Vespa P200E - Dellorto 28er PHBH Standgas Problem

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • Hallo, ich habe mir heute nach fast 10 Jahren Vespa Abstinenz einen 200er Roller gekauft.
    Bin eigentlich soweit sehr zufrieden. Einziges Problem ist, dass er fast kein Standgas hat und nach wenigen Augenblicken dann auch ausgeht. Meiner Meinung fehlt nur ein kleines winziges Stückchen mehr Gas damit er konstant anbleibt.
    Beim Auto gibt es ja eine Standgas Schraube. Daher meine Frage:
    Wo finde ich eine entsprechende Schraube bei o.g. Vergaser?!


    Für eure Information:
    Hier der Roller, den ich gekauft habe:


    Und hier ein paar Bilder die ich gerade vom Vergaser gemacht habe:




    Für eure Hilfe danke ich im voraus.


    Viele Grüße


    Heiko

  • Motor betriebswarm fahren
    Gemischraube ganz rein,dann ca 2 umdrehungen raus
    Motor starten.
    Via Standgasschraube runden Motorlauf einstellen.
    Jetzt mit leichter rechts oder linksdrehung den Drehzahlhöchstpunkt ausloten.
    Gemischschraube->rein magerer Gemischschraube->raus fetter Ergo vom Drehzahlhöchstpunkt eine halbe umdrehung raus um ein zu starkes abmagern nach Vollgasorgie zu verhindern.
    Fertig ist das perfekte Standgas......vorausgesetzt der Vorbesitzer hat die Nebendüsengröße auf die restliche Motorkomponenten abgestimmt.


    Prost Ante

  • Hi Ante,


    wow. Danke für die superschnelle Antwort.
    Aber jetzt frage ich einfach nochmal dumm:
    Würde es nicht reichen einfach diese Standgas Schraube entsprechend zu drehen, bis die gewünschte Standdrehzahl erreicht ist?! Also ohne überhaupt am Gemisch zu drehen?!


    Und: Könntest du mir den folgenden Part deiner Erklärung vielleicht nochmal für blöde Anfänger erklären?!...hehe
    "Ergo vom Drehzahlhöchstpunkt eine halbe umdrehung raus um ein zu starkes abmagern nach Vollgasorgie zu verhindern."


    Ich dank dir...

  • Nochwas, das mir gerade eingefallen ist.
    Roller ist ohne Getrenntschmierung und der Verkäufer hat mir gesagt, dass ich 1/20 Öl/Benzin mischen soll.
    Hat da im Gepäckfach ne Dose Öl mit so nem kleinen Behälter wo 20/30/40, usw. drauf steht und da sollte ich pro Liter immer 1 x 20 Öl in den Tank geben.
    Kann es denn sein, dass diese Standgas Problematik garnicht weggehn kann, wenn man z.B. das Gemisch z.B. im Anteil 1/21 befüllt hat und der Vergaser auch diese kleinen Gemisch Unterschiede feststellt?!
    Denn so ganz genau geht es ja mit diesem Behälter auch nicht...
    Wäre das auch möglich?!

  • Zu deiner letzten Frage:
    Nein. Der Vergaser würde seinen Dienst auch mit einem anderen Gemisch fehlerfrei verrichten. Die einzige Gefahr liegt darin das dein Motor durch ein evtl. mit zu wenig Öl angereichertes Gemisch trocken läuft und kaputt geht. Andererseits ist es auch nicht optimal zu viel Öl zu fahren, da es dann zu übermäßiger Rauchentwicklung kommt. - Und teurer wird es noch dazu! -

  • Angenommen .Du warst mit passender Hauptdüse im Volllastbereich (problemlos )unterwegs.
    Jetzt nimmst du Gas weg und kommst in den Bereich des Vergasers wo Schieber , Cutaway größe und Düsennadel plus Mischrohr für die Gemischaufbereitung verantwortlich sind.Oder mit noch weniger geöffnetem Vergaser Standgas bis 1/4 Nebendüsengröße , Gemischeinstellschraube und Cutway bereiten hier das Gemisch auf.Gerade in diesem Bereich klemmen die meisten vollgasfest getunten Motoren weg weil sie dort zu mager eingestellt sind.
    Du solltest eine Kompromiss zwischen guter Gasannahme und stottern finden um hier noch genug Reserven zu haben.Manche Freaks aus der Kugelmopedgemeinde stimmen ihren Gaser auf jede Wetterlage neu ein.Weil kalte Luft mehr Sauerstoff bindet als warme.


    Welchen Auspuff fährst du eigentlich auf deiner Kombi?