständigen in Reihe geschalteten Spulen auf der ZGP. Diese Spule hat zwei Enden, wovon das erste Ende eines der roten Kabel hinter der Sicherung ist ...und am zweiten Ende das gelbe Kabel hängt, das zum Laderegler führt (der die Ladespannung regelt).


    Weitere Fragen...

    - Bei all deiner Konfusion über die Verkabelung... ist dir da schon mal die Idee gekommen, den Schaltplan für deinen Roller auszudrucken und als Referenz für das Durchmessen zu nehmen? Die Schaltpläne sind sehr schön brauchbar, um Kabelführungen und Funktionen nachzuvollziehen.

    noch'n Tip...

    An deinem Kabelbaum sehe ich an den roten Kabeln einen mies verquetschten 6,3 mm Kabelstecker mit offenliegenden Kupferlitzen...wenn dein Kabelbaum so "konzipiert" ist, wären Kontaktprobleme (die hohe Übergangswiderstände verursachen) oder Kurzschlüsse nicht wunderlich.


    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    7 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Habe auch drei Spannungsregler gekauft, da die Batterie nicht geladen hat. Letzlich war es aber ein loses Ladekabel vom Kabelbaum. Es war nicht richtig verpresst und somit kein Kontakt zur Batterie obwohl der Kabelbaum neu war.

  • Habe auch drei Spannungsregler gekauft, da die Batterie nicht geladen hat. Letzlich war es aber ein loses Ladekabel vom Kabelbaum. Es war nicht richtig verpresst und somit kein Kontakt zur Batterie obwohl der Kabelbaum neu war.

    Darum Bau ich mir sowas selber und verlöte die Kabel Schuhe. Preislich kommt mann mit 50€ auch hin und kann damit 4-5 Kabelbäume machen.


    Arbeitszeit ca 1,5 Std

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Cosa 1 200ccm BJ:89
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Hallo Jack!


    Danke für Deine Diagnose! Du hast Deinen Beitrag mehrfach editiert, um mich wohl technisch nicht zu überfordern...... Danke dafür!


    Ich habe ein ganz normales billiges Multimeter-Dings. Ich habe die rote Spitze in beide Anschlüsse der Torpedo-Sicherung (die mies verquetschten) nacheinander gesteckt. Die schwarze Spitze auf Masse (Reserveradhalterungsbolten). Bei beiden Messungen weder Gleich- och Wechselstromspannung messbar.


    Ich habe ein Vespa-Reperaturhandbuch für alle Modelle. Da sind Schaltpläne drin. Allerdings fehlt mir da der Durchblick.


    Der Kabelbaum ist ja komplett neu eingezogen worden. Ich schätze, dass vielleicht irgendeine falsche Verkabelung vorliegt. Der Motor springt einwandfrei an, Beleuchtung und Blinker funzen, Hupe auch, aber die Batterie wird nicht geladen.....


    Wohnt vielleicht jemand in meiner Nähe (53489 Sinzig), der mit mir mal danach schauen kann??? Es gibt Verpflegung und Entlohnung - Ehrensache.......:-2:-5


    Uli

  • Zitat

    Ich habe ein Vespa-Reperaturhandbuch für alle Modelle.

    Welches genau?



    Das dürfte der passende Kabelbaum sein für P/E von 1982 mit Batterie und Blinkern:



    Hm und sag mal, was ist denn da für ein Spannungsregler an deinem Roller? Bild und Steckerbelegung sind unscharf.
    ich kann wenig erkennen, aber das riecht merkwürdig danach, als ob was falsch angeschlossen ist.
    Original ist da ein A A B+ G M...du hast einen A A G B+ M


    Auf deinem Bild ist zu sehen: du hast die Kabelreihenfolge zwar so gehalten, wie sie auf dem Originalregler richtig wären...
    Aber an deinem Regler sind B und G vertauscht...

    Sieh mal in den Schaltplan: das gelbe Kabel sollte in Anschluß G gehören, das graue Kabel in Anschluß B+.
    Bitte mal ein scharfes Bild vom Regler und wie die Kabel drangesteckt sind.


    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    3 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()