lenkerschloss klemmt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • lenkerschloss klemmt

    hi,
    bin grad dabei ne alte 50er vespa wieder flott zu machen, läuft auch wieder :)
    problem: lenkerschloss ist drinnen, zugeschlossen, und geht nich mehr auf! Habe den originalen schlüssel, geht auch super rein lässt sich nur nich drehen!!! gibts vieleicht noch en trick oder kennt das jemand?
    Es sind schon 3 liter caramba drin, die vespa hat ca. 6 jahre gestanden.
    allerdings glaube ich nicht das das schloss zugerostet ist!
    danke schonmal, kristian
  • RE: lenkerschloss klemmt

    Hallo Kristian,
    bin auch noch relativer Vespa-Neuling mit ner P 80 X Bj. 85, aber nun zu Deinem Prob, hast Du vielleicht zwei Schlüssel für das Teil? Ist bei meinem Schätzchen so, dann passt nur der kürzere ins Lenkradschloss und der längere ins Handschuhfach. Evtl. hast Du aber nur einen der beiden Schlüssel.

    Gruß
    Lieber vierzig und würzig als zwanzig und ranzig
  • Hi,

    gib dem Lenker mal nen ordentlichen ruck, dann ist das schloss wieder auf :]
    Geht dann zwar nimmer zu, aber... n wirklich großer sicherheitsmechanismus ist das teil ja auch nicht.

    Wenn du dennoch das schloss weiterhin verwenden willst, stocher mal ein bisschen mit nem dünnen draht in dem schloss um eventuelle dreck-stellen n bissel frei zu bekommen.
    Dann vielleicht mal n paar tropfen öl oder fett drauf.

    Ansonsten bleibt dir wirklich net viel übrig. Vielleicht mal noch bei nem Schlüsseldienst nachhorchen ob da was geht oder so. Vielleicht ist dein schlüssel schon zu stark abgenutzt und ein neuer löst das problem.

    MfG
  • erst ma danke für die antworten :)

    also öl ist schon zu genüge drinnen, der schlüssel ist einwandfrei ohne irgendwelche gebrauchsspuren und er geht auch super und auch ganz rein... also dreck denk ich mal ist so nicht mehr drinne und wenn doch wird ein draht wohl auch nix machen können .. aber versuchen kann mans ja mal..
    werde ma gleich beim motorrad spezialisten nachfragen wegen dem schloss vllt weis der ja was.

    ansonsten: wie bekomme ich denn ein neues schloss rein? dazu müsste ich ja die gesamte lenksäule entkleiden oder nicht?
  • Die Lenkschloßblende vorsichtig mit der Niete raushebeln.
    Dann kannst du ihn nachher wiederverwenden.
    Mit Schlüssel und drehbarem Schloss könntest du es jetzt rausziehen.
    In deinem Fall mit 8er Bohrere ausbohren
    Neues mit Schlüssel reinstecken, abschließen,Schlüssel raus,Blende mit Niete reinkloppen und fertig.
    Weapons of Mass Destruction
  • habe das gefühl das der innere eigentliche schlosszylinder sich nicht in dem "ring" drehen lässt, da sich das schloss gut reindrücken lässt aber sich einfach nicht seitlich bewegt! (seh ich doch richtig das man es erst ein klein wenig reindrücken muss und dann aufschliessen?)
    dreck ect. können wir ausschliessen, da sie nur in der garage stand und vorher alles einwandfrei funktioniert hat...
  • Kann gut sein das die federbelasteten Stifte im Zylinder festgerottet sind.
    Aber wenn das W50 bzw Caramba Bad nicht geholfen hat
    Kannst du noch ein paar Schläge mit nem Durchtreiber auf den oberen Teil des Schlosses probieren.
    Wenn die sich dann nicht losrütteln hilft nur BOHREN
    Weapons of Mass Destruction